hab eine frage :-) betriebskosten

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von waschmaus 28.05.10 - 13:58 Uhr

hallo ,

ich hab mal eine frage ..
er geht um meinen papa der letztes jahr dezember verstorben ist ...
ich habe jetzt seine betriebskostenabrechnung bekommen ...
er hat ein guthaben , kann mir einer sagen wie ich das jetzt hand haben muss...?
den ich hab das erbe abgelehnt ... aber sie wollen es auf das konto überweisen aber das gibt es nicht mehr ...

was muss ich beachten oder tun ???

liebe grüße waschmaus

Beitrag von zwiebelchen1977 28.05.10 - 14:01 Uhr

Hallo

Sagen, das du nicht zuständigt bist. Denn das Guthaben steht dir nicht zu. Sage denen, das du nicht die Erbin bist.

Bianca

Beitrag von swety.k 28.05.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

sie sollen sich ans Nachlaßgericht wenden. Wenn Du das Erbe abgelehnt hast, wird es dort sicherlich einen "Fall" geben.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von woodgo 28.05.10 - 16:38 Uhr

Hallo,

das Du das Erbe abgelehnt hast, würdest Du Dich strafbar machen, wenn Du das Geld annehmen würdest. Wir hatten einen ähnlichen Fall. Die müssen sich an das Nachlassgericht wenden.

LG

Beitrag von waschmaus 28.05.10 - 16:52 Uhr

vielen lieben dank für eure antworten ...

es war mir schon klar das ich das geld nicht annehmen darf da ich ja das erbe ausgeschlagen habe ...
das mich wundert das sie das eigendlich wissen ...
aber mir die betriebskosten auf meinen namen schreiben das fand ich sehr komisch ..
werde sie aber anrufen und nochmal mitteilen das ich nicht erbberichtigt bin ....

schon ein schönes wochenende waschmaus