Er schläft total schlecht...........

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von usedung 28.05.10 - 20:12 Uhr

Hallo Mamis.

Ich würde gern mal wissen, ob ich vielleicht doch nicht die Einzige bin, die mit dem Schlaf Ihres Lieblings kämpft.

Mein Kleiner ist jetzt 10 Monate und hat noch nie tatsächlich länger als 3 1/2 Stunden geschlafen.

Er hat sich einmal mit 3 Monaten wohl vertan :-p und 7 Stunden am Stück gepennt - doch dann nie wieder :-(

Er schläft am Abend immer so gegen 19 Uhr ein, aber im Moment nur in meinem Arm, ansonsten an der Brust.
Nach einer Stunde ist er wach und jammert. Muss dann zu Ihm gehen und Ihn aus dem Bett in den Arm nehmen, sonst steigert er sich noch mehr rein und wird total wach.
Dann dauert es wieder so 1- 2 Stunden und dann will er auch gestillt werden.

So geht es dann die ganze Nacht.

Schnuller will er nicht, die schmeißt er mir an den Kopf ;-)

wie siehts bei Euch so aus? Gibt es da Vergleiche?

Gruß Usedung
mit Mäusekönig

Beitrag von bae 28.05.10 - 20:28 Uhr

bestimmt schon 100000 mal gehört" nicht an der brust oder arm einschlafen lassen" babys wachen super oft nachts auf und wehe es ist nicht so wie beim einschlafen. augen zu und durch*sorry* aber besser wirds so nciht.

Beitrag von baby-bunny00 28.05.10 - 22:13 Uhr

#kratz

Beitrag von rike29 29.05.10 - 09:41 Uhr

Ich habe meine erste Tochter immer in den Schlaf gestillt und sie hat mit 4 Monaten 12 Stunden durchgeschlafen.
Auch meine kleine Tochter stille ich jetzt in den Schlaf. Sie schläft zwar noch nicht so lange am Stück (meist 5 Std, manchmal auch mal 8-9 Std), aber das liegt bestimmt nicht am Einschlafstillen.

Es gibt eben Kinder, die ihre Erlebnisse vom Tag nachts intensiver verarbeiten als andere und schlechter zur Ruhe kommen. Das Stillen ist aber ein gutes Mittel sie zu beruhigen.

Beitrag von eva1082 28.05.10 - 20:32 Uhr

Hi Du,

bei uns ist es zu Zeit so...mein Sohn ist nun 11 Monate alt und hat nur zwischen der 8. und 12. Woche so 6-7h am Stück geschlafen. Seit dem ist 3h das alleräusserste. ich hab mich dran gewöhnt. ABER seit ein paat Tag its es echt übelst.

Er wir ca alle 20 min wach und das die ganze NAcht lang!!! Habe nicht das Gefühl das er Schmerzen hat obwohl wir gerade 3 Zähne auf einmal bekommen haben und der 4. in den startlöchern steht.
Er kann sein 2 Tagen an einer Hand laufen. vielleicht steht er ja kurz davor ganz allein zu gehen...aber wir sind echt am Ende alle 3, Papa Mama und auch Zwegi. der schläft nämlich auch Mittags seit 3 Tagen nicht mehr und man hat auch seltsamerweise nicht das Gefühl das er sehr müde wäre.

Viellcht weis jemand Rat??

liebe mitfühlende Grüsse

Beitrag von usedung 28.05.10 - 20:40 Uhr

#zitter Oje, Oje................
Na da steht uns ja noch was bevor..............#schwitz

Beitrag von eva1082 28.05.10 - 20:43 Uhr

#liebdrueckIch wollt dir keine Angst machen....

Beitrag von usedung 28.05.10 - 20:47 Uhr

Neeeeeeee;-)

Ist halt wohl so..........
muss ja bei uns nicht so schlimm werden#augen

Werd ich ja dann sehen.

Alles Gute noch für Euch und dass wir irgendwann mal schlafen können;-)

PS: Ich weiss aus sicherer Quelle, dass es mit 14 Jahren so eine Phase gibt, da wollen die Morgens nicht aus dem Bett und ewig lange schlafen auch am Wochende........#rofl

Beitrag von eva1082 28.05.10 - 20:50 Uhr

Na die 13 Jahre kriegen wir ja locker rum :-)

Schlaf wird doch sowieso total überbewertet....:-p

Beitrag von emily1505 28.05.10 - 20:46 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hat auch knapp 7 Monate total schlecht geschlafen. Ich habe in dieser Zeit das Familienbett eingeführt. So haben wir gemeinsam gekuschelt und ich bin zu einigermassen Schlaf gekommen.
Jeder hat mich gewarnt, dass ich ihn da so schnell nicht wieder rausbekomme, aber seit einem Monat schläft er in seinem Bett und durch. Dabei habe ich nichts geändert, z.B. am Abendritual.
Seitdem sehe ich das entspannter und denke mir, dass er einfach die Zeit gebraucht hat, bis er soweit war, allein und durch zu schlafen.
Lass also deinem Zwergi Zeit, irgendwann ist er soweit, schläft durch und braucht auch keine Milch mehr.

Alles Liebe,

Emily