Was mache ich nachts nur falsch??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternbiene 29.05.10 - 10:08 Uhr

Guten Morgen,

unsere Emilia ist nun 5 Wochen alt und trinkt immer noch kleinere Mengen und meldet sich daher öfters.
Nachts natürlich auch alle 3 Stunden etwa. Nur wird sie nach dem Trinken nicht mehr müde, sondren hellwach.
Nach dem Füttern schläft sie auf dem Arm ein, aber im Bett sind die Augen wieder riesengroß!!
Ich meide es schon sie nachts zu wickeln, damit sie nicht so fit wird, aber....

Beitrag von elaleinchen 29.05.10 - 10:17 Uhr

Hi!

Wenn du sie Nachts fütterst, machst du dann evtl. Licht an und redest viel und laut mit ihr?

Bei meiner kleinen war es dasselbe wir bei dir.
Ich hab dann immer die Flasche mit in ihr zimmer genommen und nur ein ganz kleines Nachtlicht angemacht. Hab nur ganz leise und ruhig mit ihr geredet, wenn überhaupt. Während der Flasche ist sie dann eingeschlafen...bin dann aber noch so 10 minuten sitzen geblieben, bis ich mir sicher war, das sie ganz fest schläft! Dann vorsichtig ins Bettchen gelegt!

Wichtig ist, das du ganz leise bist und nicht so einen Tam-Tam machst! Sie soll ja lernen das Nachts was anders ist wie Tagsüber!!

Vielleicht konnte ich dir helfen!!

vlg

Beitrag von schwilis1 29.05.10 - 10:18 Uhr

vll legst du sie einfach nur ein wenig zu früh wieder ab, bevor sie im Tiefschlaf ist. zudem ist es hilfreich die kinder erst seitlich zu legen und sie dann langsam auf den Rücken rollen zu lassen. (fühlt sich nicht wie herunterfallen für die kleinen an)

Ansonsten würde mir noch einfallen, dass deine kleine erst 5 wochen alt ist und noch nicht weiß was tag und nacht ist :)
das wird alles versprochen

Beitrag von fonziemay 29.05.10 - 10:18 Uhr

mal versucht, sie im liegen zu füttern? du stillst vermutlich nicht, oder? kannst deine kleine trotzdem im liegen füttern - einfach mit ihr zusammen ins bett, dich an sie kuscheln und ihr auf der seite liegend das fläschchen geben (als würdest du quasi im liegen stillen).

mein söhnchen kann nachts übrigens oft nicht einschlafen, gerade weil er ne frische windel braucht - aber da ist er offensichtlich nicht standard ;-)

Beitrag von widderstattstier 29.05.10 - 11:38 Uhr

hallo,
ich habe das gleiche problem.

jan ist jetzt fast 6 wochen alt. hat so alle 3-4 h hunger und bleibt dann gerne noch 2-3h wach. tagsüber nicht so das problem. da kann man ihn auch mal auf seine decke auf dem boden legen oder in den stubenwagen und er schaut relativ friedlich vor sich hin.

nachts kommt er so gegen 23-24h, bleibt dann 2h wach, und kommt wieder so gegen 3-4h. heute blieb er von 4-7h wach und war dann schon wieder vor 9h da. muss ihn leider auch nachts wickeln, weil windel voll. und dafür brauch ich auch licht...

sonst rede ich schon kaum mit ihm und versuche so wenig action wie möglich zu veranstalten... ohne großen erfolg. er trinkt dabei immer mind 100ml, braucht aber nach dem wickeln noch eine "nachspeise" von 10-50ml.

weiss jemand, wie man ihn dazu bringen kann, dass er sich auf einmal satt trinkt?

hatte er in den ersten wochen so gemacht - dann habe ich es 2 tage ausschliesslich mit stillen versucht und er trank 1h an der brust, war nach dem wickeln nicht mehr zu beruhigen, trank noch 100ml aus der flasche und ich musste noch abpumpen... das hat dann alles mehrere stunden gedauert, weil er ja nach dem trinken noch beschäftigt sein wollte - und ich war am ende.... meine brustwarzen sind mega-wund (von ihm und vom pumpen) und es wird einfach nicht besser.

bin echt verzweifelt und pumpe jetzt wieder - so werden die warzen nur 1x gequält.... dabei hat er so schön getrunken, aber offensichtlich nur genuckelt...

lg
silvia

Beitrag von minishakira 29.05.10 - 14:03 Uhr

hi,
ich würd nur füttern und net groß reden licht usw.irgendwann kommt das;)
sie kann tag und nacht mit 5 wochen net unterscheiden;)

lg kathy

Beitrag von ani771 30.05.10 - 00:08 Uhr

Hey!!
Auch wenn mich jetzt manche von euch steinigen: meine hatte das gleiche Problem und sie schläft jetzt auf dem Bauch!
Trinkenlassen, bäuerchen,nicht reden, nur streicheln dann ganz ruhig auf den Bauch legen-mal mit,mal ohne Schnuller!!

LG Anja mit Mia( 12Wochen)