Schon wieder Bronchitis - SILOPO

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von crushedice 29.05.10 - 17:38 Uhr

Hey

unser Sohn (fast 17 Mopnate) hat schon wieder Bronchitis.. Jez das 3. mal in 4 monaten und das 2. mal in 4 wochen. Er isst auch fast nix. nur 1,5 milchbrötchen heute. Er hat auch wieder fieber und schläft nur. Meine arme Maus.. Und das kurz vor dem urlaub...... Schniefffff

Wollt ich nur mal loswerden... #schmoll

LG Anni mit Fin Luca fest an der Hand (*04.01.2009=

Beitrag von gnoemchen 29.05.10 - 18:36 Uhr

Hi oh nein der Arme.
Wir kennen das. unsere fast Dreijährige hatte in nem halben Jahr zweimal ne Lungenentzündung und einmal Bronchitis. Sie hat dann auch immer nur noch ganz wneig gegessen. Wir haben jetzt einen Inhalator, so ein Inhaliergerät, einen Pari Boy. Wir haben den im Krankenhaus vesrchreiben bekommen und dürfen den behalten. Wir inhalieren tagsüber mit Kochsalz und abends mit Kamillentee.
Vielleicht könnt ihr auch so einen bekommen, redet doch mal mit eurer Kinderärztin darüber.
Ansonsten ist es immer gut feuchte Tücher im Zimmer aufzuhängen um ne hohe Luftfeuchtiggkeit zu haben.
Alles Gute! Gute Besserung!
Anna

Beitrag von kurvaminja 29.05.10 - 18:47 Uhr

Hallo

wie machst du denn das mit der kamille? Hast Du da eine Lösung?

Lg

Beitrag von gnoemchen 30.05.10 - 09:33 Uhr

Hi wir machen Kamillentee und geben den dann in den Inhalator, also da rein wo halt die Lösung kommt.
Lg Anna

Beitrag von miau2 29.05.10 - 18:55 Uhr

Hi,
uns hats auch erwischt, das zweite mal in 3 Wochen (und das 10. Mal in den letzten 15 Monaten).

Wir inhalieren mit dem Pariboy mit Kochsalz und Salbutamol, wenn die Bronchien wieder frei sind (also die Bronchitis weg ist) wird das Salbutamol langsam ausgeschlichen.

Zum Glück hilft das bei uns fast immer prima, dem kleinen gehts gut, er hat sich gerade den Bauch vollgeschlagen, und er ist munter. Aber ich hatte zuletzt den Verdacht, dass er jetzt doch noch Fieber bekommen hat und hoffe, dass er nicht wieder (wie im letzten Herbst einmal) eine Sekundärinfektion dazu bekommen hat. Normalerweise bei "nur" einer viral bedingten Bronchitis bleibt er fieberfrei. Abwarten und beobachten...

Mit Kamillentee würde ich vorher den Arzt fragen, mir hat mal ein Hausarzt (da ging es allerdings um mich und die Inhalation mit Dampf) gesagt, dass Kamillentee gar nicht so gut wäre wie immer behauptet und die Schleimhäute austrocknen würde.

Bei uns gehts im Urlaub an die Ostsee - sehr zu empfehlen mit Kindern, die dafür anfällig sind.

Viele Grüße und gute Besserung,
Miau2

Beitrag von gnoemchen 30.05.10 - 09:43 Uhr

Hi in der Klinik wurde uns geraten abends das Kochsalz wegzulassen weil das so lösend ist und sie nachts lieber trocken sein soll damit sie da nicht dauernd husten muss. Davor soll sie Nasenspray nehmen.
Tagsüber nehmen wir Kochsalz.
Salbutamol solltemn wir nur nehemn wenn sie kaum noch Luft bekommt. Davon wurde uns eher abgeraten.
Tja so unterschiedlich sind die Ärzte Mei nungen.

Beitrag von schneckerl_1 29.05.10 - 19:01 Uhr

Hallo,

meine Tochter (2 J.) hat auch schon wieder Bronchitis, sie bekommt es häufig, bei jedem Infekt. Sie ist dennoch topfit, ißt ganz normal. Sie inhaliert 2 x am Tag mit Pulmicort und Salbutamol.

LG

Beitrag von crushedice 29.05.10 - 19:59 Uhr

danke für eure lieben worte. vorhin hatte er wieder 39,3 fieber gehabt. morgen wäre es der 4 tag mit fieber... ich hoffe nich... wenn nich gehen wir montag noch mal zum arzt. ich kann sie ja dann mal darauf ansprechen mit dem pari boy. danke schön.