Immer noch Verstopfung + schmerzhafte Hämorrhiden :-((((

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimiblue 28.05.10 - 23:53 Uhr

hab alles versucht, Milchzucker - Pflaumensaft - Leinsamen...und es ist immer noch so schlimm...sogar Activia und normalen Joghurt ....

WER WEISS NOCH RAT UND VOR ALLEM GEGEN DIE HÄMORRHIDEN????

DANKE
#heul

Beitrag von -trine- 29.05.10 - 00:00 Uhr

Ich fühle mit dir...

Für die Verdauung würde ich mir was in der Apotheke holen. Bei mir hilft es, wenn ich Magnesiumbrause (freiverkäuflich) trinke, 2 mal am Tag.

Gegen die Hämrrhoiden habe ich eine Salbe aus der Apotheke bekommen, die irgendwas mit Post... heißt und das Teil ist echt verschwunden. Meine Hebamme meinte noch, dass man die Hämorrhoiden immer kühlen soll, am besten mit Quark, aber das war mir zu ekelig #zitter
Dann meinte sie noch, dass man kein Toilettenpapier benutzen soll, sondern lieber einen Waschlappen und gut abtrocknen oder fönen, weil ich dem Klopapier irgendwas drin ist, was nicht gut ist.

Liebe Grüße Trine

Beitrag von bienemirja 29.05.10 - 08:27 Uhr

Hallo

Hast du schon eine Hebamme? Wenn ja, die können dir eigentlich immer was geben.

Meine Hebamme hat gesagt. Nasenspray auf ein stück Klopapier und auf die Hömmorhoiden etwa 5 Minuten leicht drücken. Immer mal wieder neues Nasenspray raufsprühen. Und diese Prozedur einige Male am Tag wiederholen.

Und dann gibt es noch super Zäpfchen. Die heißen Quercus Hämmorhoiden Zäpfchen. Morgens und abends je 1 und das ein paar Tage lang.

Meine kam in der 34. SSW und meine Hebamme meinte schon, dass die wohl durch den Druck des Babys erst nach der Geburt richtig weg ist. Aber ich habe die Zäpfchen jeden Tag genommen, etwa 10 Tage und das mit dem Nasenspray immer wieder gemacht. Ach ja und eine Salbe (Hamamälis-Myrte-Salbe) draufgeschmiert. Und siehe da, heute bin ich ET-1 und sie ist schon seit einiger Zeit wieder komplett weg.

Wenn du genau wissen willst, wie die Salbe heißt und was da drin ist, dann schreib mich einfach an.

Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
bienemirja (die hofft, dass es nun endlich losgeht)

Beitrag von ues1 29.05.10 - 09:50 Uhr

ev. Sitzbäder in Eichenrindentee....
Ich habe in der Apotheke spezielle Tücher bekommen, die mir wirklich helfen sowie Zäpfchen für innere Hämorrhoiden (habe ne äußere)....war äußerst unangenehm, hat aber geholfen...

Müsli mit Milch zum Frühstück...VIEL Flüssigkeit...

Die Verstopfung fördert natürlich deine Hämorrhoiden...Leider!

Alles Gute!

Beitrag von dejavue31 29.05.10 - 10:31 Uhr

Huhu,

sag mal, bist du dir denn sicher das es wirklich Hämorrhiden sind? Oft hat man auch eine Analvenentrombhose in der Schwangerschaft. Da kann ich ein Lied von singen..... dachte auch erst es sei eine Hämorrhide. Laß es lieber einmal von der Hebamme oder FA nachsehen. Und dann kannst du es gezielt behandeln lassen.

LG
Deja