Warensendung !!! Ebay

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von kate1 28.05.10 - 13:38 Uhr

Hallo,

ich hab im Moment eine Pechsträhne bei Ebay, folgendes ist mein(nächstes) Problem... Also: Ich habe einen Teddy Overall für babys verkauft bei Ebay, die Frau wollte das ich ihn ihr schicke für 1,65 Euro, worauf ich gesagt hab , das dass nicht geht dann event. für 2,20 Euro. Hab ihn ihr zugeschickt aber leider ist er nicht angekommen, sie schrieb nur das er nicht da ist, und direkt eine negative Bewertung! Jetzt verlangt sie das ich es zurückverfolge (sie sagt das kann man bei 2,20 Euro) und sie zeigt mich bei der Polizei an , als Betrügerin, und sie will ihr Geld zurück. Davon mal abgesehen hätte sie von anfang an mit mir normal komuniziert, hätte ich ihr das Geld auf jedenfall zurück überwiesen,jetzt hab ich ihr geschrieben das ich bereit bin ihr die Hälfte zurück zu erstatten mehr aber auch nicht, weil ich hab ja von dem ganzen auch nichts mehr + eine negative Bewertung ! Ich hab ihr geschrieben wenn sie mich weiter hin hier als Betügerin darstellt (ich hab 530 Punkte davon 2 neg.) zeige ich sie an wegen Verläumdung! Kann sie mich eigentlich Anzeigen?

Beitrag von carrie23 28.05.10 - 13:51 Uhr

Nein kann sie nicht, bei unversichertem Versand trägt der Käufer die Gefahr.
Mal abgesehen davon: Wenn diese Tusse nicht normal mit dir reden kann plus dir gleich ne negative hinknallt solltest du ihr GAR NICHTS überweisen.

Beitrag von babylove05 28.05.10 - 14:14 Uhr

Hallo

das stimmt so auch nicht ... leider ist es so das der verkauefer belegen muss das die ware raus gegangen ist .....

Ich find es trotzdem unter aller sau von der Kaeuferin .... wenn ich was auf mein Risiko mir per Maxi zu schicken lasse wuerde ich nie neg bewerten wenn es nicht ankommt oder ne anzeige machen ....

lg Martina

Beitrag von carrie23 28.05.10 - 18:04 Uhr

Darum heb ich mir Belege auf, ich weis ja nicht wie es in Deutschland ist aber in Österreich bekomme ich einen Beleg wenn ich bei der Post was aufgebe

Beitrag von babylove05 28.05.10 - 14:18 Uhr

Hallo

meld dich mal bei ebay ...vieleicht koennen sie die neg. entfernen ...

Auch wenn es so ist das sie leider in recht ist , den auch bei unversicherten versand muss der verkauefer belegen koennen das die ware raus ist ( ich weiss es is totaler schwachsinn )

Ich kann dein aerger verstehen... ich schreib auch immer dazu das ich gerne unversicher verschick , aber nur auf verkauefers Risiko ... so sicher ich mich wennigstes ein bissel ab , den so geht kann ich wennigstens beweisen das der kauefer des risiko selber aufsich genommen hat...

Zum gleuck hat ich noch nie das problem ... bisher kam immer alles an .

Nur bei mir kamen schon 2 mal sachen an aber das war ja mein Risiko ... ob die VK es verschickt haben weiss ich nicht ... aber waren nur kleine betraege nix merh als 4 euro vondaher mach ich da kein grossen WInd drum auch wenn es natuerlich aergerlich ist

Lg Martina

Beitrag von anika.tomai 28.05.10 - 18:54 Uhr

wie soll man denn eine warensendung belegen? ich bekomm ne quittung, aber die hätte ich ja auch nem ganz anderen an dem tag schicken können, oder??
oh man ich mach ja nie mehr warensendung nach dem letzten mal wochenlang hoffen...
lg

Beitrag von babylove05 28.05.10 - 19:29 Uhr

Hallo

ich weiss das es Problematisch ist .... aber so ist leider die Rechtliche lage.. ich denk man koennte sich vieleicht die adresse der Warensendung auf den Bon schrieben lassen den man von der post bekommt und die dort fragen ob sie es mit Stempel quitteren .... ich hab es auch noch nie gemacht ... aber weiss das man es eigtlich belgen muss ... hab auch viel und lang mich damit beschaeftigt und viel gegoogelt....


Lg martina

Beitrag von parzifal 28.05.10 - 19:03 Uhr

Anzeigen kann man natürlich. Das Verfahren würde aber um gehend eingestellt werden.

