Welche Windeln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cdfiregirl 28.05.10 - 19:58 Uhr

Was habt ihr für Erfahrungen mit Windeln gemacht? Welche könnt ihr empfehlen, gerade für den Anfang und welche Größe? Muss es immer Pampers sein?

Beitrag von engel83w 28.05.10 - 20:01 Uhr

also ich nehm die vom dm. die hat meine schwester bei ihrem sohn auch. und die tun es genauso. die tochter ´meines freundes hatte die vom aldi da sie von anderen immer ausschlag bekommen hat

Beitrag von sarah21484 28.05.10 - 20:01 Uhr

also ich habe die erfahrung gemacht dass pampers wirklich die besten sind...wobei die new babys von rossmann auch nich verkehrt sind. allerdings ist meine tochter sehr empfindlich gewesen uns ist von den "billigwindeln" immer wund geworden, daher nehmen wir nur pampers und werden es jetzt bei dem 2. nich anders machen denn ich sag mal an den 2-3 euros solls nich hängen!

LG Sarah+Schitterchen 12.SSW

Beitrag von ivisarah 28.05.10 - 20:02 Uhr

Huhuuu...

Nee muss es nich, aber die halten nun mal am dichtesten..
Hatte auch schon einige ausprobiert, aber immer wieder auf pampers zurückgefallen.. ;-)

Besser bissi mehr Geld ausgeben, als ständig Bettwäsche und Klamotten zu waschen...

Lg
ivi, 38. SSW

Beitrag von sohnemann_max 28.05.10 - 20:02 Uhr

Hi,

angefangen haben wir mit New born. Allerdings niemals Pampers. Unsere beiden Kinder reagieren allergisch. Sowohl Max damals als auch Lara jetzt kriegen/ten einen richtig wunden, blutigen Po von.

Wir nehmen nur die von der Norma. Weiss jetzt nicht, ob die dort auch New born haben... ist nun auch wieder ein Jahr vorbei #schock und schon hab ich es vergessen.

LG
Caro mit Max im August 6 Jahre und Lara 1 Jahr

Beitrag von sellterra 28.05.10 - 20:04 Uhr

huhuu, da ich in einer kinderkrippe arbeite und täglich ca 20 - 30 windeln wechsele, habe ich schon jegliche erfahrungen mit den unterwschiedlichsten windeln machen können......und jaaaa, nur pampers sind definitiv die besten, alle anderen billig marken sind meiner meinung nach nicht so saugfähig, viel zu viel watte drin und am bündchen total plastik..und weil man bei den billig windeln definitiv öfter wickeln muss, weil sonst an den seiten alles rauskommt, sind die eigendlich gar nicht viel billiger als pampers......und oft haben kinder mit billig windeln wunde popos..im gegensatz zu "pampers kindern" :-)

lg sellterra #herzlich

Beitrag von mami71 28.05.10 - 20:04 Uhr

Hallo,
ich nehm die wieder vom DM-Markt.
Die hatte ich bei meinem Kleinen Sohn auch schon.

Mit denen bin ich wirklich gut gefahren.
Nimm die kleinsten für den Anfang

LG
Jana

Beitrag von dominiksmami 28.05.10 - 20:05 Uhr

Huhu,

ich habe bei meinem Sohn alles ausprobiert...und bin immer wieder zu Pampers zurückgekehrt.
Höchsten die vom DM gingen noch als Alternative.

Deshalb fange ich diesmal auch wieder mit Pampers an.

lg

Andrea

Beitrag von himmelweit 28.05.10 - 20:15 Uhr

wir haben die von aldi und sind sehr zufriede damit. die sind allerdings erst ab 4 kg. davor haben wir die von pampers genommen, sind auch gut, nur ziemlich teuer wie ich finde.

Beitrag von traumkinder 28.05.10 - 20:20 Uhr

wir haben auch die vom aldi und fahren sehr gut damit, vorher bis 4kg hatten wir die fixies.

Beitrag von laboe 28.05.10 - 20:29 Uhr

Aus unserer Erfahrung: Ja, es muss immer Pampers sein. Wir haben ALLES andere ausprobiert und sind immer wieder zu Pampers zurückgekommen. Sind zwar recht teuer, aber einfach die besten! Aber probiers aus!

