Frage wegen Sex nach Kennenlernen

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von blackheute 28.05.10 - 22:30 Uhr

hi, wollte mal wissen wie ihr es so angeht ;-)

man lernt wen kennen bzw.
man fängt wie in meinem fall wieder was mit jemand alten an.

es heißt ja immer, man soll die männer zappeln lassen. klar wollen sie immer sofort sex, aber eigentlich wollen sie das frau nicht so schnell gibt sondern sie die chance haben zu erobern. alles schön und gut.

wie macht ihr das aber, wenn immer wieder "brenzliche" sitiationen kommen? zb. das man doch mal schon kuschelt und beide werden heißer. mir fällt es schwer dann immer abzublocken..also schwer nicht in dem sinne, aber mir fehlen die worte. er hat aber noch nicht an meine nackte haut fassen dürfen, soweit hab ich es nicht zugelassen. aber busen (mit shirt an) hat er schon gefasst und ich schob dann seine hand zur hüfte halt.

was macht ihr denn so ? oder lasst ihr erst garnicht so brenzliche situationen zu ? besser wäre es wohl, weil man sonst nur wirres zeug redet weil eigentlich ist man ja selber schon spitz ;-).

lang halte ich es eh nicht mehr aus :-D .. ich kenn ihn ja auch schon länger, bei jemand neuem wäre ich noch vorsichtiger glaub ich. denke das ich bald schwach werde :-).

Beitrag von Gefühle zulassen 29.05.10 - 01:34 Uhr

Hallo

ich würde meine Gefühle zulassen, sie genießen und mir keine Gedanken machen.
Wenn du ihn schon länger kennst finde ich es kein Problem.

LG

Beitrag von ayshe 29.05.10 - 08:19 Uhr

hier ist meine meinung dazu
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&pid=16800142


ich weiß nicht, was es soll, "zappeln lassen", du zappelst ja selber.
muß jeder selber wissen.
aber wenn man lust hat, warum also nicht.

bei einigen habe ich immer den verdacht, sie machen eben sex nur in einer bereits bestehenden oder voraussichtlichen beziehung. aber warum?
haben sie eh keine lust?
wenn nicht, machen sie dann sex später nur, weil es eben einer beziehung so gemacht wird?

haben sie lust?
was haben sie dann zu verlieren?
auch wenn die beziehung nichts wird, haben sie auch ihren spaß gehabt.

Beitrag von Blackheute 29.05.10 - 09:49 Uhr

genau zu verlieren haben wir nix, und wir wissen noch nicht mal obs mal mehr wird oder eben nicht. wir mögen uns beide sehr gerne und naja...glaub lang kann ich eh nicht warten :-). er wäre jedenfalls total der typ den man sich in einer beziehung wünscht und er weiß mich auch zu schätzen.

meine idee die im kopfe schwirrte, war eben nur...das wenn es zu sex kommt das dann ne beziehung komplett ausgeschlossen ist. eben weil man sich vorher schon hingegeben hat. hört man ja so ofte. aber genauso hab ich auch schon gegenteiliges gehört, eben sex vor beziehung und trotzdem wurde mehr draus. ich weiß ja was wichtig ist, nämlich nach dem sex nicht den verstand verlieren und gleich die hochzeitsglocken leuten hören. wenn ich mir dessen bewusst bin sollte eigentlich nix schief gehen :-)

Beitrag von ayshe 29.05.10 - 11:55 Uhr

##
das wenn es zu sex kommt das dann ne beziehung komplett ausgeschlossen ist. eben weil man sich vorher schon hingegeben hat.
##
eine beziehung ausgeschlossen, weil man (oder meinst du jetzt nur frau???) sich hingegeben hat???
warum denn?
ich sehe da keinen zusammenhang.
ich habe diese erfahrung auch niemals gemacht.
bei mir wurden immer gute beziehungen daraus.
bei einem ONS erwarte ich das nicht, aber das ist etwas ganz anderes.

oder meinst du jetzt echt, der mann geht keine beziehung ein, nur weil er die frau schnell haben konnte und sie ihn haben konnte (das soll man ja nicht immer vergessen!)?
meinst du, er hält sie dann für nuttig?
wenn er so eine einstellung hat, ist er eh nichts.


