dicke grippe und angst um krümel 9+5 ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausimaus18 29.05.10 - 19:21 Uhr

hallo ihr lieben hallo dezembis

mich hats voll erwischt.
nachdem ich am donnerstag erstmalmitm rtw und tatütata ins kh gekommen bin wegen verdacht auf wehen(was es in der woche laut ärzte nicht gibt) undkreislauf zusammenbruch hats es mich seit freitag volle breitseite erwischt.
kopf, ohren halsschmerzen, schüttelfrost, fieber.

nun habe ich natürlich angst, das es unserem zwerg nicht gut bekommt, wenn ich krank rumliege und nix nehme, klar nehmen darf ich ja auch nix, außer heißer zitrone!

habt ihr erfahrung? bei meinem sohn war ich nie so krank in der ss...

wäre soooo dankbar über eure antworten.

liebe grüße

nadinemit louis 18 mon. und #ei 9+5ssw

Beitrag von jiny84 29.05.10 - 19:23 Uhr

Ich war vor 2 Wochen auch wegen ner dicken Grippe beim FA.
Der hat mir ein Antibiotika aufgeschrieben, Amoxicillin,welches man in der Ss nehmen darf und Ambroxol Hustentropfen und natürlich viel Bettruhe.

Beitrag von mausimaus18 29.05.10 - 19:25 Uhr

aber dem baby hats nicht geschadet?
also ich meine, hat dein fa gesagt, das man aufpassen muss?

danke für deine antwort!

lg

Beitrag von jiny84 29.05.10 - 19:31 Uhr

nein dem baby hats nichts getan,waren ja extra medis für schwangere

Beitrag von mami71 29.05.10 - 19:27 Uhr

Hallo,
mich hat es in dieser SS gleich 2 mal innerhalb von 5 Wochen richtig mit Angiena und Mittelohrenzündung hingelegt.
Mußte 2 mal Penicilin nehemen. (Ist in der SS erlaubt)

Habe mir erklären lassen, das Bakterieb gefährlicher fürs Baby sind als Penicilin.
Meiner Kleinen hat es auch nichts ausgemacht.
Sie wächst und gedeiht prächtig.

Ich war in der 10 und 15.SSW

Ich würde an Deiner Stelle wirklich zu Arzt gehen.

LG und gute Besserung
Jana

Beitrag von mausimaus18 29.05.10 - 19:29 Uhr

oh weh, dann werde ich das montag sofort tun...
danke!

Beitrag von mami71 29.05.10 - 19:32 Uhr

warumm willst Du Dich bis Montag plagen?
Geh doch zum Notfallarzt?

Wenn Du dann Deine Medikamente hast, dann kannst Du Dich ja bei einer Hebamme gegebenenfalls noch erkundigen ob das ok ist.
Die kennen sich da aus.
Das habe ich auch die 2 mAL gemacht und es war völlig ok.

Lg
Jana

Beitrag von maylu28 29.05.10 - 22:26 Uhr

Hallo,

bei mir war es auch so. Ich hatte den positiven SST in der Hand und keine 3 Stunden später erst ne Magen-Darm-Grippe, dann wegen des hohen Fiebers hab ich mir dann noch eine Rippenfellentzündung zugezogen. Das tat weh sag ich Dir und meine Sauerstoffwerte wurden ständig überprüft. Hab dann auch Antibiotika bekommen, welche man in der SS nehmen darf.
Anschließend hab ich dann noch eine Bronchitis bekommen. Doch ich habs überstanden. Ich hab es deswegen erst in der 7. SSW zum ersten Mal geschafft zum FA zu gehen, der dann die Schwangerschaft auch mittels US und super Herzschlag bestätigt hat. Er hat mich Gott sei dank beruhigt. Diese Erkrankungen seien nicht schädlich für das Kind und die Antibiotika sind heut zutage super. Ich soll mir überhaupt keine Gedanken machen.

LG Maylu