Bitte helft mir!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunny0711 29.05.10 - 12:33 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/.../511448
Ich weiß nicht mehr weiter und verstehen kann mich keiner.Seit 6 Jahren habe ich Unterleibbeschwerden gehabt,täglichen Ausfluss und einen unregelmäßigen Zyklus nun endlich wurde im April PCO-Syndrom festgestellt aber erst beim Arztwechsel vorher hatte ich Hormonspirale und eine 1 Hormonpille die nicht über die Leber ging wo auch die Tage ausbleiben können diese nimmt man ohne Pause durch.Am 20.4.10 wurde ich operiert die Eilieter wurden mit der Blauprobe auf durchgängigkeit geprüft und gespült,eine menge Vernarbungen und Verklebungen wurden gelöst und ein stück vom rechten Eierstock wurde entnommen.Dann bekam ich am 22.4.10 meine Tage wie es sein sollte war auch alles ok und ich war endlich Schmerzfrei.er meinte ich soll es jetzt so probieren wenn es nicht klappt soll ich in einem halben Jahr zur Hormonbehandlung kommen. Seit ca. 2 1/2 Wochen geht alles von vorne los die schmerzen keine Tage und und und, heute war ich zum untersuchen es sei alles in ordnung dann gab er mir eine pille zum verhüten aber ich wollte doch ein Kind ich verstehe nichts mehr,wenn meine Tage am 1.7.10 nicht eingesetzt haben soll ich nochmal kommen.Bitte helft mir und macht mir mut

Beitrag von maigloeckchen83 29.05.10 - 13:16 Uhr

Hallo Sunny,

lass dich erst mal #liebdrueck

Ich habe auch das PCO-Syndrom und bekomme dagegen Metformin, nachdem man auch eine Insulinresistenz festgestellt hat. Hatte auch ständig UL-Schmerzen und Zyklen von drei Monaten. Hab zusätzlich noch meine Ernährung umgestellt und bisher 14 Kilo abgenommen. Nun hab ich gerade meinen ersten normalen Zyklus von 28 Tagen und auch einen Eisprung.

Hat man bei dir schon einen "oralen Glukosetoleranztest" (oGTT) gemacht, um festzustellen, dass du auch eine Insulinresistenz hast? Bist du bei einem Facharzt in Behandlung, oder "nur" beim normalen Frauenarzt? Hab feststellen müssen, dass die normalen FÄ'e mit solchen Themen überfordert sind. Ständig nur die Pille verschreiben, bringt auch nichts. Ich bin bei einem Endokrinologen in Behandlung, in einer Kinderwunschpraxis sitzen aber auch Experten.

Gegen PCO kann man etwas tun, damit man auch schwanger wird. Lass dich mal von jemandem beraten/untersuchen etc. der sich damit auch auskennt.

LG und alles Gute #klee

Beitrag von sunny0711 29.05.10 - 19:11 Uhr

Danke endlich jemand der mich versteht.ne ist ein normaler frauenarzt,wollte mich schon mal an so eine kiwu klinik wenden.gemacht wurde nix ausser die op.#heul