Rückenlage-platter Hinterkopf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessica.g1 29.05.10 - 12:34 Uhr

Hallo,

unsere Große ließ sich tagsüber Problemlos auf die Seite lagern und ist so eingeschlafen...Nicht so aber unsere Kleine Fiona. Sie mag es einfach nicht. Nun habe ich etwas Bedenken das sie einen sehr flachen Hinterkopf bekommt, da sie ja nur auf dem Rücken liegt.

Ich sehs bei meiner besten Freundin...ihr Kleiner wird jetzt 8 Monate und sein Hinterkopf ist leider sehr platt :-( Bildet sich sowas eigentlich wieder zurück?


Danke und liebs Grüßle

Jessi

Beitrag von tonip34 29.05.10 - 12:55 Uhr

HI, nein sowas bildet sich nicht zurueck , gerade wenn die Kinder eiter auf dem Ruecken liegen. Daher gibt es ja inzwischen HelmTherapien ect...

Um dem ein bisschen vorzubeugen kannst Du Dir ein Baby Dorm Kissen besorgen , gibts im Internet , da bekommt der Hinterkopf nicht soviel Druck und es hilft zumindest ein bisschen.

lg toni

Beitrag von lelou24 29.05.10 - 12:59 Uhr

Hallo !

Also meiner hat auch immer auf dem Rücken geschlafen ( bis er sich drehen konnte ) und hat keinen platten Kopf bekommen , ahbe mich an das gehalten was mein Arzt mit geraten hat . Und zwar soll man das Kind einmal mit dem Kopf nach oben legen und dann mit dem Kopf ans Fußende , immer im wechsel ( heute so und morgen so ) ich hoffe du verstehst was ich meine , das soll man so machen damit die Kinder nicht immer in die selbe Richtung sehen ! Und wenn du so ne Angst hast deinem Kind das auch passieren könnte kannst du ja dieses Kissen kaufen ( Baby Dorm oder so heist das ) !

Hoffe konnte dir helfen !

LG

Beitrag von tykat 29.05.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

in der Regel bildet sich das zurück sobald die Kinder aktiver werden und nicht mehr andauernd auf dem Hinterkopf liegen.
Tom hatte durch eine anfängliche Fehlhaltung einen platten Hinterkopf auf der rechten Seite.Mittlerweile wird der Kopf immer runder.Solange der Kopf noch wächst, kann er auch wieder rund werden.Je älter das Kind, desto länger dauert es aber.Bei ganz kleinen Kindern ist der Kopf halt noch sehr formbar, das verliert sich irgendwann.
Eine Helmtherapie wird auch nur bei einer Asymmetrie empfohlen.

Um es vorzubeugen ist wie schon erwähnt das Babydormkissen echt gut!Und immer wieder versuchen das Baby umzulagern.
Und selbst wenn der Kopf etwas platt bleibt-wenn Haare drüber sind sieht man es schon viel weniger und durch die empfohlene Rückenlage zur SIDS-Prävention werden später wahrscheinlich einige Erwachsene mit Plattschädel rumlaufen;-)


LG,Tykat+Tom(8Monate)

Beitrag von blockhusebaby09 29.05.10 - 13:52 Uhr

Hallo

Also es gibt wirklich seit der auch unter Fachleuten umstrittene Empfehlung Kinder nur auf den Rücken zu legen soooo viele unschönen Flachköpfchen:-[.
Ich hab meine Mäuse immer rechts links gelagert nicht soo steil auf der Seite aber etwas seitlich angekippt mit Hilfe eines zusammengerollten Handtuches.
Dazu hatte ich auch den Seegen meiner Hebi und des KA.
Wenn dein Kind den Kopf in Rückenlage zur Seite legt wird sie keine Flachstelle bekommen vorausgesetzt sie legt Den nich nur zu einen Seite.
Wenn sie aber nur zur Decke schaut würde ich versuchen sie leich schräg zu lagern im wechsel recht links.
Die Rückenlagerung wird auch nur darum empfohlen weil sich das Kind eventuell der aus zu steilen Seitenlage auf die gefährliche Bauchlage drehen könnte.
Wenn man sie aber nur leicht seitlich ankippt damit der Kopf zur Seite geht ist die Gefahr nicht da.
Jedenfalls nicht in dem Alter wo sich das Kind nicht allein drehen kann.


Ganz liebe Grüße

Beitrag von doz301 29.05.10 - 15:06 Uhr

Hallo,

wenn du nur Bedenken und noch keine Anzeichen von einem flachen Hinterkopf hast, dann wuerde ich mich nicht verrueckt machen. Wie alt ist denn deine Kleine?

Unsere Maus lag auch oft und viel auf dem Ruecken- von plattem Hinterkopf keine Spur!
Wenn dein Kind aktiver wird, hat sie sowieso keine Lust, staendig auf dem Ruecken zu liegen. Foerdern kannst du es, indem du sie regelmaessig auf den Bauch und auch mal Spielzeug ausserhalb ihrer Reichweite legst. Das alles foerdert die Aufrichtung (natuerlich nicht von heut auf morgen). Tragen im Tragetuch (vs. Liegen im Kinderwagen) kann ich auch noch empfehlen.

Die wissenschaftliche Beweislage fuer oder gegen einen Helm ist uebrigens ziemlich duenn.

Gruesse, doz