Kann mir bitte bitte jmd mal helfen ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hainkiz 30.05.10 - 00:42 Uhr

Hallo,

und zwar geht es darum das ich seit Ende Januar bei einer Zeitfirma arbeite. Bis jetzt alles bestens. Die haben Ende März den Vertrag nochmal verlängert bis Ende Juni. Ich geh mal davon aus das die jetzt nochmal verlängern würden... aber..

Jetzt hat mir mein FA bestätigt das ich ss bin.
Meine Frage nun:
Wenn ich jetzt meiner Chefin sage das ich ss bin bekomm ich dann aufgrung meines befristeten Vertrages gleich die Kündigung?
Die Firma bei der ich eingesetzt bin macht zur Zeit Überstunden ( mind. 9 Arbeitsstunden am Tag).
Das heißt meine Chefin müsste mich ja dann da rausnehmen und wenn sie nix anderes hat kündigt sie mich.

Ich würde aber so gern wenigstens bis Ende Juni arbeiten ( so lang halt der Vertrag läuft)
Dann dürfte ich aber nix von meiner ss erwähnen, dann wiederum bekomm ich aber Ärger oder?

Ach ich bin grag in einer Zwickmühle oder denke ich um 100 Ecken?
Das werden doch wohl nich schon Nebenwirkungen meiner SS sein #klatsch

Ich hoffe ich hab nicht zu chaotisch erzählt. Wäre nett wenn mir jmd seine Meinung dazu sagt.

Lg
Hainkiz

Beitrag von susannea 30.05.10 - 01:03 Uhr

Bis Ende Juni bekommst du zumindest auf jeden Fall dein Geld, denn kündigen jann sie dich nun nicht mehr ;)

Als Schwangere stehst du ja unter Kündigungsschutz. Allerdings brauchst du auch deine Schwangerschaft nicht zu erwähnen, dazu bist du nicht verpflichtet, dann greift allerdings das MuSchG nicht.

Sollte sie dir jetzt kündigen, egal warum, hast du sogar noch zwei Wochen Zeit die Schwangerschaft mitzuteilen und dann muss sie die Kündigung zurücknehmen.

Beitrag von kati543 30.05.10 - 08:10 Uhr

Du bist unkündbar. Allerdings wird natürlich dein eVertrag so sicher nicht verlängert werden, d.h. ab Juli bist du deinen Job los.
Einen befristeten AV darf man übrigens nicht immer wieder neu verlängern, das ist gegen das Gesetz. Warum verschweigst du nicht einfach deine SS bis du den neuen AV hast?Das ist völlig legal. Mach dir darüber keine Sorgen.

Beitrag von gr202 30.05.10 - 10:30 Uhr

Ich an Deiner Stelle würde nichts sagen, Ende Juni wird man noch nichts sehen können. Jeder Monat, den Du weiter arbeitest, wirkt sich positiv auf Dein Elterngeld aus. Wenn Du die nächste Verlängerung hast, kannst Du dann Bescheid sagen, gekündigt werden darfst Du nicht.

Gruß
GR

Beitrag von cleomio 30.05.10 - 13:13 Uhr

hallo,

mmmh...
ob verschweigen bei vertragsverhandlungen eine gute idee ist, weiß ich nicht.
ich finde, das hat einen schlechten beigeschmack.

wie ist denn das verhältnis mit deiner chefin?

meine freundin war letztes jahr in genau der selben situation wie du jetzt.
sie hat es gesagt und der vertrag wurde trotzdem verlängert (zumindest nochmals für ein halbes jahr)

viel glück

lg
cleo

Beitrag von manavgat 30.05.10 - 13:40 Uhr

Was ist denn das für ein Blödsinn????

Verschweigen ist ein Problem?

Was geht den AG die Schwangerschaft an? Nix!

Es hat schon seinen Grund warum der Gesetzgeber bestimmt hat, dass eine Schwangere nicht zur Mitteilung verpflichtet ist.

Gruß

Manavgat

Beitrag von hainkiz 30.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

vielen vielen Dank für die Antworten. Hmm also ich soll nix sagen. Mein Verhältnis zu meiner Chefin ist sehr gut aber ich schätz mal sie würde, wie ihr schon sagt, den Vertrag nicht verlängern wenn sie es weis.

Wenn ich es NACH der Vertragsverlängerung irgendwann sage kann sie mich dann kündigen mit dem Grund das sie keinen Einsatz für mich hat?? Oder ist es egal und der Kündigungsschutz gilt in jedem Fall ??

Vielen Dank
LG
Hainkiz

Beitrag von manavgat 30.05.10 - 13:39 Uhr

Unbedingt Klappe halten! Wenn Du einen unbefristeten Vertrag bekommen könnstest wär toll, ansonsten nimm halt die Verlängerung. Du musst den AG gar nicht informieren, notfalls bis zur Geburt nicht.

Gruß

manavgat

Beitrag von jesssy 30.05.10 - 15:05 Uhr

Hallo,

das selbe "Problem" hatte ich im letzten Jahr;-)

Mein Vertrag war befristet bis zum 31.12.2009 und ich bin schwanger geworden.

Ich habe erst die Verlängerung abgewartet und habe es dann mitgeteilt, würde ich an Deiner Stelle auch so machen.

LG Jesssy

Beitrag von sassi31 30.05.10 - 15:49 Uhr

Hallo,

die Firma darf dir wegen der Schwangerschaft jetzt nicht mehr kündigen. Da dein Vertrag aber Ende Juni ausläuft, werden sie ihn wohl eher nicht verlängern. Außer, du behältst die Schwangerschaft so lange für dich und sagst es erst nach der erneuten Verlängerung.

Gruß
Sassi

Beitrag von hainkiz 04.06.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

nochmal vielen Dank für die Antworten. So werd ichs machen. Ich sag jetzt nix bis ich meine Verlängerung in der Tasche habe.
Und dann schau ma mal :-)

Schönen Abend noch
LG
Hainkiz