Positiv getestet

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von was_nu 29.05.10 - 10:24 Uhr

Hallo liebe Urbia Gemeinde

Ich bin gerad sehr geschockt und bestürzt über mich und meine momentane Situation. #schmoll

Ich habe 2 gesunde Kinder. Einen Buben (2) und eine Tochter (5). Eigentlich haben wir mit der Familienplanung abgeschlossen.
Unsere finazielle Situation und beruflichen Aussichten für meinen Partner sind weniger als gut.

Am 17.4.2010 habe ich meine Pille abgesetzt. Hatte dan am 21.4.2010 meine letzte Blutung. Am 17.5.2010 hatten wir geschützten Verkehr, allerdings nicht ganz ohne Folgen #contra Einmal war er ohne Kondom in mir drin.

Nun warte ich sehnsüchtig auf meine Tage. Habe daher gestern aus reiner Neugier getestet. Mit schockierendem Ergebniss.

Siehe Bild: http://i49.tinypic.com/2d94i8tj.jpg

Eindeutig bei beiden 2 Striche #zitter

Wie soll es nun weitergehen. Wir wohnen auf einem Dorf. Ärzte maximal 15min entfernt. Ich habe kein Auto, kein Führerschein und ich habe Angst das ich nicht allen 3 Kindern gerecht werde. :-(

Es ist so schwer eine Entscheidung zutreffen.

Hat jemand selbige Erfahrungen gemacht mit einem ungeplanten 3. Kind und den verbundenen Ängsten!!!

Beitrag von chili81 29.05.10 - 10:36 Uhr

Wieso hast du denn die Pille abgesetzt, wenn du/ihr kein Kind mehr wolltet?

Davon abgesehen, ihr schafft das schon, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Beitrag von jujecele 29.05.10 - 10:38 Uhr

Warum hast du denn die Pille abgesetzt ? Und auch noch ohne Kondom mit deinem Mann geschlafen ? Sorry ich seh grade nur ????...

Du mußt dich mit deinem Mann mal zusammen setzen. Ihr müßt drüber reden wie es jetzt weiter geht.
Denn das kannst du ja nicht alleine entscheiden.
Ich weiß wie es ist wenn man auf nem Dorf wohnt,kein Auto und keinen Führerschein hat.
Hast du keinen der dich in der Hinsicht etwas unterstützen könnte ?Schwiegermutter oder Freundin ?

ich weiß das mag sich jetzt abgedroschen anhören ,aber wo 2 Kinder satt werden wird auch ein 3. Kind noch satt. Un du kannst auch schauen ob du finazielle Unterstützung bekommst (Caritas ;pro Familia , arbeitsamt, Wohnegld etc.) wenn dein Mann nicht so viel verdient.

Ich war damals selber in der gleichen Situation wie du..... Ich hatte schon 2 Kinder und wurde wieder schwanger......Und ich habe so mit mir gerungen und bin dann zum FA und hab nen Termin in der Klinik gemacht weil ich Angst hatte ich schaffe es nicht.
Mein Schwager hat mich dann dermaßen aufgebaut das ich mich letztendlich dafür entschieden habe das Baby zu behalten. Heute ist sie fast 5 Jahre und ich kann mir nicht vorstellen was ich damals mit ihr machen wollte.

Es gibt gute und schlechte Tage , aber ich bin mir sicher das du das mit 3 Kinder genauso schaffst wie mit 2. Fühl dich gedrückt und wenn etwas ist dann kannst dich jederzeit bei mir melden ja ??

Beitrag von was_nu 29.05.10 - 11:03 Uhr

:-( Meine Pille war alle. Ich hab sie also net abgesetzt. Sorry war blöd ausgedrückt.

Beitrag von tina981 29.05.10 - 13:15 Uhr

Öhm...und warum holt man sich dann keine neue???


Beitrag von hmhmhm 29.05.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

wenn man weis das man keine Pille mehr hat dann sollte man auch keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr haben sowas sollte einem klar sein.

Aber ich denke Ihr werdet das dritte auch schon noch durch bekommen.
Freu dich darauf und denk positiv.

