Frage zum Fremdeln

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von limo0910 29.05.10 - 08:13 Uhr

Hallo Mädels,

habe da mal eine Frage, hatte nämlich gestern ein Gespräch mit meiner Freundin was mir nicht so richtig aus dem Kopf will.

Also mein kleiner Schatz ist genau 6 Monate alt und ein absoluter Sonnenschein, weint so gut wie nie und lacht jeden an. Egal ob er diese Person kennt oder nicht, er strahlt jeden an und lässt sich auch auf den Arm nehmen.

Nun sagte meine Freundin, dass wenn er dies tut und nie fremdeln würde (was er noch nie getan hat, aber kann ja noch kommen), dass er ein Bindungsproblem zu mir hätte. Kann das sein?
Er guckt immer nach mir und guckt wo ich hingehe und ob ich noch da bin. Aber er weint ebend nicht.

Ich meine ich finde es super das er so entspannd ist. Aber irgendwie geht mir die Fomulierung "Bindungsproblem" nicht aus dem Kopf.

Was meint ihr dazu???

Liebe Grüße

Angie & Erik

Beitrag von dudelhexe 29.05.10 - 08:18 Uhr

Hallo,

ich hab mich hier über das ganz extreme Fremdeln meiner Tochter ausgeheult. Und da hat mir jemand geantwortet, dass das von einer guten Mutter-Kind-Beziehung zeuge.

LG dudelhexe

Beitrag von elaaylin 29.05.10 - 08:23 Uhr

Guten Morgen,


ich glaube nicht das da Bindungsprobleme sind ! Ich denke eher er weiß das du immer wieder kommst oder halt da bist. Mein kleiner ist genauso er ist jetzt 8 Monate . Und ich bin der Meinung das diese Fremdelphase noch kommt.Also lass dich nicht verrückt machen.

Wünsche Euch einen#sonne Tag


lg Michaela & Jaden#verliebt 21.09.09

Beitrag von nastja23 29.05.10 - 08:43 Uhr

hallo

also ich glaube nicht,dass es ein bindungsproblem gibt,wenn das kind mit 6 monaten nicht fremdelt...
ich habe erst vor kurzem einen bericht gelesen,da stand so ca ab 11-12 monaten fängt bei den kindern das fremdeln an (wenn überhaupt)
mach dir da bloß keinen kopf

lg
nastja23+milana 4 monate#verliebt

Beitrag von kiwi-kirsche 29.05.10 - 08:54 Uhr

Absoluter Schwachsinn!

Niklas ist jetzt 11 Monate und hat auch noch NIE gefremdelt...

Ich denke das absolute Gegenteil ist der Fall....Kinder, die nicht fremdeln, wissen 100%ig dass Mama da ist, deshalb brauchen sie sich keine Sorgen zu machen....

Also, alle Gut, keine SOrge!

kiwi

Beitrag von limo0910 29.05.10 - 09:30 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Jetzt bin ich etwas beruhigter :-D:-D

Fand die Aussage auch etwas merkwürdig, aber war halt doch ziemlich verunsichert.

Wünsche Euch ein schönes und endlich mal sonniges Wochenende :-)

Liebe Grüße

Angie & der Sonnenschein Erik

Beitrag von missswiss 29.05.10 - 11:00 Uhr

Hallo

ich denke, es ist eher umgekehrt, Kinder die nicht fremdeln, haben ein starkes Urvertrauen in die Mutter, da sie "wissen", dass sie immer wiederkommt#kratz

meine kinder haben auch nicht bzw ganz kurz gefremdelt, das beginnt aber erst so um den 8./9. Monate normalesweise..
Meine Tochter hatte im 4./5.Moante eine kurze Phase, wo sie fremdelte, das war nach 3 Wcohen vorbei.

ich hab meine Kinder schon ganz früh (mit 8 Wcohen) mit ins Fitness in den kidsclub genommen und war immer mal hier und da ein stündchen weg, vielleicht liegts daran, das sies eben kennen..

keine Ahnung, aber bei dir kann die Phase ja durchaus noch kommen

Gedanken wegen der Bindung musst du dir nicht machen
lg