Wehencocktail ist drin... Bin so nervös!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:22 Uhr

Hallo zusammen! #winke

Als erstes: Bevor es wieder Schimpfe gibt, ich habe den Cocktail auf Anraten meiner Hebamme getrunken und bin sicherheitshalber morgen früh mit ihr im Kreißsaal zum CTG verabredet... ;-)

#mampf Ich fand ihn gar nicht mal so unlecker muss ich sagen, ich liebe Aprikosensaft!!! #verliebt

Jetzt bin ich total nervös!!! Wann die Wirkung einsetzt, wie sie einsetzt und vor allem ob auch die gewünschte Wirkung dabei ist... #zitter Mein Mumu war vorher leicht geöffnet und zentriert....

Hat jemand Erfahrung damit? Wie war es bei euch und hattet ihr Erfolg?

Danke für eure Antworten!

LG Isa mit Lea*08.04.08 und Johannes KS-3 Tage, falls er sich nicht vorher spontan auf den Weg macht ;-)

PS: Weil es vielleicht den ein oder anderen interessiert, ich darf nicht näher an den ET heran gehen wegen insulinpflichtigem Diabetes und eine normale Einleitung kommt leider nicht in Frage aufgrund meiner KS-Narbe von vor zwei Jahren...

Beitrag von lil77 28.05.10 - 22:25 Uhr

Keine Einleitung, aber ein Cocktail? Sehr seltsam....#gruebel

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:29 Uhr

Ja, denn laut des Arztes im Krankenhaus und meiner Hebamme sind Wehen, die mit Prostaglandine eingeleitet werden künstliche Wehen... Wehen die mit einem Cocktail erzeugt werden sind zwar provoziert, aber nicht künstlich erzeugt...
Und wie schon geschrieben, ich habe den Cocktail nicht einfach so getrunken und würde das auch nicht tun, ich habe mich abgesichert ob es ok ist und der Arzt und die Hebamme werden schon wissen was sie tun...;-)

Beitrag von checkerbunnysbk 28.05.10 - 22:29 Uhr

eine einlietung macht auch wehen...wie du sie mit coktail bekommst....wehen bekommst du durch oxitocine,die in wehentropf ect. auch drin sind...verstehen tut es keiner...

ich hab auch diabetis und werde am 7.juni eingeleitet also 11tage vor ET

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:37 Uhr

Dann viel Glück mit der Einleitung, ich hoffe es geht recht schnell und zieht sich nicht über Tage hin... #klee

Beitrag von sweetsugar28 28.05.10 - 22:27 Uhr

hi also ich kenne mich mit dem wehen cocktail ja nicht aus.ASber ich hoffe das es bald los geht und du deine kleines baby im arm halten darfst.:-)

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:30 Uhr

Vielen Dank! :-)

Beitrag von emmamausi 28.05.10 - 22:27 Uhr

hallo ich drück dir alle daumen... bei mir hat es nach 10min gewirkt und das heftig....würde ihn aber nie wieder nehmen....
will dir keine angst machen aber ich hatte wegen dem zeug ne plazentaablösung und mein kreislauf ist zusammengebrochen...bin aber eh sensibelauf son zeug....

wünsch dir viel erfolg und ne schöne geburt

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:33 Uhr

Oh je, das ist ja heftig gewesen bei Dir!

Also ich hab ihn vor etwa 30 Minuten getrunken und merke bisher noch nix...

Danke für`s Daumendrücken! :-)

Beitrag von diana1101 28.05.10 - 22:28 Uhr

Huhu Isa,

ich drücke dir alle #pro das es bei dir klappt.

Mir ist die Fruchtblase bei ET-5 (abends) geplatzt. Am nächsten Tag habe ich den Wehencoktail getrunken.
LEIDER, ohne jegliche Wirkung.
Habe dann Abends gegen 17:40 Uhr meinen Wehentropf bekommen. 6 1/2 Stunden (ET-3) später war Johanna da.
Hatte auch Gestationsdiabetes.

Also ganz viel #klee.

LG Diana & Johanna *22 Mai 2009

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:35 Uhr

Vielen Dank! :-)

Mit dem Diabetes ist schon blöd, vor allem weil man den Dingen nicht einfach ihren Lauf lassen kann sondern vorher entbinden muss.... Bei mir in ertser Linie wegen dem Insulin dass ich die letzten zwei wochen drastisch erhöhen musste weil die Werte immer schlechter werden...

