Hallo Dezembis !!! Wer von euch lässt eine Nackenfaltemessung machen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lipstickjungle 28.05.10 - 17:42 Uhr

Wir können uns nicht so wirklich entscheiden....
habe schon oft gehört dass man sich dadurch unnötig verrückt macht....
bei meinem Sohn vor 10 Jahren hab ich es nicht machen lassen... wie seht ihr das ???? #winke#winke#winke

Beitrag von tanni2909 28.05.10 - 17:48 Uhr

Bin zwar ein Augusti, aber antworte trotzdem!

Wir haben sie machen lassen! Glaube die Meinungen gehen da sehr weit auseinander, aber für uns stand von Anfang an fest das wir diese machen lassen.

Klar muß man sich auch damit auseinander setzten das man negative Ergebnisse bekommen kann oder nicht eindeutige, was bei uns zum Glück nicht so war...

LG Tanja mit #babyboy 29 SSW

Beitrag von anyca 28.05.10 - 17:51 Uhr

Bin zwar auch kein Dezembi, aber wenn Du ein Beispiel willst, warum man es vielleicht lieber lassen sollte:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&tid=2651796#16807161

Beitrag von leoniechantal 28.05.10 - 17:55 Uhr

also ich habe es bei keiner meiner drei kinder machen lassen und diesmal wird auch keine gemacht.

am ende es ist so oder so mein kind egal ob es ein makel hat oder nicht es wird immer mein kind sein.

von daher finde ich diese messung überflüssig.

lg
katja mit drei kids an der hand und #ei 10+5ssw

Beitrag von munre 28.05.10 - 17:58 Uhr

Huhu,

ich bin ein Dezembi,

und lasse es nicht machen meine FÄ ist der Ansicht das es einfach zu ungenau ist und die Fehleinschätzung bzw. Fehldiagnosen leider sehr hoch sind.

Lg

Beitrag von howgh 28.05.10 - 18:02 Uhr

hi, wenn man glück hat und erwischt einen guten arzt, dann sehe ich dahinter keine NFM aber die beste KOntrolle der Welt...Ich hatte in der ersten ss echt einen fachmann mit einer hervorragenden technik...er hatte so viel Erfahrung, dass ich echt froh war bei ihm zu sein..Er hat sachen gesehen, die normale Fa und KH nicht gesehen haben...wenn ich soweit kommen sollte, gehe ich wider dahin...für uns ist die eigentliche messung eher zweitrangig aber das er einmal drüberguckt..wenn er was sagt, kann ich es auch glauben...da würde ich lieber aus sämtliche -vorsorgeunersuchungen verzichten...

Beitrag von susischaefchen 28.05.10 - 18:04 Uhr

Hi,

ich habe es letztes mal auch nicht machen lassen, war damals aber erst 29 Jahre alt.
Nun bin ich 34 und werde es machen lassen, allerdings ist das für mich kein Grund zur Panik, denn es käme für mich auf die Behinderung an, Trisomie 21 z.B. ist für mich persönlich KEIN Abtreibungsgrund, aber es gibt Behinderungen die sowohl geistig als auch körperlich sind und da muss man abwägen ob man das dem Kind zumuten will.

LG Sabine

Beitrag von lina7826 28.05.10 - 18:18 Uhr

Hallo,

auf Grund dessen das die Nackenfaltenmessung nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung ist und keine konkrete Aussage ob das Kind dadurch behindert ist vorliegt haben wir uns auch dieses Mal dazu entschieden diese Messung nicht machen zu lassen. Bei unserer Tochter 2 haben wir es auch nicht machen lassen.
Bei einer Bekannten hat die Nackenfaltenmessung eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit ergeben das eine Behinderung besteht. Somit blieb ihr nichts anderes übrig als eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen um Gewissheit zu haben. Das Kind war kerngesund.

Letzten Endes muß es jeder selbst entscheiden ob es einem dieses Wert ist oder ob er mit einer möglichen Behinderung eines Kindes Leben kann.

Lg Lina

Beitrag von carlos2010 28.05.10 - 18:30 Uhr

Hallo,

wir haben unsere NFM heute machen lassen und ich bin froh darüber, dass wir uns dafür entschieden haben. Der Befund der NF ist unauffällig; nun müssen wir noch die Blutuntersuchungsergebnisse abwarten.
Wir gehen von einem guten Ergebnis aus!
Wir haben sie machen lassen, da ich 35 bin.
Sollte alles gut sein, freuen wir uns und ich geniesse meine Schwangerschaft weiter.
Ausserdem lassen wir dann auch keine weiteren zusätzlichen Untersuchungen machen. (keine Gedanken mehr über eine Fruchtwasseruntersuchung machen)
Mein Arzt hat übrigens das Gespräch mit uns und die Untersuchung selber super gemacht, alles erklärt und uns beruhigt, dass alles ok ist.

Wir sind froh, dass wir sie gemacht haben.

Alles Gute#klee#klee#klee

Beitrag von steppy 28.05.10 - 19:22 Uhr

Hi, bin auch kein dezembi... aber mag mich auch äußern.
Ich wurde überhaupt nicht wirklich gefragt ob ich das messen lassen will, es wurde einfach gemacht. Leider mit Trisomie Risiko von 1:8, hab dann weiter getestet mit aber gutem ausgang... baby ist okay.

Aber ich denke man sollte sich auf alle fälle im klaren sein was man "wenn" dann tut.

Ich und mein Mann waren uns da einig und deswegen wollten wir es genau wissen und haben einen Gentest machen lassen.

Ich persönlich hätte mir Trisomie 21 nicht angetan, aber das muß jeder für sich entscheiden ob er die kraft dazu hat so ein Kind groß zu ziehen.

LG