Becken zu schmal gebaut - wie lange Wehen bis Kaiserschnitt ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melanie-1979 29.05.10 - 16:08 Uhr

Hallo Mädels,

meine Hebi hat gestern mein Becken vermessen. Sie meinte, dass es knapp sein könnte, dass das Köpfchen unserer Maus durch mein Becken passt. In der Regel würde man im Krankenhaus eine Frau bis zu 15 Std. lang in den Wehen liegen lassen, bis ein Kaiserschnitt durchgeführt wird und das nur in der Hoffnung, eine normale Geburt durchzuziehen #schwitz
Stimmt das ? 15 Std. sind doch ganz schön lange oder ? Können die nicht vorher schon feststellen, ob die Kleine zu groß für mich ist oder nicht und dann gleich einen KS machen ? Wünsche mir schon gern eine "normale" Geburt !!
Habt Ihr evtl. Erfahrung mit sowas ??

Lg Melli (34 SSW) #winke

Beitrag von jessi_hh 29.05.10 - 16:37 Uhr

Hallo Melli,

ich denke, das kann man so pauschal nicht sagen. Ich hatte zum Beispiel 13 Stunden Wehen, bis ein Kaiserschnitt gemacht wurde, eine Freundin lag 24 Stunden. Es kommt immer darauf an, wieviel Hoffnung die Ärzte noch haben, dass das Kind auf normalem Wege kommt.

Bei mir war der Muttermund drei Stunden lang komplett geöffnet und es tat sich dennoch nichts. Daraufhin wurde dann ein KS gemacht.

Beim nächsten Kind will ich es dennoch wieder auf natürlichem weg versuchen, würde allerdings bei geöffnetem Muttermund nicht nochmal drei Stunden verstreichen lassen, sondern dann schneller einen KS fordern.

Mach Dich nicht verrückt, ob dein Kind nun durchpaßt oder nicht. Ganz genau kann man das nur durch ein MRT messen. Das äußere Becken gibt auch überhaupt keinen Aufschluß darüber, wie breit das innere Becken ist. Außerdem dehnt sich das bei der Geburt ja noch.
Ich hab eigentlich ein recht ausladendes Becken #aerger, aber mein inneres Becken ist dennoch ziemlich schmal und meine Süße hatte den Kopf in den Nacken gelegt und war ein Sternengucker. Da war also nicht zu machen.

Mal sehen, wie es beim zweiten wird?!

Alles Gute,
Jessi + Mausi (2J.8Mon.) + Kümel (13.SSW)

Beitrag von hebigabi 29.05.10 - 18:05 Uhr

Ich hatte auch ziemlich miese Beckenmaße, wo man mir i8n der Ausbildung immer schon sagte- du kriegst eh einen KS.

Und trotzdem hab ich meine Tochter mit 3570 gr und 50 cm spontan geboren und bin nur 1,55 groß.

Es lohnt sich immer es zu versuchen.

LG

Gabi