Wütend, traurig, enttäuscht - SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tobsine 28.05.10 - 23:43 Uhr

Hallo zusammen,

muss mal meine enttäuschung / wut los werden. Kommen gerade von meinen Schwiegereltern die ich sowieso nicht so gern leiden mag (sind schon nett, aber wenn die andere Schwiegertochter immer bevorzugt wird und sich meine Schwiegereltern immer in alles einmischen ist es ziemlich schwer sie 100%zu mögen).
Also, am Sonntag hat meine Schwiegermutter Ihren 60. Geburtstag und hat alle eingeladen (ihre Geschwister, die von ihrem Mann und auch meine Eltern) ja und was macht sie, sie setzt alle Ihre Geschwister an einen Tisch, die Jugend zusammen (sind alle zw. 25-33 Jahre) und den Bruder von Ihrem Mann mit seiner Frau und den zwei Kindern 12 J. und 22 J. (die sie eh nicht so mag) mit meinen Eltern an einen Tisch.
Sie, Ihr Mann, Ihre Sohn mit Frau und Kind und meinen Mann und mich hat sie auch an einen Tisch eingeplant.
Mich macht das so was von traurig und wütend, das sie meine Eltern nicht zu uns an den Tisch setzt, jetzt wo sie doch ein Enkelkind bekommt, nicht einmal da sollen meine Eltern dazu gehören. Oder sehe ich das falsch?
Mich macht das unglaublich wütend und traurig da ich meine Eltern über alles liebe und nicht verstehen kann warum sie nicht bei uns sitzen können. Das sind doch meine Eltern und die gehören doch dazu ich hab doch meine Eltern als Familie nicht abgelegt nur weil ich Ihren Sohn geheiratet habe, oder?
Sehe ich das falsch oder sind das meine Hormone? Ich könnte gerade nur heulen. Was soll ich nur machen?

Sorry, fürs jammern.

LG Tobsine mit Krümel in der 24. SSW

Beitrag von wind-prinzessin 28.05.10 - 23:53 Uhr

Ich kann mir vorstellen, dass das gar keine Absicht von ihr war. Weiß sie, wie wichtig dir deine Eltern sind? Ich kenne zig Frauen, die froh sind, wenn die Eltern am Nachbartisch sitzen und nicht neben einem.

Sprich doch mal in Ruhe mit ihr darüber und sag ihr, dass es dir wichtig ist, dass deine Eltern in deiner Nähe sind, weil du sie gern hast und sie auch Großeltern werden.

Wahrscheinlich hat sie einfach eine Sitzordnung gesucht und bei euch am Tisch war kein Platz mehr. Irgendwo müssen deine Eltern ja auch sitzen, also hat es den Tisch erwischt :-)

Denk nicht gleich das Schlimmste #liebdrueck

Beitrag von tobsine 29.05.10 - 00:38 Uhr

Sie halt immer so provozierend zu mir, und ich will auch nicht mit Ihr reden. Ich weiß ich sollte nicht immer das schlimmste denke, aber sie hat so eine sch... artan sich mit der ich nicht zurecht komme.
Als meine Schwägerin schwanger war haben die alles bekommen, Kinder wagen, MaxiCosi, Kleider, Krabbeldecke, da konnte sie nicht früh genug Einkaufen gehen und bei mir? Nichts, bzw. ich habe einen weißen Body bekommen und das muß reichen ach ja und noch eine gebrauchte Mütze. Ich kann das einfach nicht verstehen wie man solche Unterschiede machen kann.

Trotzdem vieln Dank für Deine Aufmunterung.
LG Tobsine

Beitrag von anna031977 29.05.10 - 05:10 Uhr

Hallo

Geht es Dir jetzt ums Finanzielle? Wenn ja, soll doch mal Dein Mann mit seinen Eltern sprechen, denn die anderen haben ja auch was bekommen.
Vielleicht kommt ja noch was. Kannst ja mal in einem Gespräch sagen, dass ihr euch jetzt Sachen angeschaut habt und dass alles so teuer ist. Vielleicht wenn Dein Schwager und Schwägerin auch dabei sind und dann so fragen: Wie habt ihr das damals eigentlich gemacht?

Bei meinen Eltern war es übrigens so, dass sie einfach teilweise vergessen hatten (6 Jahre dazwischen, da erinnert man sich nicht an alles), was sie meiner Schwester alles geschenkt hatten.
Ich hab dann mal gesagt: das und das hatten die doch auch bekommen...

An der Feier: Mach gute Miene und setz dich dann einfach, wenn der offizielle Teil etwas lockerer wird, zu Deinen Eltern.

Warum sind die Geschwister deiner Schwiegermutter noch so jung?

lg

Beitrag von viofemme 29.05.10 - 06:34 Uhr

Wenn du Ehrlichkeit verträgst: Ich hoffe, es sind die Hormone! Es ist bei solchen Feiern doch absolut üblich, dass die Kinder nebst Partner am Tisch des Geburtstagskindes sitzen. Die Eltern der Schwiegerkinder hingegen sind doch für die Gastgeberin einfach nicht so nahestehend und es ist doch schon toll, dass sie überhaupt eingeladen sind. Und wie um alles in der Welt soll deine Schwiegermutter ahnen, dass es dir als erwachsene Frau so schwer fällt, ohne deine Eltern am Tisch zu essen? Das ist doch eher unüblich.

Was auch sonst zwischen euch ist sei mal dahin gestellt. In diesem konkreten Fall reagierst du komplett über, wenn du deiner Schwiegermutter irgendeine seltsame Intention unterstellst.

Beitrag von jurbs 29.05.10 - 07:59 Uhr

meine Mutter hat meine Schwiegereltern zu ihrem 60. dieses Jahr nicht eingeladen und meinen Schwiegereltern werden meine Eltern zu seinem 70. dieses Jahr auch nicht einladen - nur weil die Kinder verheiratet ist muss man doch nicht son Theater machen.

An den Ehrentisch gehören meiner Meinung nach nur der Ehrengast, dessen Partner und Kinder - ggf mit deren Partnern - bzw falls noich vorhanden Eltern natürlich. In meinen Augen wäre es völlig falsch die Gegenschwieger an diesen Tisch zu nehmen - davor müssten die eigenen Geschwister und dann die Schwager/Schwägerinnen an diesen Tisch ...

Versteh Dich also ganz und gar nicht!