Beitrag von lene76 29.05.10 - 17:14 Uhr

also ich denke mir, dass wenn ihr es mit 2 kindern schafft, dann schafft ihr das auch mit 3 zwergen. gratulation!

Beitrag von insto76 29.05.10 - 20:01 Uhr



ich habe zwar 3 Wunschkinder,aber ich kann Dir sagen: es ist zu schaffen !!!

Beitrag von was_nu 29.05.10 - 20:59 Uhr

Ich danke euch. Ich glaub wir müssen das erstmal sacken lassen bevor wir uns richtig freuen können

Beitrag von charlotte24435 30.05.10 - 08:17 Uhr

Guten Morgen, lese gerade, dass Ihr Euch so gut wie entschieden habt.
Richtig bekommt ein Geschwisterchen für Eure Zwei.
Du schaffst es. Wie sagt man so schön,< man wächst mit seinen Aufgaben>
Ich wünsche Dir eine schöner Schwangerschaftb ohne viele Beschwerden.
Charlotte, die selbst vier #baby großgezogen hat.

Beitrag von so ähnlich 30.05.10 - 08:55 Uhr



ich hielt einen positiven test vorige woche in den händen.bei uns ist es allerdings das vierte.
nach dem großen schock,habe ich mich allmählich gesammelt.mein mann möchte das kind haben.auch wenn es noch so unrealistisch für mich ist,so langsam kommt die freude darauf.jetzt ist bloß noch die angst größer,daß die ss wieder so schlimm wird,wie die letzte.
ich wünsche euch alles gute !

Beitrag von howgh 30.05.10 - 01:08 Uhr

Hi, ich befinde miich momentan ein ähnlicher Situation...obwohl es sich um Kind Nr.2 handelt...allerdings ist die Situation von dir bisl unterschiedlich..für mich wären ökonomische Gründen ie der Grund, sich für einen Abbruch zu entscheiden.. Ich müsste dir sagen, dass ich mit sowas nicht leben könnte..

bei mi geht es um die Gesundheit und shcon da tue ich mir unheilich schwer, obwohl wenn man Vernunft benutzen würde, sollte ich eher abbrechen..

ich habe noch bisl Zeit...die Vortermine zum Gespräch für den abbruch stehen fest. Ich war auch bereits bei der notwendigen berstung..trotzdem kämpfe ich sehr mit mir...

Ich muss immer an meine Größmutter denken, sie hatte 4 kinder und 2 Abbrüche..noch als sie am Sterbebett lag, sagte sie dieses Gehemnis meiner Mutter und sagte, wie sehr sie dadrunter gelitten hat..

Um zu dir zurückzukommen...cih fand das Beratungsgespräch sehr gut. Man wird da nicht versuchen, dich zu bekehren.. Man hört dir zu und deiner Situation...und danach kannst du vllt klarer sehen..

Egal, wi du dich entscheidest, ich halte dir die Duamen, dass du die Etnscheidung gut verarbeiten kannst..

LG und eine ganz fette Umarmung, Howgh

Beitrag von schokobaby18 30.05.10 - 21:47 Uhr

Hallo!

Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen, bis vor kurzem war ich ohne Auto, in einem Dorf ohne Ärzte etc, Einkaufsmöglichkeiten, die Busverbindungen zum nächsten Dorf, wo dies alles ist, sind schon recht dünn verteilt... (Alle drei Stunden ca.) Bin auch ungeplant schwanger geworden, aber es war einzig und allein Dummheit, weil wir nicht verhütet haben und ich naiv dachte, es wird schon nix passieren...#augen

Du kannst den Führerschein noch nachholen, ihr könnt umziehen und du kannst für das alles um finanzielle Unterstützung bitten. Ich war auch bei einer Beratung gewesen, weil ich psychisch nicht gerade stabil war... Ich war bein Donum Vitae und wurde ausführlich und lieb beraten. Vielleicht nimmst du auch diese Beratung diese Woche noch in Anspruch, danach fühlst dich du dich auch besser und weißt, wie es finanziell weitergehen kann.

Wenn du magst, schreib mich über die VK an.

Lieben Gruß
Dani