trotz gläschen noch hunger?!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von torte1601 29.05.10 - 16:38 Uhr

hallo,

meine kleine hat heute zum mittag ein ganzes gläschen verputzt.
1h später wurde sie müde und ich hab sie ins bett gelegt,da ging das große geschrei los....(was sie eigendlich nur macht wenn sie hunger hat) weil sie nicht aufgehört hat habe ich ihr doch nochmal milch gemacht und sie hat tatsächlich 120ml getrunken!
jetzt meine frage : hunger oder dumme angewohnheit zum schlafen gehen flasche zu trinken??denn jetzt schläft sie ganz friedlich.

komisch ist schon das sie nach nem ganzen gläschen noch milch haben will!#schock

weiß mir jetzt auch keinen rat und rufe am montag beim ki-arzt an.
vielleicht weiß jemand wovon ich rede und kann mir seine erfahrungen mitteilen....!!

liebe grüße
jessi

Beitrag von lumani 29.05.10 - 17:03 Uhr

Hab eins unter dir gepostet...wir haben genau das GEGENTEILIGE Problem...Maus hat um 12 Uhr 125g Kürbis PUR bekommen und will seitdem NICHT mehr an die Brust

Kannst ja morgen mal probieren ob sie vielleicht auch nur mit Wasser oder ungesüstem Tee zufrieden ist...vielleicht liegt es ja nur am "nuckeln" und trinken an sich...

LG

Beitrag von torte1601 29.05.10 - 17:16 Uhr

mit zu wenig essen,hatten wir noch kein problem#rofl
ich wollte ihr wasser geben aber dabei hat sie dann gleich noch mehr geheult.ich hab angst das mein kind fett wird#zitter,nur weil ich ihr vielleicht angewöhnt habe(unbewusst) immer zum schlafen ne flasche zu bekommen.
noch sieht sie schön schlank aus.aber sie trinkt zu dem mittagsgläschen tagsüber noch ca 800-900 ml. das find ich ganz schön viel!

lg

Beitrag von littleblackangel 29.05.10 - 17:41 Uhr

Hallo!

Was hat sie denn bekommen?

Wenn es nur ein Gemüsegläschen war, dann ist es völlig normal, das sie schnell wieder Hunger hat, denn zB Karotten haben viel weniger kcal als Milch.

100 g gekochte Karotten 27 kcal
100 g Gemüse und Fleisch 50 kcal
100 g Apfel 52 kcal
100 g gekochte Kartoffel 65 kcal
100 g Muttermilch 70 kcal

Zum anderen geht es bei der Milch nicht nur um Nahrungsaufnahme, sondern auch um Trinken, Kuscheln und Nähe!

Deinen Kinderarzt in Ernährungsfragen zu kontaktieren ist übrigens meist der falsche Weg, weil viele Kinderärzte keine Ahnung von der Kinderernährung haben! Auch die Hebamme hat meist nur veraltetes Wissen.

LG

Beitrag von torte1601 29.05.10 - 17:49 Uhr

erstmal danke für die antwort.

sie hat ein ganzes gläschen spaghetti bolognese gegessen.

eigendlich ist das ja ne komplette mahlzeit schon!

wen frag ich denn dann(außer mama) wenn ich fragen zum thema essen habe??

lg

Beitrag von littleblackangel 29.05.10 - 18:07 Uhr

Hallo nochmal!

Deine Tochter ist doch erst 4 Monate alt, warum dann Spaghetti Bolognese? Bei der Beikosteinführung gibt man doch ein neues Gemüse pro Woche, bzw. am Anfang ein Gemüse eine Woche, dann das Gemüse+Kartoffeln und in der 3.Woche dann Gemüse+Kartoffel+Fleisch. Habt ihr einen ganz anderen Weg gewählt?

Mama in Sachen Ernährung fragen ist auch schwierig, da die meisten "Omas" nunmal der Meinung sind, dass das was sie früher gemacht haben, so richtig war. Wir haben aber mittlerweile einige neue Erkenntnisse, nach denen wir handeln können und wir sollten das beste draus machen. Leider kommt dann oft das Argument, was für mich kein Argument ist, weiter "Blind" zu sein, "wir sind ja auch groß geworden"...

Zum Thema Ernährung kannst du am besten nur dir selbst und der WHO(Weltgesundheitsorganisation) trauen und den Rest nach besten Wissen und Gewissen entscheiden. Du solltest am Besten viel rechachieren, hier um rat fragen und dir dann deine eigene Meinung zu dem Thema bilden.


Lieben Gruß,
Angel mit zwei Zwergen

Beitrag von torte1601 29.05.10 - 18:14 Uhr

erstmal danke für die objektive meinung.ja wir haben anders angefangen.
sie bekommt noch nicht lange mittagessen.

gut dann werd ich das einfach beobachten.es wird ja auch kein dauerzustand sein.(hoffe ich)
ansonsten gibt es ja keine regeln,ich kann ja auch nochmal ganz sanft den anderen weg gehen.

bis jetzt lief ja auch alles bestens..trotz alledem ist es ein komplettes mittag essen uns trotzdem die flasche!das ist schon komisch.

bin jetzt halt erstmal auf erfahrungswerte angewiesen und schau dann einfach wie es die nächsten tage wird.

viellleicht ist es ja auch nur eine phase,weiß man ja auch nicht!!

lg

Beitrag von mukmukk 29.05.10 - 20:12 Uhr

Hallo Jessi!

Trinkt sie denn Wasser (oder andere Flüssigkeit) zu den Mahlzeiten bzw. zwischendurch? Vielleicht hatte sie schlicht und einfach nur Durst?

Davon abgesehen, reich(t)en meiner Tochter 190g manchmal auch nicht und manchmal schafft sie sie auch nicht ganz, ist total unterschiedlich. Allerdings hat sie erst mit 6 Monaten Beikost bekommen....

Den Kinderarzt würde ich deswegen jetzt nicht anrufen. Beobachte doch mal, ob sie immer nen Nachschlag möchte oder ob das eine Ausnahme war. Generell ist doch aber auch nichts dagegen zu sagen, dass sie noch ne Flasche will. Oder ist sie zu dick?

LG,
Steffi mit Finja (die schon ein Jahr alt geworden ist)

Beitrag von turtle30 29.05.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

also den KIA würde ich deswegen nun wirklich nicht anrufen.
Was hat sie denn für ein Gläschen gegessen, nur Gemüse?
Bei meinem Sohn war das auch öfters so. Er wollte am Anfang immer noch Milch so ca. eine halbe bis eine Stunde nach dem Gläschen haben. Vor allem nach den Gemüsegläschen. Wenn Fleisch dabei war, war er länger satt.

Das gibt sich nach ner gewissen Zeit von allein.

lg
turtle30

#winke