Dringende Frage Jugendamt am Wochenende

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von caroline1990 29.05.10 - 12:15 Uhr

Hallo ich habe mal eine ganz dringende Frage...
Seit 3 Tagen Klingeln ca. 5 Kinder bei uns im ganzen Haus und fragen nach Essen oder Geld. Meine Mutter hat ihnen bis jetzt immer was zu Essen gegeben. Heute habe ich diese Situation selbst mit bekommen... die Kinder sehen ungepflegt aus haben viel zu große Kleidung an und haben Hunger, sagen sie haben heute noch nichts gegessen...

Nun erreicht man ja bei so einem normalen Jugendamt heute niemanden mehr... Was tun ich denn jetzt?? Polizei?? oder gibt es noch so eine Art Jugendamt Nottelefon?

Liebe Grüße Caro

Beitrag von donaldine1 29.05.10 - 12:22 Uhr

Hallo,
weiß denn jamnd, wo diese Kinder wohnen?
Spontan kam mir der Gedanke, ob das evtl. auch so eine Bettelbande sein könnte? Ist ja irgendwie komisch, daß die Kinder gerade da auftauchen, wo sie anscheinend bisher keiner kannte.
Ruf doch mal bei der Polizei an.
LG
donaldine1

Beitrag von caroline1990 29.05.10 - 12:27 Uhr

Hmm wo die wohnen weiß ich auch nicht, ich weiß auch nicht ob die viell. schon öfters hier 100m weiter auf dem Spielplatz evtl. spielen oder ähnliches. Sie scheinen sich aber gut hier in der Gegend aus zu kenne.

Sie sind gestern sogar 2 oder 3 mal da gewesen, wenn sie heut noch mal kommen werde ich die Polizei anrufen.
Meinte Mutter ist da nicht ganz meiner Meinung mit Jugendamt etc. aber lieber ein mal zu viel als zu wenig eingreifen oder?

Beitrag von donaldine1 29.05.10 - 12:32 Uhr

Hallo,
ich denke mal, die Polizei ist da vielleicht ganz passend. So grundsätzlich geht das ja nicht, daß die Kinder überall klingeln. Ich dneek, daß die Polizei dann schon herausfinden kann, wo die Kinder wohnen. Und wenn sie nach Hause gebracht werden, wird die Polizei ja die Verhältnisse dort einsehen könn. Ich denke mal, wenn man der Polizei am Telefon konkret sagt, daß die Kinder definitiv nach essen betteln, dann werden sie sich schon etwas näher die Situation zu Hause ansehen.
Lieber einmal zu viel angerufen als einmal zu wenig. Und wenn die Kidner sich vielleicht einfach nur einen Spaß aus der Sache machen, möglich ist ja alles, dann wir sich das dann ja auch aufklären.
LG
donaldine1

Beitrag von ronja22805 29.05.10 - 12:29 Uhr

DAS dachte ich auch als erstes, also mit der Bettlerbande...

Beitrag von kati543 29.05.10 - 13:03 Uhr

Ich dachte auch erst an eine Bettelbande, aber die betteln ausschließlich um Geld, nie um essen.

Beitrag von mellika 29.05.10 - 13:18 Uhr

Hallo,

ob du jemanden vom Jugendamt am Wochenende erreichst, bezweifel ich.
Wenn ich in deiner Situation wäre, dann würde ich die Polizei anrufen. Denen würde ich den Fall schildern und die können dann das Jugendamt informieren.

LG

Melanie

Beitrag von krokolady 29.05.10 - 13:26 Uhr

wenn man am WE ne Inobhutnahme machen lassen will über das JA muss man das auch über die zuständige Polizeidienststelle laufen lassen.
Diese benachrichtigen dann den Notdienst vom JA, und dieser Notdienst hat gewisse Rechte die es ermöglichen auch ohne richterlichen Beschluss zu handeln.

Wenn also bei der Polizei anrufst sag direkt das Du möchtest das ein Notdienst vom JA mit rauskommt

Beitrag von geralundelias 29.05.10 - 15:04 Uhr

Ich würde keine Minute warten und umgehend die Polizei informieren.
Ob es sich um eine Bettelbande handelt oder es wirklich ganz schrecklich arme Kinder sind kannst du nicht feststellen...deshalb bitte schnell handeln!
Sehen die Kinder schlecht ernährt aus? Sprechen sie? Habt ihr sie noch nicht versucht, nach dem Grund für´s "betteln" zu fragen? In was für einer Gegend lebt ihr?

Ich habe mehrfach erlebt, wie kleine Kinder betteln. Allerdings noch nicht an der Haustür.
Erst gestern habe ich es wieder erlebt...wir waren Shoppen und anschließend bei Mäcces. Da gingen Kinder von Tisch zu Tisch, haben die Hände auf gehalten und dann auf ihren Mund gezeigt und einen mit ihren großen, dunklen Augen angeguckt. Zwei Kinder waren es, ich schätze mal 8-10Jahre alt, dreckig von oben bis unten und keine Schuhe an den Füßen.
Mitarbeiter haben sie entdeckt, wenig später war die Polizei da und hat die Kinder mitgenommen und an den Tischen gefragt, ob jemand Geld gegeben hätte, es würde sich nämlich um eine Bande handeln, die eben ihre Kinder losschicken. Bei Mäcces hab ich´s das dritte mal exakt so erlebt gestern...ansonsten tummeln sich diese Kinder in der Innenstadt oder im Bahnhof.

Berichte bitte, wie es weiter geht!
LG :-)



Beitrag von catblue 29.05.10 - 21:13 Uhr

Hallo!
Ich kann dir auch nur raten gleich die Polizei anzurufen!
Bei jedem Polzeieinsatz wo Kinder im Spiel sind, wird automatisch eine Meldung ans JA gemacht!
Wir hatten es mal mit meinem Schwager *schäm* (Bruder meines Mannes) da habe ich auch das JA angerufen und gemeldet, dass er mit einem Knüppel hinter dem Sohn hinterher gerannt ist!
Und die haben mir gesagt, ich solle bitte immer die Polizeit rufen, wenn ich sowas beobachte, da halt bei jeden Polizeieinsatz mit Kindern, eine Info an die geht und bei mehrfachen oder akuten Einsätzen, halt die eher was machen könnten!
Also nicht sögern!

Beitrag von catblue 29.05.10 - 21:14 Uhr

Ups...sehe gerade habe voll die Flüchtigkeitsfehler gemacht... zögern wird natürlich mit z und nicht mit s geschrieben und Polizei ohne t.... ;-)
Waren die Finger wieder schneller!

Beitrag von babyball2007 30.05.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

unseren Notruf des Jugendamtes erreicht man rund um die Uhr unter der Nummer der Feuerwehr.

Wie das bei euch ist weiß ich nicht.

Einfach mal ausprobieren. Die werden dich schon an die richtige Stelle weiterleiten. Grundsätzlich muss ja immer jemand vom Jugendamt erreichbar sein, da auch am Wochenende Notfälle passieren, deren Bearbeitung niocht bis Montag warten kann.

LG