Gentest cystische Fibrose

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mira24 29.05.10 - 09:39 Uhr

Ich war gestern zum BT in der Kiwu und jetzt wurde ein Gentest veranlasst wg Cystischer Fibrose.#schock
Ich habe mal gegooglet und kann so gar nicht verstehen, was das mit Kinderwunsch zu tun hat.

http://www.unterspan.de/petra/

Kennt das jemand von euch und weiß wofür das ist? So lange die Ergebnisse nicht da sind wird keine weitere Behandlung gemacht und ich konnte noch nicht mit dem Doc drüber sprechen.
Bin total verwirrt#kratz

Habe jetzt auch das Negativ von gestern verdaut
LG Nadine

Beitrag von napi79 29.05.10 - 12:32 Uhr

Cystische Fibrose heißt auch im Volksmund Mukoviszidose und ist eine schwere Erkrankung der Atemwege. Außerdem kann es bei Männern dazu führen, das sie unfruchtbar sind, bzw im Ejakulat keine Spermien haben.
Die Mukoviszidose ist an die Kinder vererbbar. Daher wird dieses im Vorwege oftmals getestet, damit man keine Risiken eingeht und sich dessen vor einer Schwangerschaft bewußt ist.

LG

Beitrag von via165 29.05.10 - 16:01 Uhr

Hallo,
Ich nehme mal stark an, dass ihr beide keine offensichtliche Cystische Fibrose oder auch Mukoviszidose genannt habt.

Theoretisch ist es aber möglich, dass ihr Erbträger seid und somit die Erkrankung an eure Kinder weitervererben könntet. Beim Mann kann CF auch der Grund für Unfruchtbarkeit sein.

Cystische Fibrose (CF) kann alle sekretierenden Organe befallen und wenn beide(!) Elternteile Erbträger wären gäbe es eine große Wahrscheinlichkeit, dass die Krankheit an die Kinder vererbt wird. Die meisten Menschen die diese Erkrankung früher hatten sind max. 12 Jahre alt geworden und dann in der Regel sehr unschön aus dem Leben geschieden, da die Lunge den zähen Schleim nicht loswerden kann.

Die Krankheit kommt aber wie gesagt nur zum Ausbruch wenn beide Elternteile Erbmalträger sind.

Keine Panik!
Alles Gute
Via