elterngeld und mutterschaftsgeld?!?!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sandra-leo 29.05.10 - 01:24 Uhr

hallo ihr lieben!

ich bekomme am ?17?. oktober meinen ersten sohn.....seit märz arbeite ich nur noch auf 400euro basis! vorher teilzeit!

Bei soviel geld und zahlen blicke ich nicht mehr durch!#klatsch
ich hab mir gerade eben mit dem elterngeldrechner ausgerechnet das ich 418 euro eltern geld bekomme und das 12 monate lang.

wie sieht das denn jetzt mit dem mutterschaftsgeld aus?! bekomme ich überhaupt noch welches dadurch ich jetzt nur noch auf 400 euro basis arbeite?! und wenn ja wie viel denn, 400 Euro?!

würde das dann bedeuten das ich von der elterngeldstelle in den ersten beiden monaten nach der geburt nur 18 euro bekommen würde, da es ja angerechnet wird!?!?!?!?!

ohje ich hoffe ich bin verständlich!#zitter

dann so September 400 euro mutterschaftsgeld
oktober 400 euro mutterschaftsgeld + 18€ Elterngeld
november 400 euro mutterschaftsgeld + 18€ Elterngeld
Dezember- Oktober 418 € Elterngeld?!?!

Und kommt zudem eigentlich noch das normale kinder geld von 184 €??
Und kann mir jemand sagen ab wann ich was beantragen muss und ab wann das dann läuft?!

Vielen dank #danke

Beitrag von bibuba1977 29.05.10 - 08:48 Uhr

Guten Morgen,

wenn du nicht persoenlich Mitglied einer KK bist, sondern z.B. nur ueber eine Familienversicherung, steht dir im Rahmen deines Minijobs lediglich Mutterschaftsgeld in Hoehe von einmalig 210 Euro zu. Dieses bekommst du vom Bundesversicherungsamt.
http://www.mutterschaftsgeld.de/

Damit duerfte dir das EG also ab Geburt zustehen und dann fuer 12 Monate, da es ja kein Mutterschaftsgeld gibt, was angerechnet wird.

Das Kindergeld kommt noch drauf, richtig.

EG und Kindergeld kannst du nach der Geburt beantragen sobald du die Geburtsurkunde in der Hand hast. Sobald die Antraege bearbeitet sind, wirst du das Geld bekommen.

Das Mutterschaftsgeld wirst du beantragen koennen, wenn du die entsprechende Bescheinigung vom FA bekommst. Das ist in der Regel in der 34. SSW der Fall.

LG
Barbara

Beitrag von susannea 29.05.10 - 09:37 Uhr

Wenn du nur einen Mini-Job hast, dann gibts einmalig 210 Euro Mutterschaftsgeld und wenn du immer 400 Euro Einkommen hast, dann gibts je nach Länge der Monate bei 31 Tagen keinen AG-Zuschuß und bei 30 Tagen 10 Euro Ag-Zuschuß.

Beitrag von rotihex 29.05.10 - 23:04 Uhr

Hi,

zur Klärung der Frage solltest du uns verraten, wie du krankenversichert bist.

LG
rotihex