Ihr Lieben lest mal bitte

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von umkassem 28.05.10 - 19:22 Uhr

Nabend zusammen!#winke

Hatte ein paar mal gepostet das mein kleiner keine Lust hat auf schlafen!#schrei Oder besser gesagt Schlafverhalten.Waren nun bei der Schlafberatung, die Dame hat uns sehr gut verstanden und meinte wir müssen ihm die Grenzen zeigen,und ihn nicht so lange auf lassen wie er will.Und dann auf der Brust einschlafen lassen.Wobei ich sagen muss wenn er auf mir eingeschlafen ist und ich ihn dann ab gelegt habe.Er Nachts war wurde aber nicht wieder auf mir schlafen wollte sondern sich halb wegs so beruhigen lies.So nun ist es wie früher mit den Zeiten ich greifen nun durch damit er weiß das er mir vertrauen kann. Also Ritual essen in Ruhe,dann fertig machen und hin legen,wobei ich sagen muss ich lege mich neben ihm und singe ihm etwas vor er schläft dann ein.Ist das denn auch ne Hilfe????Oder ist das ok??Denn ich mag nicht ihn so hin legen und raus gehen und wieder rein so alle 5 min.wenn er weint.So finde ich es schöner.Naja sagt mal wisst ihr was ich so kochen kann???Für MINI und uns ich bin so blank im KOPF danke ihr lieben.

P.S ich liege neben ihm in unserem Ehebett er liegt in seinem wir sind ein 3er gespann alles auf einer Höhe ohne Gitter.Hatten ein KIZI aber das war doof so.

Beitrag von tragemama 28.05.10 - 20:02 Uhr

Ich finds schlimm, was die Dame Dir da eingeredet hat. Hör doch einfach auf Dein Herz und lass Dein Baby bei oder an Dir einschlafen, so wie es das braucht.

Andrea

Beitrag von umkassem 28.05.10 - 20:21 Uhr

ja genau das mache ich auch.Ich lege ihn neben mir und singe ihm etwas vor.Ich finde es auch schöner so.

Beitrag von niki1412 28.05.10 - 22:20 Uhr

Hallo!

Also was die festen Zeiten angeht muss ich der Dame Recht geben: das ist immer gut! Ein geregelter Ablauf gibt dem Kind Sicherheit. Schreien lassen würde ich auch nicht machen. Wir haben ein Abendritual und seitdem ich abends nicht mehr stille schläft sie auch an meiner Schulter ein und ich lege sie dann ins Bett. Auch wenn sie dabei wach wird oder noch nicht ganz eingeschlafen ist ist das mittlerweile kein Drama mehr. Sie weiß ja dass nun Schlafenszeit ist, verhält sich ruhig und ich bleibe am Bett bis sie eingeschlafen ist. Ich finde daneben liegen und singen ist eine schöne Methode. Ihm wird es sicher auch gefallen, sonst würde er ja nicht einschlafen. Mach also weiter so!

Alles Gute

Niki mit Helena #blume

Beitrag von maddie77 29.05.10 - 21:13 Uhr

Hallo

Natürlich ist das OK!!! Hör bitte darauf, was Dein Herz Dir sagt. Ich stimme den festen Abendritual als Sicherheit zu, aber weinen lassen und rausgehen geht gar nicht, das hält doch kein Mutterherz aus!!!! Babys sind nicht dazu geschaffen alleine einzuschlafen, irgendwann haben sie genug Vertrauen gewonnen und schaffen das. Leider ist das Alleineschlafen ein ganz schön großes Gesellschaftsproblem.

Wie gesagt, hör auf Dein Herz und gestalte das Abendritual so, dass ihr beide zufrieden seid und gebt euch Zeit.

GLG Maddie, die eine kleine Tochter hat, die erst nur tragend, dann auf ihr, jetzt neben ihr einschläft....