Befund: geburtsunreif

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hopeful09 28.05.10 - 20:56 Uhr

Hallo, guten Abend!

Morgen habe ich errechneten ET und war heute noch einmal beim Frauenarzt zur Kontrolle.

Der Befund: geburtsunreif!
Muttermund feste zu und der Kopf hat noch keinerlei Kontakt zum Becken (das machte dem Dok heute doch ein klein wenig Kopfzerbrechen).
Außerdem kommt ein permanentes Auf und Ab meines Blutdrucks dazu (1. Wert heute 150/120, beim 2. Mal messen lag er dann bei 140/90) und ich hab ein bißchen Eiweis im Urin.
CTG war in Ordnung, aber keinerlei Wehen.

Jetzt muss ich morgen zur Kontrolle ins Krankenhaus.

Ich bin gespannt was sie dort meinen! Ob wohl eingeleitet wird, KS gemacht wird oder wir einfach noch ein bißchen Geduld haben müssen....???

Die letzten Tage werden echt noch einmal spannend!

LG
hopeful09

Beitrag von miststueck84 28.05.10 - 21:00 Uhr

Hallo Hopeful09,

tut mir wirklich leid, dass du noch keine Anzeichen zur Geburt hast. Stell es mir schlimm vor, wenn der Et gekommen ist und sich nichts tut. Daher mal ganz lieb #liebdrueck#liebdrueck #liebdrueck

LG

Beitrag von hopeful09 28.05.10 - 21:02 Uhr

Danke, das ist lieb von Dir!

Man wird ja zum Ende hin auch nicht geduldiger!!!

:-(

Beitrag von miststueck84 28.05.10 - 21:14 Uhr

oh ja, das kann ich bestätigen. :-p In meiner 1. S war ich froh, als es vorbei war. Hatte eine Symphysenlockerung und konnte fast nix mehr.

Vielleicht geht es ja jetzt schneller als du denkst. Ich drück dir auf jeden Fall die #pro #pro #pro und wünsche dir alles Gute #klee. Wäre ja schön, wenn du morgen aus einem anderen Grund ins KH müsstest ;-)

Beitrag von kati543 28.05.10 - 21:01 Uhr

Naja, den Befund hatte ich auch 2 h bevor mein Sohn geboren wurde ;-) Das kann auch sehr schnell gehen.
Im KH wird wahrscheinlich ein Wehenbelastungstest gemacht. Man wird dich an den Wehentropf hängen und die Dosis langsam steigern. Gleichzeitig wird dein Baby per CTG überwacht. Geht es ihm gut dabei, wird meistens noch ein paar Tage gewartet.

Beitrag von hopeful09 28.05.10 - 21:07 Uhr

Ich bin schon gespannt, was die morgen mir mir anstellen werden!
#winke

Beitrag von tosse10 28.05.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

unser Kleiner war an einem Samstag errechnet. Am Montag davor (später Nachmittag) war ich beim Gyn. Die sagte mir das ich auf jeden Fall übertragen werde. Der Kopf ist nicht im Becken. Der MuMu geschlossen und GMH noch nicht verstrichen. Keine 24 Stunden später hatte ich unseren Sohn spontan entbunden. Ohne Komplikationen.

LG

Beitrag von hopeful09 28.05.10 - 21:05 Uhr

Danke!!
Das baut auf, so was zu lesen!! :-)

Beitrag von karina711 28.05.10 - 21:23 Uhr

Also ich hab zwei Kinder und bei beiden hatte ich kurz vor der Geburt novh nen unreifen Befund. Wie schon gesagt wurde, das kann schnell gehen. Ich würde mir da keinen Kopf machen und einfach mal abwarten. Bis 14 Tage nach Termin ist eine Übertragung meist möglich, das wird dann ja alle zwei Tage oder wenn nötig täglich kontrolliert. Ich kenne viele Frauen, die 10 Tage und mehr übertragen haben ohne Probleme. Mein Liam war auch 6 Tage drüber, Jara 4 Tage. Das ist alles total normal. Das es nervt und man aufgeregt ist und keine Lust mehr hat usw ist klar, aber Du mußt versuchen ruhig zu bleiben und dich so gut wie möglich zu entspannen - das wird schon!!!

Wieso mußt du denn gleich ins KKH? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du eingeleitet wirst, Du hast ja morgen erst ET. Einleiten machen die, soviel ich weiß, auch nicht so gerne. Zumindest mein Arzt wollte das nicht unbedingt, er sagte dass er solange wie möglich damit wartet, bis Kind oder Mutter nicht mehr können. Geburten nach Einleitung sind oft schwerer zu kontrollieren, die WEhen oft schlechter zu k9ontrollieren usw...

Das mit Deinem Blutdruck finde ich allerdings auch ungwöhnlich (was nicht heißt, dass es schlimm ist). Fühlst Du Dich komisch oder warum habt ihr überhaupt mehrfach gemessen?

Viel Geduld wünsche ich Dir,
lg Karina

Beitrag von hopeful09 28.05.10 - 21:32 Uhr

Ich denke ins KH soll ich deswegen, weil mein FA ganz sicher gehen möchte und jetzt WE ist. Soll mir recht sein, wenn einmal mehr geguckt wird!

Das mit dem Blutdruck hab ich eigentlich schon von Anfang an. Ich bin immer ziemlich nervös vor dem Arzttermin, rede mir dann ein, dass ich ruhiger werden muss und genau das Gegenteil passiert #augen
Deswegen messen die in der Praxis auch immer nochmal nach, weil ich mich nach ner Zeit dann doch immer wieder ein wenig abreagiert habe. Ansonsten gehts mir eigentlich echt prima und hab auch sonst keine Beschwerden und auch die ganze Schwangerschaft über nie gehabt.

Beitrag von wuchtbrumme79 29.05.10 - 05:17 Uhr

ähnlich war es bei mir auch... es wurde ET+8 eingeleitet!
Das mit dem Blutdruck haben wir mit Baldrian in den Griff bekommen!


Alles Gute!!!! :-)