wieviel schlafen eure Zwerge?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von inge79 28.05.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist am 04. Mai, 7 Tage über den Termin, geboren. Seit ein paar Tagen schläft er tagsüber echt schlecht. Nach einem Fläschchen ist es echt nicht einfach ihn, wenn überhaupt, zum schlafen zu bringen.

Jetzt grade ist er seit halb sechs wach, da gab´s ne Flasche. Er ist total müde, hat aber scheinbar immer das Gefühl was zu verpassen, wenn er die Augen für längere Zeit zu lässt. Er weint, lässt sich durch nichts beruhigen. Alle Tipps der Hebamme hab ich schon versucht - nichts. Tagsüber wenn er nicht von selbst einschlafen will, leg ich ihn in die Kutsche bwz. wenn wir was zu erledigen haben, schläft er ziemlich schnell im Auto ein. Aber Abends ist es seit ein paar Tagen ein echter Kampf.

Könnt ihr mir weiterhelfen? Weil das für so einen kleinen Kerl ja wirklich etwas wenig Schlaf ist, oder?

LG und danke für eure Antworten
Nadja

Beitrag von star26 28.05.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

unsere kleine ist nun 3,5 Monate alt und schläft seit guten 1,5 Monaten durch, d. h. von 19 oder 19.30 Uhr bis um 7 oder 7.30 Uhr.
Hatten seit kurz vor dem Durchschlafen auch das problem das sie ab 17 Uhr nicht mehr ins bett zu bekommen war. Sie hat aber in der Zeit auch sehr viel pulla getrunken im vergleich zu den anderen Mahlzeiten nur nicht alles auf einmal sondern in Häppchen!! Heute denke ich das sie einfach angst hatte vor der langen Nacht nicht genug milch zu bekommen und ich habe das so akzeptiert. Wenn ich sie heute gegen 17.30 Uhr hinlege schläft sie auch nicht länger als ne halbe stunde und will dann wieder pulla haben!!#kratz
Na ja, jedenfalls schläft sie so prima und wir haben beide eine ordentlich lange nacht!
Abgesehen davon ist saskia eine echt empfindliche, bevor nicht auch das kleinste Bäuerchen und der winzigste Pups raus sind schläft sie nicht!

#pro Das kommt bestimmt bei euch auch noch!

lg star

Beitrag von loona-25 28.05.10 - 21:26 Uhr

Hey Nadja

Lukas hatte auch immer viele Probleme mit dem Schlafen,da geht man echt auf dem Zahnfleisch.
Ich habe Lukas gepuckt,das hat ihm unheimlich gut getan. Es könnte gut sein das dein Zwerg wirklich zu wenig Schlaf bekommt und dann einfach überdreht ist,das kenne ich von Lukas auch.
Ich habe ihn immer alle 2-3 Std. schlafen gelegt,sobald er müde wurde.
Abends ist er meistens auf dem Arm eingeschlafen und tagsüber habe ich ihn ins Bett gelegt und sein Musikmobile angemacht.

Du sagst das du alle Tips deiner Hebamme ausprobiert hast,aber du musst etwas Geduld haben,es klappt nicht sofort.



LG loona mit Lukas*18.7.09#verliebt

Beitrag von ina175 29.05.10 - 07:11 Uhr

Laß dir von deiner Hebamme ein paar Babymassagegriffe zeigen oder vielleicht hast du eine Kursleiterin in der Nähe. Das entspannt die Babys sehr und auch der Schlaf wird besser.

Viel Erfolg und alles Gute

LG, Ina