Keinerlei SS-Anzeichen, 7. Woche

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von missvanderohe 28.05.10 - 21:10 Uhr

Schönen guten Abend*

Ich müsste jetzt in der 7. Woche sein, und merke so gut wie nichts. Am Anfang hatte ich ein ziehen in der Leistengegend, aber das ist komplett weg. Ich bin sehr träge dieser Tage und morgens und manchmal tagsüber ist mir ein bißchen übel, so dass ich manchmal aufstossen muss. Das hatte ich in meiner ersten Schwangerschaft auch. Aber da hatte ich, glaube ich jetzt jedenfalls, in der 7. Woche auch Brustziehen. Das habe ich gar nicht. Ich finde auch nicht, dass meine Brüste größer geworden sind. Tja, nun mach ich mich ein bißchen verrückt. Ich meine, so eine Übelkeit und die Müdigkeit kann man sich doch auch einbilden...
Ich hatte schonmal eine Fehlgeburt in der 6. Woche, da hatte ich Blutungen, deswegen versuche ich mir einzureden, dass alles gut ist, solange ich keine Blutungen habe. Ich möchte so ungern im Krankenhaus nachgucken lassen, würde mich aber so gerne beruhigen....
Mal eine ganz doofe Frage: Ob ein SS-Test jetzt positiv ausschlagen würde, auch, wenn sich das Pünktchen nicht weiter entwickelt hat?

Wer kann mir was sagen?

Danke und viele Grüße, M°

Beitrag von ana70 28.05.10 - 21:22 Uhr

Hallo du,
dass du dich nach der Fehlgeburt verrückt machst, verstehe ich. Aber zu deiner Beruhigung: Ich bin morgen in der 12. SSW und mir war das erste Mal vor drei Tagen übel. Langsam habe ich das Gefühl, dass die BHs ein bisschen eng werden, doch bis vor einer Woche war da noch null und nix in Sachen grösserer Busen/Brustspannen etc.

Ich hoffe, das kann dich beruhigen, ich kenne noch ein paar andere Frauen, die auch in den ersten drei Monaten gar nichts gemerkt haben... Sag dir einfach (das machst du schon richtig so...), wenn keine Blutung und keine starken Schmerzen auftreten, ist schon alles in Ordung.

Ein SST würde jetzt auf jeden Fall positiv anzeigen, auch noch einige Tage bzw. Wochen nach einer Fehlgeburt.

Liebe Grüsse
Ana

Beitrag von missvanderohe 28.05.10 - 21:57 Uhr

Danke. Dann versuche ich mal weiterhin froh zu sein, dass es mir so gut geht...

Beitrag von ....pearl.... 28.05.10 - 21:57 Uhr

keine panik,ich bin in der 8. woche und außer ein wenig übelkeit und aufstoßen habe ich noch nichts,rein gar nichts.kein ziehen in der brust keine größere brust oder der gleichen...manchmal einbisschen mehr appetit aber das kann man sich auch einbilden.
schöne kugelzeit wünsche ich dir #herzlich

Beitrag von missvanderohe 28.05.10 - 22:19 Uhr

ja, zugenommen habe ich bestimmt auch schon ;-)

Beitrag von summerfun 29.05.10 - 10:58 Uhr

Der Eintag hätte von mir sein können. Ich bin auch in der 7ten Woche und habe so gut wie keine Anzeichen. Mir ist zwischendurch mal so unterschwellig übel aber nur kurz. Appetit habe ich keinen. Brüste tun auch nicht weh ... ob sie größer sind bezweifel ich auch. Ein ziehen und ziepen in der Leiste hatte ich aber auch das hat abgenommen. Das einzige was noch auftritt ist ein Schwindel wenn ich mich in die senkrechte begebe.
So langsam mach auch ich mir Gedanken. Am Dienstag habe ich FA-Termin und ich hoffe es ist alles gut.

Mein Mann meinte das bei meiner letzten SS (die leider in einer FG endete) und auch in der SS davor (8 Jahre her) ich auch keine Anzeichen hatte. Hm ok ich kann mich daran nicht mehr erinnern einfach zu lang her