Was hat Sie denn für einen Kommentar beim der Bewertung geschrieben? Nicht alles ist zulässig. Sollte das Wort Betrügerin auftauchen löscht ebay den Kommentar.

Eine Verleumdung wird nicht vorliegen. In Frage kommt allenfalls eine Beleidigung oder üble Nachrede. Dies hängt aber vom Wortlaut ab.

Eine Zahlung ohne Rücknahme der Bewertung durch die Käuferin sollte nicht erfolgen.

Beitrag von akak 29.05.10 - 17:03 Uhr

Hallo,
bleib ganz ruhig und bestimmt freundlich, auch wenn letzteres schwer fällt. Lass Sie links liegen und sitze es aus. Die negative nimmst Du am Besten sportlich. Es scheint neuerdings eine Masche zu sein, dass jemand einen unversicherten Versand fordert und dann behauptet, die Ware wäre nicht angekommen und der Verkäufer hätte das Risiko zu tragen. Ich habe genau so eine Situation letztens auch gehabt. Und da ich weiß, dass ich die Ware versendet habe, habe ich mich auch nicht auf ihre Forderung eingelassen. Ich glaube nicht, dass die Ware verloren gegangen ist. Bei mir ist noch nie Ware verloren gegangen und ich habe in den vergangenen 10 Jahren sehr, sehr viel aus meinem Haushalt wieder verkauft...
Alles Gute, Anke

Beitrag von kate1 29.05.10 - 18:40 Uhr

Hallo!

Ich hab mich auch ganz ruhig verhalten, auf ihr Niveu lass ich mich nicht runterziehen. Ich verstehe auch das sie verärgert ist , aber ich kann doch nix dafür. Ich hab ihr gesagt das einzige was ich machen werde von mir aus, das ich ihr die Hälfte zurück zahle, und ich hoffe sie gibt dann auch Ruhe und beleidigt mich nicht weiter. Ich denke aber ehrlich gesagt auch das das nur eine Masche ist. Sie selber hat über 1000 Bew. und auch ein paar Negative, wo etwas nicht angekommen ist. Na ja was will man machen. Das ist jetzt das 2 mal das mir so was passiert ist. Mit negativen Bewertungen bin ich auch vorsichtig, ich hatte auch 2 mal nichts bekommen, obwohl ich mich sehr darauf gefreut hab (auch Warensendung) und hab dann gar nicht bewertet.
Negativ würde ich nur bewerten wenn ich versicherten Versand bezahlt hab und dann nicht kommt. Ich warte auch auf einen Autositz den ich am 12.5 ersteigert habe, der leider immer noch nicht da ist, hab aber auch noch nicht negativ bewertet ....
LG Kate

Beitrag von akak 30.05.10 - 08:14 Uhr

Hallo Kate,
ich würde ihr gar nichts zurück überweisen. Dafür hat sie einfach zu überzogene Forderungen gestellt. Ggf. hätte ich die Hälfte zurück erstattet, wenn es ein netter Kontakt gewesen wäre. Aber das war es ja spätestens ab dem Verlust der Sendung nicht mehr. Andere ebayer einschüchtern - das ist keine angemessene Reaktion, wird aber offenbar zum (Teil-)Erfolg führen wie bei Dir.

Ich empfehle Dir auf jeden Fall einen Kommentar bei Deinen Bewertungen zu hinterlassen: Auf Wunsch per WS verschickt; WS nicht angekommen; Käufer fordert Geld zurück :-(

Damit wissen andere wenigstens, dass es bei der Dame nicht das erste Mal passiert ist. Das ist wichtig. Ich habe das damals bei der Käuferin auch getan und hoffe, das falls sowas wieder passiert, andere Verkäufer das lesen und sich so ggf. eine berufliche Masche dahinter ausmachen können.

Alles Gute, anke

P.S. der Autositz wird ja sicherlich versichert verschickt - da kann man dann ja ggf. was machen.

Beitrag von kate1 30.05.10 - 11:10 Uhr

Hallo!

Danke für die Antwort, aber wie komme ich zur Ergänzungsbewertung ?
Ich habe das nähmlich auch schon überlegt !

LG

Beitrag von akak 30.05.10 - 14:45 Uhr

Hallo,
schau mal hier:

http://pages.ebay.de/help/feedback/respond.html

Da steht, wie Du eine Bewertung kommentieren kannst, Die Du selbst bekommen hast und wie Du eine von Dir abgegebene Bewertung kommentieren kannst.

Viel Erfolg. anke