Erfahrungen mit Xolair (Anti-IgE-Therapie) bei SAA (Asthmafrage)?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von fibi7 28.05.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein sehr schweres Asthma, das trotz maximaler Therapie nicht unter Kontrolle zu bringen ist. Mein Pneumologe an der Uniklinik hat zusammen mit der Dermatologie beschlossen es mit Xolair zu probieren, da ich ansonsten austherapiert bin. Wir haben keinen Handlungsspielraum mehr.

Ich habe mehrere ganzjährige Allergien (Milben, Schimmelpilze, sämtliche Bäume, Kräuter, Gräser) und erfülle auch sonst alle Voraussetzungen für das Omalizumab.

Geplant ist in Abhängigkeit von meinem Gewicht und meinen IgE-Spiegel mit 300 mg alle zwei Wochen.

Gibt es hier jemanden, der erfolgreich mit Xolair behandelt wurde?
Gab es "Nebenwirkungen"?

Hattet ihr noch andere Ansätze in der Asthmatherapie ausprobiert (Interferon)?

Würde mich über Antworten freuen...

Ganz liebe Grüße
fibi