Zeckenbiss beim hund und kinder?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von minishakira 29.05.10 - 00:16 Uhr

hi,

mein hund hat heute eine zecke:(hab ich entfernt und desinfeziert.Die zecke war Tod?Schlimm?Und ziemlich groß:(Das letzte mal als sie welche hatte war sie ein Welpe.
Ich habe zwei kinder 20 und 5 monate ist das gefährlich für die Kinder???
Wenn die Hunde die mit bringen?
Danke für eure Antworten.:-)
lg kathy

Beitrag von kathy1980 29.05.10 - 00:28 Uhr

Hallo,

also ich suche meinen Hund nach jedem Spaziergang, und meine Große jeden abend vor dem zu Bett gehen nach Viehzeugs ab. Solange sich diese blöden Biester nicht an deinen Kindern festbeißen, passiert auch nichts. Und selbst wenn, Zecken geben Borellien erst nach 6-8 Stunden, nachdem sie sich festgebissen haben, an den Wirt ab. Also selbst falls sich mal eine eingeschlichen hat, entfernen und die Stelle beobachten, solange nichts rot wird, ist alles in Ordnung.

Man sollte allerdings darauf achten, die Zecken beim Entfernen nicht zu quetschen und auf keinen Fall irgendwelche Flüssigkeiten oder so auf die Zecke machen, dann geben sie die volle Ladung an Krankheitserregern an den Wirt ab.

LG und mach dich nicht zu viel verrückt ;-)

Kathy

Beitrag von minishakira 29.05.10 - 00:43 Uhr

danke dir.
Ich weiss nicht wie lange die da war hab die heut endeckt.gestern war da noch keine glaub ich?die stelle ist gerötet :(und die zecke war tod?ABER es waren alle beine und kopf dran.

lg kathy

Beitrag von kathy1980 29.05.10 - 01:00 Uhr

Wenn sie schon dick war, wird sie wohl schon länger an deinem Hund gehangen haben. Aber dein Hund ist doch bestimmt geimpft oder? Man kann Hunde auch gegen Borreliose impfen lassen, guck doch mal im Impfpass nach. Ansonsten frag einfach mal beim TA nach, was du jetzt beachten musst und gut ist.

Lg Kathy

Beitrag von unilein 29.05.10 - 06:43 Uhr

Wobei die Borreliose-Impfung zu den weniger sinnvollen Impfungen gehört,, da sie nicht sehr wirksam ist.

Beitrag von dominiksmami 29.05.10 - 09:23 Uhr

genau

Beitrag von minishakira 29.05.10 - 13:53 Uhr

weiß net ob sie geimpft ist versteh den impfpass net so gut:(naja wir impfen sie 1 mal jährlich;)ist das do mit drin???ich ruf mal den TA an.besser ist:(

lg kathy

dank dir:)

Beitrag von pizza-hawaii 29.05.10 - 09:16 Uhr

Ich glaub nicht das sie tot war, wenn die richtig vollgesogen sind, bewegen sie sich nur nicht mehr. Und wenn sie richtig dick war, dann hing sie länger dran als einen Tag ;-)

Für Dein Kind kann eine Zecke erst gefährlich werden wenn es gebissen wird!

pizza

Beitrag von minishakira 29.05.10 - 13:51 Uhr

hi,
also kann der hund die kinder nicht anstecken wenn er zb diese b....infekt bekommt?roran merk ich den?

danke

lg kathy

Beitrag von pizza-hawaii 29.05.10 - 18:19 Uhr

Schau mal hier, ganz unten: http://www.welpen.de/service/tierarzt/artikel1.htm

pizza

Beitrag von minishakira 31.05.10 - 10:45 Uhr

danke dir.naja das mittel machen wir regelmässig drauf.warum hat die sich die den festgebißen?die röttung ist weg bei ihr.mein ta im urlaub#aerger

lg kathy mit zwei buben #baby20Monate und #baby5Monate

Beitrag von pizza-hawaii 31.05.10 - 12:19 Uhr

Die Mittel die man in den Nacken tropft wirken erst wenn die Zecke gebissen hat, dann erst nehmen sie das Gift auf. leider!

Beitrag von binecz 29.05.10 - 20:52 Uhr

Das Problem mit Zecken ist eben, dass sie schlimme Krankheiten übertragen können. Das natürlich auch an Menschen. Die bekanntesten sind Borreliose und FSME.
Aber es ist natürlich nicht jede Zecke infiziert. Momentan kannst du eh nichts machen, als die Stelle beobachten.

Langfristig handhaben wir es so das unser Hund ein Excaliurhalsband trägt (dürfen auch trächtige Hündinnen benutzen, im Gegensatz zu Frontline z.B.) und nach JEDEM Gassigang das Selbe Ritual. Hund muss aufs Handtuch und wir komplett abgesucht und durchgebürstet.
Wenn dann unser Mädchen da ist wird sie auch abgesucht vor dem zu Bett gehen.

Die Borrelioseimpfung für Hunde ist umstritten. Gegen FSME kann man dann später die Kinder ggf. auch impfen lassen, wenn ihr in einem Risikogebiet lebt. Das kannst du im Internet recherchieren oder deinen Kinderarzt fragen. Momentan sind deine Kiddies noch zu jung.

Eine Übertragung von deinem Hund zu deinen Kindern ist direkt nicht möglich. Eben nur wenn die Zecken deine Kids gebissen haben!

Beitrag von minishakira 31.05.10 - 10:37 Uhr

danke das ist hilfreich.


lg kathyy