Starke Schmerzen im Schambereich. Kann kaum laufen (36. SSW) - Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pony75 28.05.10 - 19:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin jetzt 35+3 und leide seit einigen Tagen immer mehr unter starken Schmerzen in der Schambereichregion. Ja wie soll ich das beschreiben? Fühlt sich an wie ganz schlimmer Muskelkater. Wenn ich aufstehe, kann ich kaum laufen und watschel schon richtig schlimm hochschwanger rum *g*. Kenn ich aus meiner 1. SS gar nicht. Da hatte ich bis zum Schluss keine Probleme und meine Hebamme meinte immer, dass ich noch toll gehen könne.

Habt Ihr eine Idee, was das sein kann? Gestern hab ich ziemlich viel geputzt (Nestbautrieb?? *g*) und heute Nacht konnte ich mich wegen dieser Schmerzen kaum noch bewegen. Bin heute völlig fertig und freu mich, wenn meine Lütte gleich im Bett ist und ich meine dicken Beine hochlegen kann... ;-)

Also Mädels ist wahrscheinlich normal oder? Habt Ihr das auch?

LG von Rebecca mit Linn (2 1/2 J.) und Bauchzwerg (35+3)

Beitrag von howgh 28.05.10 - 19:09 Uhr

kann nach einer Symphysenlockerung klingeln, muss aber nicht...es ist normal.. tun kannst du wenig...du verschlimmerst es mit gehen und mit beinen auseinander...immer beine brav zusammen haben, wenn man sich im bett umdreht, wenn man sitzt und dann beruhigt sich es..

Beitrag von pony75 28.05.10 - 20:02 Uhr

huhu howgh,
okay dann werd ich jetzt einfach auch mal ein bissel langsamer machen und die beine zusammen kneifen *gggg*. vielen dank für deine antwort.

lg

Beitrag von wichti76 28.05.10 - 19:10 Uhr

Hatte ich auch schon so um die 30. SSW. Denke es kommt daher, dass das Becken weicher wird und die Mäuse schon so nach unten drücken. Ich hatte das auch, wenn ich mir mehr angestrengt habe. Mit Ruhe wars dann besser. Denke also nicht, dass Du Dir Sorgen machen mußt... Sonst frag doch einfach Deine Hebamme! Alles Gute!

Beitrag von pony75 28.05.10 - 20:06 Uhr

Hallo wichti,
ich hoffe einfach auch, dass der knirps den weg nach unten sucht und dass mir das diesmal halt schwer fällt. werd jetzt auch mal ein bissel langsamer machen undzwischendurch beine hoch.
danke!!!!
lg

Beitrag von chrissy2008 28.05.10 - 19:20 Uhr

Hallo Rebecca,

mir ging es vor über 2 Wochen ähnlich. Hatte den ganzen Tag (vorwiegend beim bewegen) im Schambereich Schmerzen. Hatte alles Mögliche in Betracht gezogen (z.B. Harninfekt), aber konnte den Schmerz einfach nicht deuten. Da ich damals erst in der 29+1 SSW war, bin ich abends dann ins KH gefahren. Bei mir wurden dann vorzeitige Wehen festgestellt. Die Oberärztin meinte dann, dass die Wehen bei jeden und in jeder Schwangerschaft anders auftreten können. Deshalb habe ich die Schmerzen nicht als Wehen wahrgenommen.
Ich musste dann im KH bleiben und hab ein Wehenhemmer bekommen, da ich die 34. SSW noch nicht abgeschlossen habe. Bin jetzt aber seit einer Woche wieder zu Hause und schone mich.

Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde das auf jedenfall durch einen Arzt oder Hebamme abklären lassen.

LG
Chrissy

Beitrag von pony75 28.05.10 - 20:11 Uhr

Hey Chrissy,

mönsch nicht schön, dass Du im KH warst. Drück Dir die Daumen, dass Du noch etwas aushälst.

Hmm ich glaub irgendwie nicht, dass das Wehen sind. Leide schon länger unter Vorwehen und die fühlen sich anders an. Und meine Geburtswehen waren dann später ähnlich. Aber ich werde meine Hebi trotzdem mal fragen. Wer weiß, wer weiß... und Du hast Recht. Wehen können sich immer anders anfühlen. Naja meinetwegen kann es auch bald losgehen *gggg*.

DANKE und LG

Beitrag von steffi-1985 28.05.10 - 19:27 Uhr

Hi.

Ich hab das auch. Mein FA meinte das es daher kommt das sich das Becken langsam weitet.

Lg Steffi

Beitrag von pony75 28.05.10 - 20:13 Uhr

Huhu Steffi,

ich hoffe jetzt einfach auch, dass das mit dem Becken zu tun hat und dass der Knirps sich den Weg nach unten bahnt. Wäre ja schön, wenn es etwas eher losgeht ;-)

DANKE und LG