Avent Dampfsterilisator - Elektrisch oder Mikrowelle?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von marylebone 29.05.10 - 20:54 Uhr

Hallo,

ich überlege, mir den Dampfsterilisator von Avent anzuschaffen. Hat den vielleicht jemand von euch? Ich habe gesehen, es gibt eine elektrische Variante und eine für die Mikrowelle. Letztere ist wesentlich günstiger - wisst ihr von irgendwelchen Nachteilen der Mikrowellen-Variante? Ansonsten scheint das für mich gerade klar: Mikrowellen-Variante hält die Flaschen 24 h steril, elektrische nur 6 h; Mikrowelle ist günstiger und kann man leichter auch mal woanders hin mitnehmen. Wieso würde man sich für die elektrische, doppelt so teure entscheiden? Misstrauen in Mikrowellen-Strahlung?

Ich hab echt keine Ahnung, bin für jeden Tipp dankbar!

Beitrag von mukmukk 29.05.10 - 20:57 Uhr

Hallo!

Das Teil für die Mikrowelle soll gut sein (hatte ne Freundin), wir haben den elektrischen weil das Ding für die Mikro in unsere nicht reinpasste (ist schon älter und mit Grill, daher nicht hoch genug)... #schmoll Ansonsten spricht wohl nix dagegen. ;-)

LG,
Steffi

Beitrag von losmausos 29.05.10 - 21:26 Uhr

wir haben den Avent IQ Steri der hat 2 stufen zu schalten einen für 6 stunden einen für 24 . bin sehr zu frieden und hab ihn auf grund der teueren Neuanschaffung gebraucht gekauft auch den Flaschenwärmer gibt es dazu echt ein klasse Teil.

Beitrag von sako2000 29.05.10 - 22:08 Uhr

wir haben den dampfsterilisator von avent und ich bin sehr zufrieden.
in max 6 min. ist alles steril und das teil nimmt nicht so viel platz weg in der kueche, steht praktisch immer in der mirko.

lg, claudia

Beitrag von kukuksei2 30.05.10 - 10:23 Uhr

Hallo,

ist das Gerät für die Mikrowelle BPA-frei? Das ist ja momentan in aller Munde. Wenn das Gerät aus Plastik und nicht BPA frei ist und dir das wichtig ist, solltest du darauf verzichten.
Da Plastik, wenn es erhitzt wird, schädliche Stoffe abgibt.
Wenn du auch BPA-haltige Flaschen hast, dann würde ich dir davon abraten, da gerade bei der Mikrowellensterilisation hohe Temperaturen entstehen und da am meisten abgegeben wird.
BPA soll Krebserregend sein und das Erbgut schädigen.
Ansonsten ist es sicher praktischer die Flaschen in der Mikrowelle zu sterilisieren.
Es hängt davon ab was dir wichtig ist!?

Gruß

Sanni

Beitrag von zwillinge2005 30.05.10 - 10:24 Uhr

Hallo,

ich habe auch die Mikrowellenvariante. Allerdings nur für die Handpumpe zum "ab und zu" abpumpen.

Auch für die Zwillinge hatte ich damals erst nur einen Kochtopf und dann einen Mikrowellensteri. Reicht vollkommen.

Könnte es sein, dass in den Elektrischen Steri mehr Flaschen etc. reinpassen? Für eine Flaschenmama reicht der Mikrowellensteri vielleicht nicht bzw. man muss dann mehrmals täglich ran.

LG, Andrea