##
ich weiß ja was wichtig ist, nämlich nach dem sex nicht den verstand verlieren und gleich die hochzeitsglocken leuten hören. wenn ich mir dessen bewusst bin sollte eigentlich nix schief gehen
##
das ist gut ;-)
manchmal habe ich den eindruck, daß viele schon beim ersten blick nur daran denken, sich einen zukünftigen gatten und vater ihrer kinder zu krallen.
mag sein, daß einige ab einem gewissen alter echt so denken.
ich habe nie so gedacht.
man hat eine beziehung und muß eben sehen, wie sie sich entwickelt, fertig.
ich wußte damals auch noch nicht, daß ich meine beziehung (die auch mit sex anfing ;-) ) 10 jahre später heiraten würde.

Beitrag von blackheute 29.05.10 - 14:15 Uhr

ja ich meine, das man oft hört das wenn sich die frau zu schnell hingibt der mann das interesse verliert. nuttig hält er mich bestimmt nicht, das weiß ich. er weiß ja wie ich bin.

ok, hast mich überzeugt :-) , hatte echt nur schiss. hab ja von ner bekannten gehört das ihre beziehungen alle mit sex anfingen. und ich meine, bissle hab ich ihn ja zappeln lassen schon und gestern hat er mich bekocht. er legt sich ja schon ins zeug :-). und auch so passt alles, ich hab auch keine rosa brille auf, da ich ihn ja länger kenne und weiß wie er ist.

danke für deine antwort.

Beitrag von ayshe 29.05.10 - 19:57 Uhr

##
das man oft hört das wenn sich die frau zu schnell hingibt der mann das interesse verliert.
##
ich höre so etwas nur hier bei urbia.
erlebt habe ich das auch nie.

und wenn ein mann so reagiert, ist er nichts wert.



mach doch einfach, was du auch selber willst.

ich glaube, manche frauen können schon garnichts mehr genießen,
die sind nur noch kühl berechnend, kein wunder, daß sie sexuell nichts mehr vom leben haben.

Beitrag von nick71 29.05.10 - 19:32 Uhr

Ganz ehrlich? Dieses künstliche Geziere finde ich absolut daneben. Du willst doch eigentlich Sex und verhältst dich nicht authentisch, weil du meinst, der Mann verliert das Interesse, wenn du zu leicht zu haben bist.

Ne Beziehungsgarantie hast du so oder so nicht, und wenn du den Typen schon länger kennst, ist das auch wieder ne vollkommen andere Ausgangssituation.

Ach ja...und wenn ich wirklich keinen Sex will (oder halt erst später), vermeide ich Situationen, in denen es dazu kommen könnte.

Beitrag von blackheute 29.05.10 - 19:34 Uhr

ich finds ja auch nicht schön und ich merke ja wie bescheuert das ist sich so zurückzuhalten. naja, habs eingesehen und werd mich nicht mehr zurückhalten, denn eigentlich wollen wir ja beide :-)

Beitrag von gunillina 30.05.10 - 01:05 Uhr

Wenn dein Gefühl gut ist, wenn ihr beide Lust habt, dann gibt es keinen Grund, die Hände ÜBER der Kleidung zu lassen.
So sehe ich das.
M.E. ist die Einstellung, Frau solle den Mann ruhig etwas zappeln lassen, damit er nicht denkt, sie sei eine Schlampe, vollkommen verkopft und veraltet noch dazu.
Finde ich ihn geil, will ich Sex: Also los, warum denn nicht. Wie ayshe sagt: Wenn es dann nicht der Typ fürs Leben ist (den gibt es meiner Meinung nach ohnehin nicht, oder nur sehr selten), dann hast du wenigstens den (hoffentlich guten) Sex gehabt.