Kinderbett-Matratze......welche?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kathibutterfly 29.05.10 - 16:54 Uhr

Hallo zusammen,
so, ein Bettchen haben wir schon.....aber jetzt ist die Frage, was für eine Matratze soll es werden..........nächste Woche gibt es eine bei Lidl......meint ihr die kann man kaufen?
Worauf habt ihr geachtet? Oder sollte man achten?
Danke schon mal
lg
Kathibutterfly#schwitz

Beitrag von huhn72 29.05.10 - 17:05 Uhr

Huhu,
wir haben uns bei Stiftung Warentest umgesehen und sind dann auf die folgende Matratze gestossen.


http://www.amazon.de/Testsieger-2007-Kaltschaum-Matratze-Dornr%C3%B6schen/dp/B0024QMFY2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=kitchen&qid=1275145224&sr=8-1

Sie ist super schnell geliefert worden und obwohl sie erst einen Tag ausgepackt ist, riecht man nichts.
Ich hoffe unser Krümel wird sich darauf wohlfrühlen.

Winke winke
huhn72

Beitrag von wotansfrauchen 29.05.10 - 17:24 Uhr

Hallo,
Kauf dir am besten das Ökotest Jahrbuch für Kleinkinder. Da wirst Du sehen, dass teuer nicht automatisch das Beste ist.
Habe gestern die Träumeland Softwash Anti Allergic bestellt. Sie hat mich 41,00 € gekostet und hat mit dem Gesamturteil "sehr gut" bei Ökotest abgeschnitten.
Lieben Gruss Tanja

Beitrag von vitruvia 29.05.10 - 18:47 Uhr

Nur so als Zwischenfrage:

Die Matratze hat bei Stiftung ÖKOtest ein sehr gut bekommen. Das ist doch nicht das gleiche wir die Stiftung Warentest?

Wurden die Stiftungen zusammengelegt? Denn ich sehe das immer häufiger, dass Produkte von Ökotest bewertet wurden und nicht von Warentest.

Rein von der Begrifflichkeit her macht das für mich einen wesentlichen Unterschied. Weiß da jemand mehr?

Vit

Beitrag von miau2 29.05.10 - 19:07 Uhr

Hi,
Ökotest und Test sind NICHT zusammengelegt.

Was bei Test eine gute Note bekommt kann bei Öktotest abgewertet werden, weil z.B. die Verpackung (stärker) mitbewertet wird und ganz einfach andere Punkte die "Qualität" eines Artikels beschreiben.

Krass war es irgendwann mal bei Sonnenmilch (Kindersonnemilch, ist schon eine Weile her - ich hoffe, DAS wurde inzwischen geändert): Produkte, die bei Ökotest gut (oder sogar sehr gut?) bewertet wurden sind z.T. bei "Test" praktisch durchgefallen, haben Noten im unteren Bereich bekommen. Grund bei mehr als einer: der angegebene Lichtschutzfaktor wurde nicht eingehalten...

Also, ich kaufe nach Ökotest, schmiere mein Kind damit ein - und hätte es mir eigentlich sparen können, da die Creme deutlich in der Wirkung abweicht von dem, was sie verspricht. Aber immerhin - keine Schadstoffe, und keine überflüssige Verpackung ;-).

Also vorsicht mit Ökotest und Test - wir sind vor 4 Jahren mit dem damaligen Testsieger von Ökotest bei Matratzen böse reingefallen, nach nur wenigen Monaten hatte das super teure Produkt wunderbare Stockflecken, und wir haben es aus Sorge, dass es schimmeln könnte entsorgt...

Beim Matratzenkauf für unseren Kleinen haben wir uns an "Test" ohne Öko orientiert (wir haben die Dornröschen) und sind nach wie vor sehr zufrieden.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von vitruvia 31.05.10 - 13:05 Uhr

So in etwa habe ich mir das auch gedacht.

Danke für die Antwort. Werde weiterhin versuchen mich bezüglich der Qualität nicht von Ökotest beeinflussen zu lassen.

Leider ist es momentan gerade bei Babyprodukten verstärkt in Mode, dass die Ihr Ökotest "sehr gut" mit draufdrucken. Das lenkt doch sehr ab, finde ich.

Vit

Beitrag von rockygirl 29.05.10 - 22:50 Uhr

Hi,

wir haben die Tasso Wasserbett Matratze mit Heizung. Sie ist zwar etwas teurer, aber so bekommt Baby keinen platten Kopf, hat von Anfang an das richtige für den Rücken und Schimmel, Milben und Co sind kein Thema, auch wenn mal was daneben geht ;-)... Und das Kind kann ja mehrere Jahr bis es halt nicht mehr in ein 1,40 m Bett passt. Da finde ich lohnt es sich schon.

LG rockygirl

Beitrag von geli0178 30.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

wir haben uns damals eine aus dem Dänischen Bettenlager geholt - allergiegeeignet für knapp 80€. Sie war nicht die billigste aber auch nicht die teuerste mit den Eigenschaften für ein Kind mit Allergien. Wir sind sehr zufrieden mit der Qualität. Inzwischen ist sie in das neue Kinderbett (von Ikea 1,60mx 0,70m) umgewandert und lässt den kleinen wunderbar träumen.

VG Geli