Laboe (28.SSW)

Beitrag von betzedeiwelche 28.05.10 - 20:29 Uhr

Kann die von DM und Lidel nur empfehlen. sind super saugfähig und günstig dazu. Bei Pampers hatte mein Neffe z.B. ständig ausschlag und bei diesen beiden nicht. LG Betzy

Beitrag von berry26 28.05.10 - 20:48 Uhr

Hi,

also bei meinem Sohn habe ich die Erfahrung gemacht das die NewBorn von Pampers wirklich die Besten sind. Haben auch die DM probiert aber waren nicht wirklich begeistert davon.
Später ab Gr. 3 sind die Pampers eher mittelklassig und zu teuer. Da sind wir dann auf DM, Mamia(Aldi) und sogar die Lidlmarke wesentlich besser gewesen.

LG

Judith

Beitrag von miststueck84 28.05.10 - 20:55 Uhr

Also wir haben schon einiges getestet und die Pampers sind immer noch die besten.

Aber - erfahrungsgemäß - gehen auch die Windeln ausm DM (Babylove)

Höschenwindeln haben wir sogar schon mehr getestet:

Lidl und DM - sind in Ordnung
Kaufland - sitzen bei unserem Kurzen viel zu knapp um den Popo. Geht aber auch mal.

Beitrag von nicki83 28.05.10 - 20:59 Uhr

Bei meinem Großen war ich von den Pampers New Baby schwer enttäuscht! Sie sind ständig ausgelaufen, sind dann auf DM (in der Gr. 2) umgestiegen und die waren super. Kein Auslaufen mehr! Ab der Gr. 3 hatten wir dann fast nur noch Pampers (Baby Dry oder Active Fit) die sind auch super und im Angebot oder mit Coupon auch nicht teurer. Aber die New Baby (gelbe Packung) kann ich persönlich überhaupt nicht empfehlen, aber wie du sieht, gehen hier die Meinungen total auseinander. Das kommt eben auch aufs Baby an. Am besten selbst ausprobieren :-) Diesmal habe ich Gr. 1 und Gr. 2 von vornherein DM-Windeln gekauft und ab Gr. 3 wirds wieder Pampers geben.

LG
Nicki

Beitrag von sf1606 28.05.10 - 21:06 Uhr

Ich habe immer ein "Baukastenprinzip" gehabt: Tagsüber fast das komplette erste Lebensjahr nur die Babylove von DM - wickeln muss man doch sowieso gleich, wenn die Windel voll ist, gerade beim Milchstuhl, da ist es weigehend egal, ob die nun länger oder kürzer dicht halten, und Pampers quillen bei echten "Bomben" genauso über wie jede andere Windel.
Nachts hatte ich von Anfang an auch nur Pampers. Die haben übrigens bei uns nie wirklich dicht gehalten, sind aber dennoch die saugfähigsten.
Angefangen haben wir bei beiden mit den Newborn (ca. sechs Wochen), dann eben Größe für Größe durch. Ich habe immer schon bei der untersten Gewichtsgrenze zur nächstgrößeren gewechselt.

Als Alex dann mobil wurde, sind wir auf tagsüber Pampers Active Fit und nachts Pampers Babydry umgestiegen - weil die teuren Klassiker leider einfach die dünnsten und bequemsten Windeln sind, gerade die von DM sind leider eher dick und für "Lauflehrlinge" ;-) nicht so toll. Noch später sind wir dann tagsüber auf die Höschenwindeln von Lidl umgestiegen, die sind super und einfach zum Hoch- und Runterziehen für's Töpfchentraining, wenn er mag.

Ich denke, ich werde es dieses Mal weitgehend genauso machen.

LG
Silke mit Alexander (*13.09.2007) und Wunderkrümel (ET 28.10.2010)

Beitrag von dini2 28.05.10 - 22:05 Uhr

Ich hatte am Anfang Pampers (ich glaube sogar das ganze erste Jahr). Und dann habe ich die von dm ausprobiert und habe nun diese. Für die Nacht habe ich eine Zeit lang wieder Pampers, weil meine Tochter in der Nacht "ausgelaufen" ist. Aber die von dm sind auch sehr gut. Ich werde bei meinem nächsten Krümel gleich die von dm ausprobieren. Wenn es dann evtl Probleme im Windelbereich gibt, dann greiße ich auf Pampers zurück.
LG