1a BEL - KS oder spontan? Tipps und Berichte von euch?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von maierfrau 29.05.10 - 11:48 Uhr

Hallohallo,
wir sind jetzt in der 38. Woche, haben in einer Woche einen Termin bei der Frauenärztin (die jetzt in Urlaub ist) und - falls es noch so lange dauert - wird es wohl ein KS wg. BEL werden. Die FÄ empfiehlt es zumindest. Hebamme und GV-Leiterin sagen allerdings es wär auch spontan kein Problem da 2. Kind innerhalb 2 Jahren und Kind ist auch nicht zu groß. Unsere Erste kam mit 2980 g, 50 cm und 34 cm KU zur Welt und es war eine schöne, problemlose Geburt und auch die Schwangerschaft verlief ohne Probleme.
Wir haben bisher versucht unsere kleine Maus zum Drehen zu bewegen mit der Indischen Brücke, Leuchten mit Taschenlampe, gut zureden etc. ;-) Aber bisher hats nix gebracht, der Kopf ist immer oben, mal mehr links, dann wieder mehr rechts, aber immer oben. Wir hätten auch einen Überweisungsschein zur Äußeren Wendung in einem KKH aber irgendwie hab ich davor Angst bzw. einfach auch kein gutes Gefühl dabei. Vielleicht hat's ja einen Grund dass sie so liegt.
Ich bin jetzt der Meinung wir warten erstmal ab, soll's vor der nächsten FA-Termin losgehen wird ein Vertretungsarzt da sein der wohl versuchen wird spontan zu entbinden, wenn meine FÄ wieder da ist wird's wohl ein Kaiserschnitt. Ich bin sowieso unentschlossen was die richtige Entscheidung wäre, eigentlich möchte ich schon spontan probieren, aber ich hab trotzdem Angst dass da was schief geht und das Baby dann Sauerstoffmangel hat oder Schlüsselbein bricht oder oder oder. Jetzt würde mich mal eure Meinung dazu interessieren. Vielen Dank schonmal für die Antworten. :-)

Beitrag von lebelauter 29.05.10 - 11:58 Uhr

hallo,

ängste schön und gut, aber informationen sind besser:

eine äussere wendung birgt weniger risisken als eine BEL-spontangeburt.

(sofern sich das KH mt äW auskennt und diese nur nach rictiger indikation einsetzt)

eine BEL spontangeburt birgt weniger Risiken als ein KS.

Wenn (!) was schief läuft, können sie dir den Bauch immer noch aufschneiden...

LG

Beitrag von cazie71 29.05.10 - 17:32 Uhr

Hallo.

Vielleicht ne dämliche Frage von mir #schwitz - aaaaber:
Was meint ihr denn speziell in so einem Fall mit den "hohen Risiken bei KS" ?? Was ist generell an einem KS riskanter als an einer spontanen BEL-Geburt?
Und: wenn was schiefläuft, dann können sie dir den auch immer noch aufschneiden ... Denke, das kann man auch nicht so einfach sagen.
Wenn was schiefläuft, dann ist ja meistens Sauerstoffmangel des Kindes mit im Spiel. #zitter Bis es dann (auch wenns schnell geht) zum KS kommt, vergehen noch mehr wertvolle Minuten.

Lasse mich gerne belehren....

LG

Beitrag von maierfrau 29.05.10 - 18:04 Uhr

Hm, noch keine Belehrung erfolgt ;-) Kann da leider auch nix dazu beitragen denn das mit dem Sauerstoffmangel - bzw. Folgen - gibt mir schon auch zu denken. Danke für deine Meinung erstmal.

Beitrag von cazie71 29.05.10 - 18:12 Uhr

Hatte bei meinem Sohnemann auch nen KS aufgrund BEL. War auch am hin- und herüberlegen, was ich machen soll. Da mir aber 2 FÄ und 3 Hebammen (1 davon meine Nachbarin) unabhängig voneinander zum KS geraten haben, habe ich das dann auch so beschlossen. :-D
Klar - eine Spontangeburt ist was Schöneres. Aber - das Leben ist kein Ponyhof!!!;-) Hauptsache ist, das Kleine kommt gesund und in 1 Stück da raus!!!

Lb. Grüsse und alles, alles Gute!!!!

