Stillen und Hormone

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von himmelweit 28.05.10 - 20:43 Uhr

Hallo

mich würde mal interessieren, ob durch das Stillen gewisse Hormone ausgelöst werden, die einen sensibler machen, als man es sonst ist. Von der Schwangerschaft liest man ja immer wieder, dass dann solche Hormone freigesetzt werden. Mein Kleiner ist 8 Wochen, ich stille voll und bin ziemlich nah am Wasser gebaut. Kennt das jmd.? Kann das vom Stillen kommen?

lg
himmelweit

Beitrag von dragonmother 28.05.10 - 20:46 Uhr

Ja...das Stillen setzt auch sehr viele Hormone frei. Freu dich schon mal aufs Abstillen.

Lg

Beitrag von woelkchen1 28.05.10 - 20:49 Uhr

Oh ja, am Anfang fand ich es echt "schlimm". Aber auch interessant. Bei mir war es so, dass ich beim und nach dem stillen extrem glücklich war, je länger die Stillzeit her war, umso schlechter war ich drauf.

Aber das hört auf, keine Sorge. Ich hab jetzt, in einer neuen SS abgestillt, und habe keine Schwankungen feststellen können.

Beitrag von lucka007 29.05.10 - 08:42 Uhr

Jep ich fühle mit dir, da es ja beim mir genauerso ist, erst #heul dann wieder #rofl
aber das ist ja fällig normal bei stillende mami Grins


Glg Lucie

Beitrag von stinkmaus 29.05.10 - 10:47 Uhr

Hallo
bei mir ist das heute noch so..meine Maus ist fast 8 Monate alt und ich bin ein laufender Wasserfall :-)