Berufsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenblume-82 28.05.10 - 22:09 Uhr

hallo ihr lieben,

seid tagen habe ich unheimlich viel stress auf der arbeit. komme nicht mehr wirklich klar... mir wird vor stress schlecht und ich musste diverse mal losweinen. mein arzt meinte bei der ersten untersuchung, dass ich mich nicht stressen lassen sollte und wenn es so weit kommt... sollte ich mich melden. das habe ich gestern telefonisch gemacht. hatte ihn angerufen und ihm alles geschildert. er hat mich erstmal bis ende nächster woche aus dem verkehr gezogen. mein chef kommt nächste woche aus dem urlaub wieder und ich bin nich da. mein problem...ich habe ständig gewissensbisse ...wobei ich die ja nicht haben sollte...ich muss doch an unser krümelchen denken. wie haben eure chefs darauf reagiert auf das bv und wurde es bei euch sogar verlängert?
würdet ihr am montag noch mal auf der arbeit anrufen oder lieber nur ne email schicken? ich weiß es einfach nicht....
würde mich so freuen...wenn ihr mir antworten würdet.

danke#liebdrueck
bin in der 9 ssw

Beitrag von bibuba1977 28.05.10 - 22:12 Uhr

Hi,

das klingt nicht nach einem BV, was du hast, sondern nach einer normalen Krankschreibung. Oder? #kratz

LG
Barbara

Beitrag von spm2010 28.05.10 - 22:27 Uhr

hast du denn eine bv oder eine au? ich habe auch eine bv bekommen und die gilt die ganze schwangerschaft.

lg
sylvie

Beitrag von girasoul 28.05.10 - 22:30 Uhr

hey, du hast doch gar kein berufsverbot?
das ist ein bisschen aufwendiger und da gehst du dann gar nicht mehr arbeiten.
im moment bist du nur kank geschrieben :-)

das mit dem schlechten gewissen kenn ich übrigens. bin so ausgebrannt. abrbeite jetzt schon seit 7 monate ohne urlaub und habe erst in 2 wochen welchen. seit ich schwanger bin habe ich insgesamt 3 tage gefehlt. und da habe ich mich schon gar nicht entspannen könnnen, weil ich dachte ich bin eine schlechte mitarbeiterin #klatsch

oh man, dieses olle gewissen #rofl

Beitrag von hertha000 28.05.10 - 22:31 Uhr

Hallo.

Was ist Dir wichtiger? Dein Krümmel oder die Arbeit? Mir persönlich wäre das Kind wichtiger als die Arbeit - habe zu Beginn der SS auch ´nen 1-Euro-Job vergeigt, aber das war mir sowas von Shitegal. Würd ich jederzeit wieder so machen...

Wenn Dich ein persönlicher Besuch zu sehr streßt, das schreib ne Mail - okay, Ärger ist dann sowieso vorprogrammiert!!! Aber dann mach es so, wie Dein FA Dir gesagt hat. Und wenn´s ein BV gibt - was soll´s? Dein Chef hat doch keinerlei Nachteile dadurch - trägt doch dann die Kasse...

Denke bitte nur an Dein Kind - denn Arbeit kann man ersetzen...

Liebe Grüße und Du wirst das Richtige für Dich und Dein Krümmel tun...
Schönes Wochenende - hertha000 mit Tylar (Sonntag 5 Monate - korrigiert 2 Monate und 1 Woche)

Beitrag von zwillinge2005 29.05.10 - 08:38 Uhr

Hallo,

in welchem Job arbeitest Du?

Was hast Du angestellt, dass >Du ein Berufsverbot bekommen könntest?

Du hoffst wahrscheinlich auf ein Beschäftigungsverbot - das sind aber sehr unterschiedliche Dinge.

Bisher bist Du nur krankgeschrieben.

Übelkeit in den ersten drei Monaten ist häufig.

LG, Andrea