was tun bei haarausfall durch stillen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von petriheil80 28.05.10 - 21:56 Uhr

Hi.
hab etwas haarausfall (durchs stillen??). ist nicht extrem aber es fällt schon beim bürsten auf. was kann man tun dagegen??
lg Petra
#winke

Beitrag von dragonmother 28.05.10 - 22:12 Uhr

Ist generell normal nach einer Schwangerschaft.

In der Schwangerschaft hast du kaum welche verloren, dafür kommen sie jetzt runter.

Geht vorbei.

Lg

Beitrag von tinkia 28.05.10 - 22:14 Uhr

Huhu,
ich habe das auch gerade, kann alle 2 Tage meine Bürste säubern und überall fliegen meine Haare umher.
Mir wurde erklärt das es durch einen Hormon kommt, nicht durchs Stillen, sondern weil der Körper sich umstellt und nicht mehr schwanger ist. Das geht so wieder weg.
Aber vielleicht weiß ja noch jemand was anderes?!?

Viele Grüße

Beitrag von susasummer 28.05.10 - 22:20 Uhr

Das wird irgendwann besser :-)
lg Julia

Beitrag von kuschel_maus 28.05.10 - 22:29 Uhr

Und wann wird das besser? Wenn alle 'alten' Haare weg sind?

Ich habe den Haarausfall seit 6 Monaten!!! Bis jetzt wird es nicht besser! Habe bei jedem Bürsten die Haare büschelweiße in der Hand. Aber wenigstens wachsen sie schön nach, hab am Ansatz ganz viele kurze Haare!

Beitrag von toennchen 28.05.10 - 23:09 Uhr

Beim letzten Mal hats ziemlich lange gedauert - ich hab es jetzt auch schon 6. Monate #schmoll

Das Blöde ist, wenn sie nachwachsen (ich hab lange Haare) entsteht ein Büschel, das wieder nicht untern Zopfgummi passt, das schaut dann total bescheuert aus#aerger

Beitrag von kuschel_maus 29.05.10 - 09:21 Uhr

Genauso gehts mir auch! Die neuen Haare wuscheln so am ansatz überall raus, sieht richtig blöd aus!
Drum schneiden sich viele frisch gebackene Mamas anscheinend die Haare ab. Zumindest von meine Freundinen sind es jetzt schon 3 von 7 die nun nen frechen Kurzhaarschnitt haben. Mal sehen vielleicht rappelts mich auch noch wenns denn mal wärmer wird! Wobei lange Haare haben auch seinen Vorteil, Gummi rein fertig, bei kurzen Haaren steh ich früh wieder ewig im Bad!

Beitrag von toennchen 29.05.10 - 22:19 Uhr

ja, ich denk auch immer mal wieder übers Abschneiden nach, dann fällt mir wieder ein, wie es mit kurzen Haaren war (morgens "Schlaffrisur", ständig zum Friseur nachschneiden) und ich lass es doch wieder... bei mir geht dann nämlich nur ganz kurz, weil ich so dicke Haare hab.

Geht alles vorbei!;-)

Beitrag von kuschel_maus 30.05.10 - 09:44 Uhr

Bei mir ist genauso! Obwohl sie jetzt einfach nur runter hängen und ich auch nichts damit anfangen kann außer Zopf!

Beitrag von toennchen 30.05.10 - 22:21 Uhr

naja, Sohnemann liebt meine runterhängenden Haare - kann man so schön dran ziehen #schock#rofl#rofl#rofl (der zweite Griff geht dann meist an die Brille;-))

Beitrag von kuschel_maus 31.05.10 - 09:10 Uhr

Oh ja, die trag ich schon kaum noch zu Hause!!!

Beitrag von lucka007 29.05.10 - 08:21 Uhr

Hallo,
wie alle sagen das ist normal, bei mir ist es auch gewessen, bin auch immer noch am stillen, du verlierst eisen und dadurch der haarausfall, bersorge dir doch eisenpreparat und dann wird es ja wieder besser

Glg Lucie

Beitrag von momo3103 29.05.10 - 12:08 Uhr

nicht zwangsläufig...
der Haarausfall nach einer Schwangerschaft/Geburt hat nicht immer was mit Nährstoffmangel zu tun, sondern liegt an einer Hormongeschichte, und daran kann man dann nix ändern, sondern muss einfach abwarten...
bei mir lässt es jetzt langsam nach, ich hatte es ca. ab 1 Monat nach der Geburt und bis ca. 6 Monate sehr stark...

einfach abwarten, auch wenn's frustet und nervt ;-)

Beitrag von tinkia 29.05.10 - 22:13 Uhr

Aaach, das könnte es bei mir sein... ich nehm seit ein paar Wochen keine Eisentabletten mehr. #danke

Beitrag von schnabel2009 29.05.10 - 12:09 Uhr

Huhu,

das kommt von der Hormonumstellung, liegt nicht am stillen.
Bei mir hat es nach 3 Monaten angefangen und wird so ganz langsam besser (er ist jetzt 5 M alt)


LG schnabel

Beitrag von tanteju78 29.05.10 - 12:11 Uhr

Hi,

das kommt nicht vom Stillen, sondern durch die Hormonumstellung nach der Schwangerschaft.

Tun kannste leider nichts...

Ich bin auch schon ganz genervt; habe gerade zb gesaugt und nun liegen schon wieder überall meine Haare rum. Mein kleiner ist jetzt 5 Monate alt-mal sehen, wie lange es diesesmal dauert. "Lustig" wird es ja, wenn die Haare nachwachsen und man dann lauter kleine "Stoppeln" auf dem Kopf hat. Ich denke gerade ernsthaft über nen Kurzhaarschnitt nach ;-)

LG,
Ju

Beitrag von savaha 29.05.10 - 22:31 Uhr

... meine RüBi-Hebi #ole meinte, das läge wohl auch am Nährstoffmangel durchs Stillen und hat mir Neukönigsförder Mineraltabletten emphohlen.
Ich habe büschelweise Haare verloren, mein Ansatz ist dadurch zurückgegangen. #heul #heul #heul

Beitrag von petriheil80 29.05.10 - 23:04 Uhr

ja, ich denke auch, das es ein nährstoffmangel sein könnte!
dies ist mein drittes stillkind. bei den anderen hatte ich das nicht!!
ich hab auch mordsappetit, könnte ein halbes schwein auf toast verdrücken, hihi!! hab ja schon nen kurzhaarschnitt und zum glück recht dickes haar.
mal sehen!!

lg Petra