Frage zur Geburtsdauer des dritten Kindes? Wer kann mir berichten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von trinerle83 29.05.10 - 19:56 Uhr

Hallo,

habe noch ca. 3 -4 Wochen bis ET und bekomme mein 3. Kind.
erste Geburt hat von der ersten Wehe an ca. 7-8 Std gedauert.

2. Geburt nur ca. 4 Std.

Jetzt habe ich gehört das 3. Kind soll wieder länger brauchen. Könnt Ihr das bestätigen?

Wie war es bei euch?

LG Kathrin 37.SSW

Beitrag von anela- 29.05.10 - 20:07 Uhr

Ich habe zwar erst 2 Kinder, aber ich denke das kann man nicht allgemein so sagen. Es kommt ja auch auf die Größe etc. des Babys mit an.

Meine erste Geburts hat bei unserer Tochter von der ersten Wehe an
2 Stunden gedauert, die zweite Geburt bei unserem Sohn 3 Stunden. Allerdings war er auch 1 kg schwerer (4.370 g) und hatte eine KU von
38 cm.

Beitrag von belebice 29.05.10 - 20:16 Uhr

KAnn ich so nicht bestätigen;-)

1. Kind 7.00h morgens EInleitung und um 15.20h war sie da... (8 Std. 20 Min.)
2. Kind ab 01.30h nachts Wehen und um 13.20 war sie da..., waren 2Std. und 20 Min. im Kreisssaal, sie wurde dann *aus Versehen;-);-)* in der Badewanne geboren#rofl (11´Std. und 20 Min.)
3. Kind *echte* Wehen ab 23.30h und um 6.18h war sie da..., waren bei ihr genau 48 Min . im Kreisssaal..., war ganz schön knapp#schwitz (6 STd. und 48 Min.)


Lg

Beitrag von sandra7.12.75 29.05.10 - 20:40 Uhr

Hallo

Erstes Kind 40 Stunden#schock#schwitz
Zweites Kind:7,5 Stunden.
drittes Kind:11 Stunden.

viertes kind:6 stunden

lg

Beitrag von pizza-hawaii 29.05.10 - 21:31 Uhr

40 Std. ? Das ist doch etwas übertrieben, oder?

Man rechnet doch erst ab Wehen die auch was bewirken!

pizza

Beitrag von carmenb74 30.05.10 - 00:09 Uhr

nee, ist nicht übertrieben.war bei uns auch so.

Beitrag von pizza-hawaii 30.05.10 - 08:33 Uhr

Ab Eröffnungsphase 40 Std.?

Beitrag von sandra7.12.75 30.05.10 - 19:06 Uhr

Hallo

Ab Abgang Schleimpropf hatte ich heftigste Wehen.Freu dich wenn du das nicht hattest.:-p.War bestimmt kein Spaß.Dann noch 2 Stunden Presswehen da Laura ein Sterngucker war.Bin 1,5 cm am Kaiserschnitt entgangen.

Sandra

Beitrag von mutschki 29.05.10 - 21:02 Uhr

hi

also kann ich auch nicht sagen.
hab am et zwar schon mittags gemerkt das etwas anders ist und ab und an mein bauch hart wurde,aber das zähle ich noch nicht als geburtsbeginn.
gegen abend merkte ich,das es sicher bald los geht,um 22 sind wir ins kh da ich dann schon leichte wehen hatte aber unregelmäßig und gut auszuhalten.
mumu war nur 1 cm,sind dann wieder gefahren. und kurz vor 0 uhr ist mein mann ins bett um bissl schlaf zu bekommen,ich wollte auch,aber nach 5 min wiede rrunter,da es ab da schmerzhaft wurde. um 0.20 wollte ich unbedingt ins kh ;-) wehen alle 2-3 min.0.30 im kh,0.40 hebi da, 1 uhr fb gesprengt und presswehen. kam grade noch so in die geburtwanne,nach 7 min war er da,um 1.22 uhr.

lg carolin

Beitrag von susasummer 29.05.10 - 22:49 Uhr

Nö,meine dritte Geburt war die schnellste.Von heftigen wehen bis zur Geburt ca. 45 minuten.Allerdings war ich zur Einleitung im Krankenhaus.
lg Julia

Beitrag von petriheil80 29.05.10 - 22:56 Uhr

huhu!

bei meiner ersten geburt brauchten wir 9 std von anfang bis "Ende" ohne hilfe, die 2te dauerte auch so 4 std mit wehentropf und die letzte mit wehentropf 2 std. bei der letzten geburt hatte ich einen blasensprung 7 tage vor ET ohne richtige wehen, deswegen mit hilfe.
der 2te wurde eingeleitet wegen ET + 11

lg Petra mit ihren 3 jungs

Beitrag von schwangeremama 30.05.10 - 11:58 Uhr

hi,

also meine geburtszeiten haben sich immer mehr verkürzt.

1.Kind: 5,5 Tage 3445g, 52cm, 34 cm KU
2. Kind: 4,5 Stunden 2850g, 46cm, 34cm KU
3. Kind: 1,5 stunden 2820g, 48cm , 34cm KU

also, bei mir hats gestimmt.

Liebe Grüße

Nadine

Beitrag von insto76 30.05.10 - 12:04 Uhr

es muß nicht sein,daß das dritte kind wieder länger braucht.
mein dritter wäre auch sehr schnell gekommen,wenn er kein sternengucker gewesen wäre.eigentlich hatte es sich nicht so viel mit der zweiten geburt genommen.
raus müßen sie ja alle mal kommen;-):-p