KS danach normal entbinden???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetsugar28 28.05.10 - 22:30 Uhr

Guten abend ihr lieben...also ich habe ja schon 2 kids beide mit KS geboren.Bin jetzt schwanger mit dem 3. und letzten Kind;-) und wuerde gerne eine normale geburt haben.Hatte das jemand von euch schonmal nach 2 KS?Ich hab auch grad gelesen das eine frau den wehencocktail bekommen hat...was ist denn da der unterschied zwischen wehen cockt. und einleiten?
Am ende hat man doch bei beidem Wehen#gruebel
mein letzter KS war vor 7 uahren und ich wuerde doch so gerne normal entbinden...

LG#herzlich

Beitrag von lilly7686 28.05.10 - 22:39 Uhr

Hallo!

Ich hatte bei meiner Großen einen KS und will jetzt spontan entbinden. Laut FA und den Ärzten im KH kein Probelm!

Lg

Beitrag von flieder1982 28.05.10 - 22:41 Uhr

Juhu!

Also ich werde nicht eingeleitet, zumindest nicht mit Prostaglandine.

Prostaglandine-gel vor dem Muttermund erzeugt künstliche Wehen, dagegen werden mit dem Cocktail natürliche Wehen produziert, in dem Cocktail sind ja keine Dinge die Wehen auslösen, sondern durch die Stimulation des Darms wird die Gebärmutter dazu angeregt Wehen zu produzieren...

LG und viel Erfolg dass es dieses Mal mit der Spontangeburt klappt!#klee

Beitrag von lara1979 28.05.10 - 22:48 Uhr

Hallo,

ich bin gerade in der selben Situation und schon seit Tagen auf der Suche nach Erfahrungsberichten. Ich habe selber 2x per Kaiserschnitt entbunden und möchte nun gerne spontan entbinden.

Seit Tagen kann ich an nichts anderers mehr denken, obwohl ich noch viel Zeit habe.

Leider sagt jeder etwas anderes. Mein FA meinte zuerst ja kein Problem, vor ein paar Tagen sagte er dann: nein eher nicht.

Nur mein Hausarzt (Homöopathe) hat mir am Donnerstag Mut gemacht und mich an eine sehr gute Hebamme verwiesen. Werde einen Termin vereinbaren und dann berichten.

Würde mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben, würde mich sehr interessieren, wie du dich entscheidest.

LG, lara

Beitrag von sweetsugar28 28.05.10 - 22:55 Uhr

@ Lara ich habe dir eine PN geschrieben.

An alle anderen..ich hoffe schon sehr das ich noch normal entbinden kann.
Muss mich einfach ein bisschen umschauen nach hebis was die dazu meinen.

LG

Beitrag von hellokittyfan-07 29.05.10 - 08:18 Uhr

Hallo eine bekannte von mir hatte NUR einen KS und wollte den zweiten normal entbinden. Während der geburt ist die Gebährmutter gerissen worauf dann natürlich ein Notkaiserschnitt folgte und alles sehr gefährlich für die Mutter ist aber sie hat es gott sei dank geschafft. Deswegen denk ich würde ich kein risiko eingehen und erst recht nicht wenn du schon 2 KS hattest. Deine Narbe in der Gebährmutter wird halt immer dünner und von daher ist die Gefahr größer das sie durhc den Druck der Wehen reisst. Ich hatte auch einen KS und meine Hausärztin hat mir zu einem KS geraten ich soll doch nichts riskieren und demnach wird es auch wieder ein KS.
Lg.Nicole

Beitrag von _vm_ 29.05.10 - 09:03 Uhr

Hallo,

also meine Schwaegerin hatte zuerst einen KS und hat dann ohne Probleme normal entbunden.

Ich hatte auch bei Yair einen KS wegen BEL und werde diesmal aber normal entbinden ... falls sich der Kleine diesmal zu einer SL entscheidet. ;-)
Mein FA hat auch nichts dagegen gesagt. Mein KS wird dann voraussichtlich 23 Monate her sein, wenn der Kleine auf die Welt kommt.

glg,

Verena