Unter 25, was kostet Insemination?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von fasike 29.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo zusammen,

meine Frage steht ja schon im Betreff.

Hat jemand Erfahrung oder kennt sich aus damit?

LG fasike

Beitrag von chez11 29.05.10 - 13:47 Uhr

huhu

kommt darauf an wie ihr stimmuliert ? in meiner alten Praxis kostetet eine IUI als selbstzahler insgesamt um die 400 euro, wir haben mit clomi stimmuliert das ist die billigste variante, müsst ihr perugon, gonal ect... nehmen dann kann das auch bis zu 1000 euro kosten.

kann also extrem variieren.

lg;-)

Beitrag von fasike 29.05.10 - 13:50 Uhr

Also das Problem liegt nicht bei mir sondern bei meinem Mann.
Er hat ein nicht ganz gutes Spermiogramm.

Bei mir ist alles ok, hab auch schon aus einer früheren Beziehung ein Kind auf natürliche Weise bekommen.

Ich weiss nicht mit was man stimmuliert und wer von uns stimmuliert werden muss.

LG

Beitrag von chez11 29.05.10 - 13:57 Uhr

Hallo

stimmuliert werden musst du, kommt darauf an was dir dein doc verabreicht aber meistens wohl clomi als erstes.

achso wir haben bereits auch ein Kind ganz normal gezeugt, fürs 2. haben wir bereits 30 000 euro 8 künstliche befruchtungen und 4 jahre zeit in kauf genommen und geklappt hat es bisher nicht.

sind gerade im 9. versuch.

will damit nur sagen das ein Kind nicht die garantie ist das es wieder klappt.

bei mir ist immer alles toll nur einnisten will sich keines der embryonen bisher,
hoffen wir das es diesmal anders ist.

lg#klee

Beitrag von fasike 29.05.10 - 14:03 Uhr

wow, das wusste ich nicht. ich dachte wenn eine frau mal schwanger war, dann kennt der körper das und kommt einfacher damit klar und lässt es eher zu.

da bin ich jetzt aber erstaunt.

von clomi hab ich schon viel gehört aber weiss nicht genau wie das funktioniert.

wie nimmt man das ein und was bewirkt das mittel?

LG

Beitrag von chez11 29.05.10 - 14:21 Uhr

also clomi sind ganz normale Tabletten je nach dosis nimmst du dann täglich eine halbe, ganze oder eben mehr, je nachdem was dein doc sagt.
clomi ist ganz billig hat damals bei uns glaub ich nur 5 euro rezeptgebühr gekostet.

Ja man sagt immer das der Körper es kennen müsste, aber sowohl ich als auch andere Paare die ich kennengelernt habe erging es leider nicht so.
bei mir will sich einfach nichts einnsiten trotz bester bedingungen und super embryonen, leider.

aber nun wollen wir nicht vom schlimmsten ausgehen und hoffen das du schnell erfolg hast;-)#klee

lg

Beitrag von ayse23 29.05.10 - 15:35 Uhr

Hallo
Ich bin Selbstzahler und habe für meine Iui´s 450 bezahlt mit medis und allem drum und drann ich hatte eine stimulierte IUI mit Clomifen,Predalon und Utrogest.