HA oder nicht mehr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jennychrischi 28.05.10 - 13:20 Uhr

Ich hab mal wieder eine Frage ;-)

Collin, 14 Wochen bekommt seit ca. 12 Wochen die Humana HA1. Verträgt er super. HA aus dem Grunde weil er 1. ein Frühchen war und 2. weil ich auf manche Nahrungsmittel, wie z.B. Haselnüsse etc allergisch reagiere. Nun wurde mir gesagt, das man nach 12-13 Wochen aber keine HA mehr füttern brauch/ soll. Nun will ich gleich einkaufen und er braucht neue Milch. Kann ich einfach so die normale Humana geben? Kann es sein, das er diese weniger gut verträgt? Ist ja nur das Eiweiß, welches anders aufgeschlossen ist, sehe ich das richtig? Eine Bekannte riet mir, Aptamil zu füttern, das sei noich besser verträglich. Nun bin ich ratlos ;-) Wer kann helfen?

Beitrag von smily-w 28.05.10 - 14:28 Uhr

Hallo, ich hab auch Neurodermiotis und mein Sohn ist jetzt 12 1/2 Monate alt und gebe immer noch die HA Nahrung und ich hab auch bei den Gläschen drauf gheachtzet das da ein A draufstand. Würde die Milch weitergeben wenn dein Kind die gut verträgt und nicht wechseln. #winke

Beitrag von mama-marion 28.05.10 - 15:33 Uhr

Mein Sohn hat auch am Anfang die HA pre bekommen von Nestle BEBA, aber das nur weil sie ihm im KH von anfang auch zusätzlich zum stillen bekommen hat.
Ich habe vor zwei wochen das Pulver von HA auf ganz normales Milchpulver1 gewechselt aber nur weil mein Sohn so viel gekötzelt hat und mit der neuen Milch ist es besser.
Aber wenn er damit gut zurecht gekommen wäre hätte ich nicht gewechselt weil die Pre immernoch am besten ist.

LG