Bin ich hier richtig?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von sunshinelexa 29.05.10 - 22:34 Uhr

Hallo,

bei meinem Sohn 6 Monate wurde festgestellt das sein Unterkiefer weiter vor steht als sein Oberkiefer. Mir wurde bis jetzt aber nur gesagt das ich abwarten soll bis er 4 Jahre alt ist vorher wird da nichts gemacht.

Weiß jemand wie es dann weiter geht? Was dann evtl. gemacht wird oder kann ich es doch vorher schon irgendwie beeinflussen? Hat jemand einen Trick wie ich mir die Beikosteinführung leichter machen kann? Ich denke immer Juchu jetzt bin ich mit dem Löffel im Mund und dann ist er doch zu weil der Oberkiefer noch im Weg ist und das ganze Essen ist wieder draußen.

Lg Sunshinelexa

Beitrag von ninna68 30.05.10 - 15:20 Uhr

Hallo Sunshinelexa.

habe nur einen Tipp für dich. Googel mal nach Therapieinstitut Iven in Bayersbronn.
Dort arbeitet eine Logopädin eng mit der Kinderklinik in Tübingen zusammen. Frau Iven hat jede Menge Ahnung auch bei Fütterproblemen und bei möglichen OPs.

Sie arbeiten nach dem Padovan-Prinzip.

Ansonsten schau mal ins www.rehakids.de -Forum....

LG Ninna