Eine Frage zu Utro

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fraeulein-pueh 29.05.10 - 07:39 Uhr

Lässt Utro die Tempi nach ES steigen oder hält sie sie "nur" oben?

Mein Problem ist, dass ich trotz Auslösen nicht sicher sagen kann, ob ich nen ES hatte und dann nicht weiß, ob bzw. wann ich mit Utro anfangen soll.

Im letzten Zyklus ist die Tempi trotz Utro z. B. nicht gestiegen bzw. erst 5 Tage später. In diesem Zyklus hab / hätte ich gewartet und dann ist die Tempi nur um 0,1 gestiegen, mit Utro dann nochmals um 0,2.

Beitrag von luzibaby 29.05.10 - 11:57 Uhr

Hallo.

Das ist leider von Frau zu Frau ganz unterschiedlich, weiß deshalb nicht, ob Dir meine Angaben dazu helfen.
Meine Tempi ist trotz Utrogest nicht wirklich höher als die Zyklen davon und in den letzten 3 Utrogestzyklen, sank die Tempi zum Mens hin trotz Utrogest und Mens kam auch. Also scheint das Utrogest bei meiner Kurve nicht wirklich so viel auszumachen.
Ich bekam die ES Auslösespritze meistens Montags. Das Utrogest sollte ich dann immer ab Donnerstags nehmen. Letztens habe ich es aber erst ab Freitags genommen- Tempi war da schon oben.
Ich denke dass die Spritzen zuverlässig einen Es Auslösen 24 bis 36 Stunden nach Spritze. Somit kannst Du gut 3 Tage nach Spritze einfach anfangen.
Wenn Du zu denjenigen gehörst, wo die Tempi sich die 5 Tage Zeit lässt zum Steigen, die sie sich ja Zeit nehmen darf nach den Regeln, dann kannst Du da natürlich noch keinen großen Anstieg sehen.

Ich weiß nicht, ob Dir das hilft. Ich würde es so machen. 3 Tage nach Spritze rein mit dem Utrogest und fertig.

LG, Luzi

Beitrag von fraeulein-pueh 30.05.10 - 09:32 Uhr

Guten Morgen :-)

Danke für deine Antwort. Ich weiß leider gar nicht, zu welchem Typ ich mit dem Tempi-Anstieg gehöre, obwohl ich nun schon bald ein Jahr ZB führe. Ich bin z. B. vor nem halben Jahr schwanger geworden und diese Kurve sah alles andere als nach ES aus - vielmehr so, als ob keiner gewesen wäre - und doch war der Test positiv, also muss ein ES da gwesen sein ;-) Damals hat die Tempi auch länger gebraucht zu Steigen und ist dann nach ES immer wieder auf die CL zurückgefallen.

Und dann hab ich wieder mal Kurven dabei gehabt, die deutlich ne Tief- und ne Hochlage erkennen lassen und wo die Balken gekommen sind, wo aber z. B. der CBM keinen ES gefunden hat. Ein anderes Mal hab ich ne Kurve, bei der ich einen einzigen Wert ausklammere, um Balken zu bekommen - und man ne Tief- / Hochlage schon irgendwie feststellen kann. Und so läufts dahin...

Hab mir halt gedacht, dass Utro die Kurven etwas beschönigen würde ;-) Aber ich bin mir einfach nie sicher, wann ich mit Utro anfangen soll, wenn trotz Auslösen kein richtiger Tempi-Anstieg feststellbar ist ;-)