kinderwunsch...bin aber sterilisiert

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von karinchen28481 29.05.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich hatte 3 Kaiserschnitte.Und bei meinem letzten (11.2.09) wurde festgestellt das die Gebährmutter dünn ist wie Butterbrotpapier und es lebensnotwendig sei eine steri zu machen da es bei der nächsten schwangerschaft zu Blutungen oder einem riss der Gebährmutter kommen kann. #schwitz
Da meine beiden großen nicht von meinem Mann sind hätte ich (und er auch) gerne noch eines zusammen gehabt in ein paar Jahren...Es nimmt mich mehr mit als ich dachte und wünschte ich könnte es rückgängig machen #heul

Beitrag von katici 29.05.10 - 15:44 Uhr

eine sterilisation (refertilisation) kann man unter umständen rückgängig machen.je nachdem welche sterilisationsmethode verwendet wurde.
aber wenn die gebärmutter so dünn ist und die ärzte davon abrieten, dann musst du das vermutlich so akzeptieren, wenn du kein risiko eingehen willst.

alles gute
katici

Beitrag von shiningstar 29.05.10 - 16:26 Uhr

Ich kann mich nur anschließen: Deine eigene Gesundheit geht.
Man kann die Steri evtl. rückgängig machen, oder eben eine IVF durchführen lassen, aber was hast Du von einer Schwangerschaft mit einem hohen Risiko?!

Beitrag von raserle 29.05.10 - 16:48 Uhr

Hallo,

du hast 3 wundervolle Kinder, dir und deinem Mann sollte dabei deine Gesundheit an erster Stelle stehen. Die Ärzte raten nicht umsonst von einer weiteren Schwangerschaft ab.

Liebe Grüße
Monika

Beitrag von sweetelchen 30.05.10 - 11:49 Uhr

das muss bestimmt echt schlimm für sich sein...lass dich erstmal drücken#liebdrueck
es war ja nicht deine entscheidung "einfach so mal! eine Sterilisation zu machen sondern es lag eine Gesundheitsgefährdung vor.
Von daher mach dir bitte kein kopf darüber das du es rückgängig machen willst! du hast 2 wundervolle kinder auch wenn der wunsch groß ist ein 3 mit deinem jetzigen mann zu bekommen müsst ihr lernen damit klar zu kommen das es nicht mehr mögl. ist...was denkst ihr denn über eine evtl. adoption???

Beitrag von fraeulein-pueh 30.05.10 - 21:25 Uhr

Ich glaube nicht, dass eine Adaption für die TE in Frage kommt - sie haben doch bereits 3 Kinder. 1 mit demselben Partner, 2 von einem anderen. Da gehts doch dann eher um den Gedanken, ein eigenes und gemeinsames Kind noch mal zu bekommen und nicht darum, "irgendeines" zu bekommen.

Beitrag von napi79 30.05.10 - 18:17 Uhr

unerfüllter kinderwunsch ist sicherlich immer schlimm. aber du schreibst du hast 3 Kinder und die Sterilisation wurde aus gesundheitlichen gründen gemacht. freue dich doch lieber an deinen 3 tollen kinder die du schon hast.
andere frauen in diesem forum wären froh wenn sie überhaupt mal ein kind bekommen würden....

Beitrag von nussecke72 30.05.10 - 22:33 Uhr

hallo karinchen,

ich selbst habe mich damals vor 15 jahren sterilisieren lassen! vor gut 2 1/2 jahren habe ich mich refertilisieren lassen. kosten liegen zwischen 2500 und 4000 euro. ich selbst war bei dr. korell und die kosten lagen bei 2500 euro!
die dichte der gebärmutterwand würde ich evtl. nochmal kontrollieren lassen....wer weiß, wunder geschehen immer wieder!
ich würde dir aber einen spezialisten empfehlen und nicht irgendeine klinik!

wenn du fragen hast, frag ruhig!:-)

gruss tatti