Vielleicht doch kein Abgang?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ascholze 29.05.10 - 16:13 Uhr

Hallo, nun poste ich schon die ganze Zeit, dass ich nach einem gesunden Kind und zwei Schwangerschaften wieder in der ungluecklichen Situation bin, dass die SS nicht haelt. So, jetzt bin ich durch diverse Postings gegangen und stelle fast, dass ich vielleicht zu frueh geschossen habe. Lebe in Mali, daher kriege ich meine Untersuchungsergebnisse direkt und muesste eigentlich nen neuen Termin mit der Gyn fuer ne Interpretation vereinbaren. Also, nach meiner Berechnung bin ich bei 7+2 zur Gyn und wollte den Herzschlag hoeren. Nach zwei gluecklosen SS will man es halt recht zeitig wissen, wenn wieder etwas schief gehen sollte. Kein Herzschlag, nicht mal ein Embryo zu sehen. Leere Fruchhoehle von 8 mm. Meine Aerztin guckte ziemlich betreten und empfahl mit den HCG-Test, koennte ja auch sein, dass der ES etwas spaeter war. So, also erster Wert 17000 am gleichen Tag, der zweite Wert 6 (!) Tage spaeter bei 26000, also nicht mal ne Verdopplung innerhalb von sechs Tagen. So, damit habe ich mit dem Gedanken arrangiert, dass das wieder nichts wird. Kann derzeit nicht zum Arzt, krieg eh nicht so schnell nen Termin und steh mitten in den Pruefungen. Lese aber bei anderen Postings, dass da doch noch was werden kann. Wie seht Ihr das, wie realistisch ist das? Danke fuer Eure Hilfe.