Erfolg bei Insemination

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nelke1 28.05.10 - 15:53 Uhr

Hallo!

Bei meinem Mann und mir wird es auf die natürliche Art nciht klappen, so dass wir uns mit anderen Möglichkeiten anfreunden müssen. Ursache bei mir ist PCO und bei meinem Mann zu hohes FSH und somit schlechte Spermienqualität.

Wie ist eure Erfahrung mit der Methode des Einspritzens des aufbereiteten Spermas? Oder mit anderen Methoden?

Ich weiß irgendwie nicht, ob zu viel Hoffnung nicht falsch ist.

Danke und Gruss

Beitrag von motmot1410 28.05.10 - 18:23 Uhr

Die Schwangerschaftsraten bei Insemination sind eher gering. 15% so in etwa. Allerding können die Chancen durchaus schlechter sein. Hängt halt auch vom Spermiogramm ab und inwieweit Dein PCO erfolgreich behandelt werden kann.
Alternativ gäbe es noch IVF und ICSI ("Reagenzglasbefruchtung"). Bei diesen Methoden sind die Chancen deutlich besser.

Was für euch am besten ist, wird euch allerdings nur ein erfahrerener Kiwu-Arzt sagen können.

Beitrag von finchen003 28.05.10 - 18:30 Uhr

Hallo nelke1 ,
wollte Dir mal ein bischen Mut machen! Also wir hatten letztes Jahr im November eine einzige Insemination und die hat gleich doppelt eingeschlagen.....unsere Zwillinge kommen in wenigen Wochen zur Welt.Dabei war unsere Ausgangssituation mehr als bescheiden.Bei mir war zwar Hormonell etc alles super aber bei meinem Mann war die Spermienqualität eine Katastrophe.Er hate einen zu spät operierten Hodenhochstand und es waren kaum Spermien vorhanden.Wir hatten eine Chance von 5% das es mit einer IUI klapen könnte und haben es auf einen Versuch ankommen lassen da wir nicht gleich diese ganze ICSI Sache machen wollten und es hat geklappt.Bei mir kam noch mein Alter dazu.Zu diesem Zeitpunkt war ich schon 35 fast 36 und das sagt man auch das die Chancen mit IUI schwanger zu werden schlechter sind als bei jüngeren Frauen aber der Versuch hat sich gelohnt! Also nur Mut selbst wenn es nicht beim ersten Versuch klappt!Wünsche Euch ganz viel Glück bei Eurer Behandlung werde selber nie vergessen wie wir uns in dieser Situation gefühlt haben also Toi toi toi liebe Grüße von Finchen#klee

Beitrag von mariechen71 28.05.10 - 18:32 Uhr

also wir hatten heute eine... und aufgrund der Ausgangssituation: SG gut, Ei top. Zeitpunkt perfekt ne "angenommene Chance von 40 %" wir dürften uns Hoffnung machen.... wer weiß wer weiß ;-);-);-)