Wie seht Ihr das - nacktheit?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von walktoireland 29.05.10 - 23:48 Uhr

Hallo Ihr lieben,

mal ne Frage in die Runde.

Als mein Sohn noch kleiner war haben wir immer zusammen gebadet, seit seinem 3. Geburtstag aber denn nicht mehr .....

Ich laufe zu hause ab und an nackt rum -halt nach dem aufstehen oder baden oder wo auch immer, d.h. ich versteck mich nicht im Zimmer um mich umzuzihen oder schlies die Badetuere ab.

Nun frage ich mich, ob man das vielleichtjetzt mit 4 schon lassen sollte??? Oder ob er selber zum ausdruck findet das er es komisch findet?

Was meint Ihr dazu?

Danke fuer euere Ansichten :-D

#klee

Beitrag von ayshe 30.05.10 - 00:09 Uhr

warum soll man es lassen?

bei uns ist die badtür nie abgeschlossen, nur wenn eben besuch da ist.
und wenn einer in der wanne ist, geht auch mal ein anderer auf klo,
ganz egal wer.

jedenfalls sieht unsere tochter (6) uns immer mal nackt.
ist doch völlig egal.

irgendwann, wenn sie ihn die pubertät, wird sie sich selber zurückziehen.


was soll denn dein sohn komisch finden?

wenn ein kind seine nie nackt sieht, sehen darf, wird es vllt komisch finden, WENN es sie mal nackt sieht, weil es so etwas ja nie erlebt hat.
ich halte das aber eher für eine recht merkwürdige einstellung.


meine habe ich auch schon als erwachsene nackt gesehen, meine güte, wir sind da ganz locker. und wenn man zb in einer umkleide ist, dann zieht man sich eben um, mir doch egal, ob meine mutter dabei ist, und ihr ist das auch egal. okay, bei meinem vater ist das etwas anderes, mann eben.

Beitrag von 221170 30.05.10 - 00:31 Uhr

Wenn es ihm unangenehm wird, dann meldet er sich bestimmt.

Wir verstecken uns auch nicht beim duschen oder umziehen.

Beitrag von lilly7686 30.05.10 - 08:36 Uhr

Guten Morgen!

Also meine Tochter ist jetzt 6 Jahre alt und sowohl mein Freund als auch ich laufen nackt rum. Meine Tochter findet es auf lustig, uns beim Duschen zu zuschauen (zumindest zeitweise).

Ich finde da nichts dabei. Der nackte Körper soll ja nichts befremdendes sein.

Seit ein paar Wochen macht meine Tochter immer die Türe zu, um sich umzuziehen. Ist auch in Ordnung, sie darf ja ihre Privatsphäre haben.
Allerdings hat sie kein Problem, zu duschen, wenn ich im Bad bin. Also einerseits ist es noch okay, sie nackt zu sehen, andererseits stellt sich schon ein bisschen Schamgefühl offenbar ein. Und das sollte man dann auch respektieren.

Also irgendwann werden die Kinder von selbst sagen, was sie wollen und was nicht. Bzw. was ihnen unangenehm ist.
Ich glaube nicht, dass deinem Sohn der Anblick seiner nackten Mama unangenehm so schnell unangenehm sein wird. Er wird höchstens neugieriger werden und nachfragen. Und selbst wenn es ihm unangenehm wird, er wird es dir schon sagen oder zeigen.
Irgendwann kommt ein gewisses Schamgefühl. Aber das ist bei jedem Kind anders.

Ich glaub, das ist so, wie bei Mama im Bett schlafen. Irgendwann kommt und geht das von selbst wieder.

Also versteck dich nciht, dein Sohn wird dir schon zu verstehen geben, wann es für ihn nicht mehr okay ist. Und vorallem: geh natürlich mit dem Körper um. Dein Sohn soll nicht das Gefühl bekommen, es wäre dir unangenehm, nackt vor ihm zu sein.

Alles Liebe!

Beitrag von ayshe 30.05.10 - 08:51 Uhr

ja, das stimmt.

meine tochter hat auch ihr schamgefühl, aber eben eher fremden gegenüber, sie zieht sich auf keinen fall mehr draußen um, wenn wir schwimmen sind oder zieht sich bei meinen eltern aus oder so. das ist alles vorbei.
nur uns eltern gegenüber ist sie da offen, sie sagt selbst, weil wir ihre eltern sind.

Beitrag von dominiksmami 30.05.10 - 09:43 Uhr

Huhu,

dein Sohn wird sich melden wenns ihm unangenehm wird! Dann muß man das natürlich akzeptieren.

