befristetes arbeitsverhältnis usw....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paranoir 28.05.10 - 20:02 Uhr

hallo ihr lieben,
habe gestern positiv getestet #huepf

aber wie ist das jetzt mit der arbeit? bin altenpflegerin und arbeite in der ambulanten krankenpflege.....

mein vertrag geht noch bis november 2010 :(

so, wie gehts dann weiter wenn meine chefin, was sie wohl auch machen wird, nicht verlängert?

und mit dem beschäftigungsverbot? ab wann muss der fa die ausschreiben?
meine fa war als ich das gestern ansprach nicht gerade begeistert vom BV......

nur mal so am rande:

davon mal abgesehn hat meine firma das echt mies aufgenommen#schmoll

zitat von meiner pdl : von der chefin kannste dir dazu noch was anhören"

fantastisch, hat mich ja doch schon irgendwie geschockt

sorry fürs ausheulen etc.

lieben gruß anni

Beitrag von ....pearl.... 28.05.10 - 20:10 Uhr

Hallo #blume schau mal hier nach http://bundesrecht.juris.de/muschg/index.html

Beitrag von ulala-1980 28.05.10 - 20:14 Uhr

Huhu Anni,

mein Arbeitsverhältnis hat im MuSchu geendet.

Wann beginnt dein MuSchu? Solltest du bereits im MuSchu sein, wenn der Vertrag endet, musst du dich nicht arbeitslos melden, weil du dem Arbeitsmarkt eh nicht zur Verfügung stehst.

Wenn nicht, dann musst du wohl oder übel hin.

LG

Patricia

Beitrag von lillynrw 28.05.10 - 20:15 Uhr

hi,

erstmal glückwunsch zur#schwanger.

Habe das gleiche durchgemacht wie du.
Arbeite im Kindergarten und habe einen befristeten vertrag bis ende juli. Meine chefin ist total sauer und mein vertrag wurde auch nicht verlängert. Ich hätte eine chance gehabt meine stelle zu behalten wenn ich nach 8 wochen wieder voll arbeiten gegangen wäre.

Ich hab ein Bv wegen fehlender immunitäten. Diese wurde aber von meinem arbeitgeber ausgestellt und nicht von meinem Arzt.

lg

Beitrag von susannea 28.05.10 - 20:34 Uhr

Da hätte ich das wohl erstmal zugesagt und dann ups doch Elternzeit angemeldet ;)