Beitrag von diana1101 28.05.10 - 22:40 Uhr

Wie waren den deine Werte und wieviel musst du spritzen?

Bei mir war es so, das ich spätestens am ET ins KH kommen sollte..zur Einleitung. Naja, Madamé wollte halt mit Unterstützung eher raus.

Ich hatte Anfang April meine Insulinmengenmäßige Spitze.
Habe morgens 48IE Altinsulin (schnellwirksames Insulin) gespritzt.
Mittags um die 44IE und Abends 46IE.
Habe aber nach dem Spritzen IMMER NOCH EINE STUNDE gewartet, bevor ich überhaupt etwas gegessen haben.

Mein Diabetes war schon hochgradig.

Anfang Mai wurde meine Insulinmenge immer weniger. Zum Schluss, die letzten 2 Wochen habe ich nur noch morgens 6IE - mittags 6IE - abends 6IE gespritzt.

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:47 Uhr

Also ich musste alleine das Basalinsulin verdreifachen in den letzten zwei Wochen... #augen

Die Ärzte im KH meinten etwa 14 Tage vor ET sollte der Kleine kommen, er ist auch recht groß und schwer. Und da ich bei meiner Tochter bei 36+2 SSW einen Not-KS gebraucht habe da durch den Diabetes die Plazenta sehr stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, wollen die auch kein Risiko eingehen...

Beitrag von diana1101 28.05.10 - 22:50 Uhr

Na da habe ich Glück gehabt, das ich um einen KS herum gekommen bin.
Das war meine "einzigste" Angst, die ich hatte.

Johanna ist mit 52cm, 3040g und einem KU von 35,5cm geboren.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und hoffe für dich das der kleine Mann sich von alleine auf den Weg macht.

LG Diana

Beitrag von tinabasti 28.05.10 - 22:38 Uhr

hallo
woraus besteht denn dieser cocktail, weil du schreibst du liebst Aprikosensaft??

lg
Tina ( ET-13)

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:43 Uhr

Also in den Cocktail kommt unter anderem auch Aprikosensaft mit rein, sehr lecker! #mampf Der "Hauptwirkstoff" ist Rizinusöl...

Beitrag von tinabasti 28.05.10 - 22:46 Uhr

Danke für die Antwort...
hat mich echt mal interessiert, weil viele immer nur von einem "Cocktail" reden ;)

ich drück dir die daumen:)

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:49 Uhr

:-) Vielen Dank!

Beitrag von diana1101 28.05.10 - 22:58 Uhr

Hallo Tina,

schau mal hier..http://www.muetterberatung.de/details/414/Der_Wehencocktail_Rezepte_und_Zubereitung.html

Aber nicht einfach selbst machen!

Beitrag von tinabasti 28.05.10 - 23:05 Uhr

Vielen dank:)
nein nein ich werde mich hüten, sowas einfach selbst zu mixen und zu trinken..

wär zwar auch froh wenns losgeht, aber sowas einfach so zu trinken, würd ich mich nicht trauen..

lg
Tina

Beitrag von sommersonne2 28.05.10 - 22:53 Uhr

Hu hu,

ich drück dir auf jeden Fall gaaaaaaanz fest die #pro#pro und wünsch dir viel #klee.

Bei mir hat er 2 Tage später seine Wirkung gezeigt.

vg

Beitrag von sweetsugar28 28.05.10 - 22:57 Uhr

Und merkst du schon was? Das finde ich immer so spannend wenn es los geht;-)#huepf

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 23:46 Uhr

Hab jetzt Ziehen über den Rücken und im UL wie vor der Mens nur etwas stärker, aber noch alles zu harmlos für Wehen glaube ich... #schwitz

Beitrag von ddchen 28.05.10 - 22:55 Uhr

Also ich habe den auch Abends genommen, und hatte nur eine Schlaflose Nacht weil ich dachte es geht los...

Er bewirkte recht schnell Wehen in abständen von 5 Min, und das über einen Zeitraum von 2-3 Stunden, danach war ruhe und ich konnte Schlafen...

Also er muss nicht unbedingt wirken, man sagt ja auch immer wenns Baby noch nicht bereit ist dann wirkt es sowieso nicht :)