Mein Sohn ist 9 und schwankt noch ein wenig *lach*...mal will er lieber alleine ins Bad, mal ists ihm vollkommen egal, wir richten uns da ganz nach ihm.

lg

Andrea

Beitrag von engelchen28 31.05.10 - 11:45 Uhr

huhu!
wenn dein sohn dich nicht mehr nackt sehen möchte, d. h. dass es ihm peinlich wird - dann würdest du dir etwas überziehen, wenn du vom schlafzimmer ins bad gehst, um zu duschen???
lg
julia

Beitrag von dominiksmami 31.05.10 - 12:46 Uhr

Huhu,

hab ich noch nicht drüber nachgedacht, weil wir vom Schlafzimmer aus sofort ins Bad gehen können ( Durchgangstür). Hier läuft niemand nackt durch die Wohnung, 1. weil wir das alle nicht so mögen und 2. weil wir vieeeeele große Fenster zur Straßenseite haben *g*

lg

Andrea

Beitrag von hippogreif 30.05.10 - 10:12 Uhr

HÄ? Wieso badet ihr nicht mehr zusammen? Will er das denn nicht mehr?
Und wieso sollte er es komisch finden, seine eigene Mutter nakt zu sehen? Es ist doch keien fremde Person, sondren Dein eigenes Kind!!!!
Da gibts doch keine Altersgrenze, ab wann man die Eltern nicht mehr nakt sehen darf. Ich finde solch eine verklemmte Ansicht echt furchtbar.
Wenn er von sich aus darauf besteht, dass die Badezimmertür abgeschlossen wird oder Dich selbst bittet, Dich zu bekleiden, dann ist das etwas anderes. Diese Wünsche hat man zu respektieren. Allerdings wird so etwas meistens erst in der Pupertät geäußert und verschwindet dann wieder, wenn eben diese überstanden ist.
Ich bin mittlerweile 32 Jahre alt und sehe ab und zu noch meine Eltern nakt und denke mir nicht das geringste dabei. Warum auch?

Beitrag von ratpanat75 30.05.10 - 10:21 Uhr

Hallo,

warum sollte man das ab einem bestimmten Alter lassen?
Ich sehe meine Mutter immer noch nackt und ich bin schon über 30 :-p.
Das Alter ist doch völlig egal, was entscheidend ist, ob sich alle Beteiligten damit wohlfühlen.

LG

Beitrag von rienchen77 30.05.10 - 10:51 Uhr

es gibt keinen Grund warum du dich jetzt nicht mehr nackt zeigen solltest.... jetzt ist er noch klein und meine Mutti wenn ich bei ihr bin und sie war gerade Duschen oder so...dann flitzt sie auch mal ganz schnell nackelig an mir vorbei...

Beitrag von jazzbassist 30.05.10 - 11:01 Uhr

Badezimmer ist bei uns auch nicht abgeschlossen. Wobei unser Sohn uns ziemlich zeitig zu seinem 8. Geburtstag aus diesem verbannt hatte, wenn er duschen/baden ging. Dann ist er auch ganz automatisch nicht mehr reingekommen, wenn meine Frau oder ich dort drin waren. Das war so eine „von Montag auf Dienstag“ Entwicklung bei ihm. Montags durfte Mama ihn noch abtrocknen, Dienstag war es dann ein Weltuntergang, wenn seine Eltern ihn auch nur in Unterwäsche sahen.

Ansonsten haben wir bei uns im Haus die Regel, dass bei einer verschlossenen Tür angeklopft wird. Sowohl er bei unseren Räumen, als auch wir bei seinem. Dann nimmt man da ganz automatisch drauf Rücksicht, wenn man weiß, dass einem Kind das plötzlich unangenehm geworden ist.

Beitrag von hippogreif 30.05.10 - 12:01 Uhr

Verstehe ich das richtig, wenn bei euch mal die Küchentür oder Vorratskammertür oder was auch immer zu ist, dann muß jeder anklopfen, der da rein will???

Beitrag von ayshe 30.05.10 - 12:18 Uhr

ist die frage wirklich ernst gemeint?

Beitrag von hippogreif 30.05.10 - 15:12 Uhr

Ja, sonst würde ich nicht fragen!

Beitrag von ayshe 30.05.10 - 15:14 Uhr

naja, ich stelle mir das echt lustig wie da einer stundenlang vor der leeren speisekammer steht und klopft ;-)
wer macht denn so etwas?

Beitrag von hippogreif 30.05.10 - 15:21 Uhr

Genau das war auch meine Überlegung... ;-)
Ich hab ja unten eine sehr nette und ausführliche Antwort bekommen - die Speisekammertür fällt zwar raus, aber an der Küchentür wird offensichtlich angeklopft. Ist für mich Neuland, sowas hab ich noch nie gehört. Aber man lernt ja nicht aus. ;-)

Beitrag von ayshe 30.05.10 - 15:32 Uhr

ja, wäre lustig, klopfen, bis die wurst endlich "herein" sagt ;-)


hm, naja, unsere küchentür ist immer offen, außer, wenn die maschinen laufen oder so, weil es dann leiser ist.