Beitrag von cazie71 29.05.10 - 20:28 Uhr

Danke für die vielen Links. :-D

Das beantwortet aber leider nicht meine Frage. Was bei einem KS geschieht und welche Risiken er mit sich bringt weiß ich sehr wohl. Hatte auch selber schon einen (zu meinem Leidwesen). Bin auch eher der Fan von Spontangeburten, darfst mir glauben. ;-)

Aber es wird nirgendwo erklärt, warum der KS ein größeres Risiko ist, als eine BEL-Spontangeburt. #kratz

Die übliche Erklärung "jeder operative Eingriff ist ein Risiko" ist schon klar. Ist aber bei einer Mandel-OP genauso - und trotzdem ist es halt oft notwendig.
Wenn die BEL-Spontangeburt so unproblematisch ist, warum kommen dann nur 5 % aller BEL-Kinder so zur Welt? Doch wohl nicht nur, weil es so wenige Ärzte/Hebammen/KH gibt, die die dementsprechende Erfahrung haben, oder weil sie an einem KS mehr verdienen. #kratz

Versteht mich nicht falsch. Wie schon gesagt, ich hatte beides schon erlebt. Nen BEL-KS und eine Spontangeburt (mit Saugglocke#schwitz) - und ich würde immer wieder die Spontangeburt vorziehen.

In diesem Sinne..... #winke

Beitrag von brautjungfer 30.05.10 - 17:13 Uhr

hallo,

die meisten Kinder kommen deswegen weniger aus BEL spontan zur Welt, weil es für die Ärzte juristisch gesehen besser ist.
außerdem wird die Sectio besser vergütet.
die WHO bemägelt es auch u.a. mit diesen Begründungen.
es gibt in D etwa 20% unnötige Kaiserschnitte.
Durch diesen Trend, gehen die Erfahrungen immer mehr zurück und das ist schade.
Im übrigen, Hebammen bzw Geburtshelfer die Erfahrungen mit BEL-Spontangeburten haben, kenne einige "Handgriffe" die die schnelle Geburt des Kopfes ermöglichen. wusste mal wie diese heißen hab es aber leider vergessen.
Meine Hebamme kommt aber morgen die frag ich nochmal.

lg

Beitrag von brautjungfer 29.05.10 - 12:34 Uhr

hallo,

http://www.hebamme4u.net/uploads/media/bel.pdf

http://www.uniklinikum-leipzig.de/zeitung/18_2008/18_2008_8.pdf

mal zwei links zu dem Thema. falls du noch mehr Infos brauchst kannst du dich gerne bei mir melden.
davon ab, die BEL ist eine normale Geburtsposition nur eben seltener wie die SL. eine Sectio hat immernoch mehr Risiken wie die spontane BEL Geburt.
Ärzte raten allerdings gerne zur Sectio da diese planbarer ist und juristisch sicherer. das juristische bezieht sich allerdings sowohl auf BEL-Geburt als auch auf SL Geburten.

lg

PS hier findest du im übrigen einige User die eine BEL spontan entbunden haben.

Beitrag von maierfrau 29.05.10 - 18:00 Uhr

Danke für die Infos, den oberen Bericht kenn ich schon - hab mich ja schon durchs Thema gegoogelt ;-) und der Zeitungsbericht ist auch sehr interessant. Neige mittlerweile schon eher dazu es auf dem natürlichen Weg zu versuchen. Muss ich nur noch meine FÄ überzeugen ;-)

Beitrag von brautjungfer 30.05.10 - 17:03 Uhr

hallo,

war nicht mehr online deswegen jetzt erst die Antwort.
du musst bei deiner FÄ allerdings selbstbewusst auftreten. niemand kann dich zu einer Sectio zwingen.

lg

Beitrag von nisivogel2604 29.05.10 - 19:45 Uhr

Ich würde mich auch bei einer BEL für die spontane Variante entscheiden. Und zwar im eigenen Wohnzimmer.

Birgt immer noch weniger Risiken als ein Kaiserschnitt.

