Graue Striemen- Kaffeetasse

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von mel1983 28.05.10 - 14:05 Uhr

Juhus,

ich habe an meinen weißen bzw. hellen Kaffeetassen ständig graue Striemen. Erst nur innen - dachte es kommt vom Löffel, jetzt aber auch außen, oben am Rand und unten.

Eben beim Abwaschen (Kaffeetassen wasche ich ab, hab nur 3 ganz große) ärgerte ich mich wieder drüber.
Mit Schrubben gehts nicht ab, mit dem Schmutzradierer auch nicht.

Ich möchte das aber ab haben.

Habt ihr einen Tipp?

Und,
eine Kaffeetasse (das waren mal 2, mit Teekanne) sind innen unter der Lasur gerissen. Sieht aus als hätte ich ganz schlechtes Mosaik gepuzzelt.
Wodurch kommt denn sowas?!

Grüße

Beitrag von tagpfauenauge 28.05.10 - 16:02 Uhr

Hi,

ich tippe auf todgerührte Zuckerkristalle - wie Sandstrahlen. lol

Kann das sein?

vg

Beitrag von mel1983 28.05.10 - 18:42 Uhr

Hallo,

das könnte sein. Aber warum macht Zucker graue Striemen.

Und wie kommen sie auch außen an den Tassenrand und Boden???

Doofes Zeugs das.

#danke

Beitrag von nisivogel2604 28.05.10 - 17:46 Uhr

Das mit der gerissenen Lasur kenne ich nur von minderwertigem Geschirr. Meine V&B Ware hat das nicht und die ist teilweise 30 Jahre alt.

Hast dus mal mit Zitronensaft versucht?

lg

Beitrag von mel1983 28.05.10 - 18:43 Uhr

Hey,

das sind ChaCult-Tassen.

Das ist mit Sicherheit nichts teures, aber auch nicht das Billigste.

Und wegen der Striemen und Zitronensaft - nein, hab ich noch nicht probiert. Mache ich direkt mal #danke

Grüße