Beitrag von jazzbassist 30.05.10 - 13:00 Uhr

Für unseren Sohn betrifft das in erster Linie mein Arbeitszimmer, dass meiner Frau (wobei da die Tür meistens offen steht), unser Schlafzimmer und meinen Proberaum/Tonstudio im Keller. In den anderen Räumen stehen die Türen in der Regel offen, was dann heißt, dass die jemand nicht grundlos schließt, wenn er sie schließt, sondern dann ungestört sein möchte. Vorratskammer befindet sich bei uns im Keller, dort klopft dann niemand. Wenn jemand dort ungestört sein möchte, muss er mit dem Risiko leben, dass dort jemand unangemeldet reinplatzt :-p

Für uns Eltern betrifft das in Linie das Kinderzimmer meines Sohnes. Wir haben im ersten Stock noch einen Erwachsenenspielzimmer (Billiard, Dart, Flipper, Fernseher, Minibar etc.). Wenn mein Kleiner da mit den Nachbarskindern drin ist, schließen die natürlich auch die Tür, weil die ungestört sein wollen. Dann klopfen wir da selbstverständlich auch an. Ebenso, wenn die Erwachsenen da mal drin sind und die Tür schließen, klopft er da entsprechend an.

Unter uns Erwachsenen: Wenn die Tür im Arbeitszimmer meiner Frau geschlossen ist, wird das einen Grund haben. Sie arbeitet ehrenamtlich von zu Hause aus und möchte dann ungestört sein. Mein Arbeitszimmer ist eigentlich immer geschlossen; Macht der Gewohnheit. Ich hatte 6 Jahre lang von zu Hause aus gearbeitet und bei der Raumplanung unseres ersten Hauses den dummen Fehler gemacht, dass Haus nicht so wirklich in Bereiche einzuteilen, wo sich „Kinder“ eher aufhalten und, wo sich „Erwachsene“ eher aufhalten. Was dann damals zur Folge hatte, dass mein Arbeitszimmer damals nicht umweit vom Kinderzimmer meines Sohnes entfernt war. Und, da sich ziemlich schlecht arbeiten lässt, wenn da ständig Kinder langflitzen und spielen, war die Tür entsprechend immer geschlossen.

Ansonsten aber ja - wenn ein Raum für gewöhnlich offen steht und plötzlich dann geschlossen ist, klopfen wir hier entsprechend an. Ich fand das nie sonderlich ungewöhnlich. Selbst wenn mein Kleiner mit seiner Freundin in der Küche ist und Milcheis schlürfen, klopfen wir da an, wenn die Tür geschlossen ist. Da sie sonst immer offen steht.

Beitrag von hippogreif 30.05.10 - 15:18 Uhr

Danke für die ausführliche Antwort!
Ich finde das Verhalten sehr ungewöhnlich. Ich kenne das von keinem meiner Bekannten, Freunde oder Verwandten.
Das man bei einer geschlossenen Bad-, Arbeitszimer- oder Schlafzimmertür anklopft, ist noch verständlich, auch wenn wir das bisher noch nie gemacht haben (aber unsere Tochter ist ja auch noch kein Jahr alt). Auch bei einer geschlossenen Kinderzimmertür akzeptiere ich das ab einem bestimmten Alter.
Aber bei allen anderen Zimmern finde ich persönlich das albern. Ich würde nie (!!!) auf die Idee kommen, an eine Küchentür in meiner eigenen Wohnung zu klopfen, das mache ich ja noch nichtmal bei Freunden oder Verwandten in deren Haus (und die selbstverständlich auch nicht bei mir).

Beitrag von jazzbassist 30.05.10 - 20:38 Uhr

Ich bin so von meinen Eltern erzogen worden, daher ist das wohl gänzlich normal für mich. Und als Elternteil verpasst man dadurch auch nichts. Wenn unsere Kleinen was aufgefressen haben, merken wir das doch ohnehin sofort :-p

Wenn zwei vierjährige nackig auf dem Kinderzimmerboden sitzen, kichern und knallrot im Gesicht sind, kann man sich sicherlich schon denken, warum es die letzte halbe Stunde so ungewöhnlich still im Kinderzimmer war.

Und wenn zwei 11-Jährige Unschuldsengel in der Küche stehen und gackern und es in der Küche irgendwie so riecht, als hätte jemand Seife in die Mikrowelle gelegt, brauchen Sie auch das nicht gesehen zu haben um zu wissen, dass die da Seife in die Mikrowelle getan haben. #huepf

Beitrag von lisasimpson 30.05.10 - 22:20 Uhr

hmm- wie riecht denn seife in der mikrowelle?
das muß ich morgen gleich mal ausprobieren...

lisasimpson

Beitrag von jazzbassist 30.05.10 - 22:39 Uhr

Das können Sie mit ihrem Großen mal zusammen machen, sie brauchen nur die richtige Seife (riecht aber ziemlich derbe):

http://www.youtube.com/watch?v=z1hzatoE1tg

Beitrag von lisasimpson 30.05.10 - 22:44 Uhr

cooool!

ich hatte ja schon viel in der Mikrowelle- aber auf seife wär ich nicht gekommen

lisasimpson

Beitrag von ayshe 30.05.10 - 12:19 Uhr

##
Ansonsten haben wir bei uns im Haus die Regel, dass bei einer verschlossenen Tür angeklopft wird. Sowohl er bei unseren Räumen, als auch wir bei seinem.
##
stimmt, das machen wir auch so, ist ja eigentlich normal.

  • 1
  • 2