Mein Bruder hat sich allerdings bei ET+10 in SL gedreht.

lg

Beitrag von dascha81 29.05.10 - 20:40 Uhr

#rofl You made my Day

Beitrag von brautjungfer 30.05.10 - 17:16 Uhr

mein Sohn hat sich auch immer wieder gedreht und lag aber beim Einsetzen der Wehen in SL. also das ein Drehen nicht mehr möglich ist, stimmt einfach nicht.
schade, denn so wird durch einen frühen KS verhindert, dass die Kinder noch die Möglichkeit haben sich zu drehen.

lg

Beitrag von cazie71 30.05.10 - 18:19 Uhr

Ja, solche Phänomene gibts wirklich. Eine Bekannte von mir hat vor ein paar Monaten ihr 4. Kind geboren. Der Bursche hat sich während der Wehen (!) noch gedreht. #huepf

Beitrag von qrupa 31.05.10 - 15:44 Uhr

Hallo

hier in der Klinik kann man auch aus BEL spontan entbinden und als ich mich währemd eienr Akklupunktursitzung mit der Hebamme unterhielt meinte sie es drehen sich noch erstaunlich viele Babys kurz vor oder auch erst nach ET bzw bei einsetzenden Wehen, wenn man sie denn läßt und nicht vorher per KS holt. Und die, die tatsächlich so liegen bleiben, kommen fast immer völlig unspektakulär aus BEL zur Welt.

LG
qrupa

Beitrag von hebigabi 29.05.10 - 19:47 Uhr

Ich hatte jetzt eine im Kurs, die es sogar beim 1. gewagt hat - und es hat super geklappt.

Wende dich an eine Klinik, die damit viel Erfahrung hat und denen die BEL Geburt im Vierfüßlerstand geläufig ist- damit ist die Geburt an sich fast ein Selbstläufer, weil die Kinder sich praktisch von alleine entwickeln können- echt genial!

LG

Gabi

PS: Du solltest allerdings dann auch voll dahinter stehen, denn es wird 10000 Leute geben die dagegen reden werden- und fast niemand davon hat jemals praktische Erfahrung gemacht

Beitrag von sarah-sophie 31.05.10 - 15:54 Uhr

Hallo du,

ich habe vor 5 Wochen meinen Sohn spontan entbunden und er war auch eine BEL. Kannst du auch in den Geburtsberichten nachlesen (Spontangeburt aus BEL- Luis ist da).
Er ist mein 2. Kind, hatte 50 cm und 3440 g. Ich war halb 11 im KH und 1.45 war er da, also ging es sehr schnell.
Mein KH hat vorher auch untersucht und alle Bedingungen sprachen dafür. Während der Geburt sind mehr Ärzte da und in Kaiserscnittbereitschaft, sobald die Herztöne z.B. absacken würden in den Wehen oder sonstige Probleme auftreten würden. Es spricht also alles dafür es wenigstens zu versuchen. und es hat ja schon in Kind durchgepaßt, also nur Mut.
Ich war auch unentschlossen und habe dann in mich hinein gehört und mit meinem Kind Zwiesprache gehalten. und hatte natürlich auch Ansgt das was schiefgeht, aber ich hatte ein richtiges Urvertrauen, dass mein Süßer und ich das zusammen schaffen. Wenn du aso dieses Gefühl auch hast, dann schaffst du es. Wenn du Angst hats und denkst du schaffst es bestimmt nicht, dann laß einen KS machen. Der Vorteil bei einer Spontangeburt ist, dass du danach fitter bist, keine Narbe hast und nach 2-3 Tagen wieder heim kannst. Ich war danach duschen und habe mein baby sofort auf den Arm gekriegt und war nach 2 tagen zu Hause. Das geht nach nem kaisershcnitt nie.
ABER- die Entscheidung kannst nur du treffen.
Wenn du aber ein rzteteam hast, die dafür sind und dahinter stehen und du dich gut aufgehoben fühlst, dann versuch es ruhig. Wie gesagt, auch unter der Geburt kann man jederzeit auf einen kaisershcnitt umschwenken, nur wenn das Kind mit dem Körper raus ist, natürlich nicht mehr.
Aber ich bin sehr glücklich, dass ich es spontan probiert abe.
Ich wünsche dir, dass du für euch die richtige ENtscheidung triffst und alles Gute für die Geburt. hab Vertrauen in dich und deine Gebärfähigkeit :O)
Kannst mir auch gern enochmal schreiben, wenn du noch Fragen hast.
LG Sarah