starke Schmerzen nach TF (+1)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von inconnyto 30.05.10 - 07:44 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

ich muss jetzt mal hören, was ihr dazu meint:

Letzten Montag wurden mir aus >20 Follis 16 Eizellen punktiert, gestern war TF. Mo und Di ging's mir nicht so gut, bis gestern war ich aber einigermaßen schmerzfrei.

Die hCG-Spritze, die ich nach TF bekommen habe, hat grad wieder alles von vorne anfangen lassen - nur irgendwie schlimmer. Die Helferin sagte mir zwar, dass meine Eierstöcke durch das hCG nochmal angeregt würden, aber auf solche Schmerzen war ich nicht vorbereitet :-(

Ich Frage mich jedoch die ganze Zeit, ob sich meine Krümmel überhaupt bei mir einnisten wollen, wenn ich die ganze Zeit so verkrampft im Unterleib bin? ICH würde es mir in dieser Hölle momentan nicht gemütlich machen wollen :-(

Bitte sagt mir, dass meine Sorgen völlig ubegründet sind... *seufz*

LG
von Conny (PU+6, TF+1)

Beitrag von inoola 30.05.10 - 08:57 Uhr

huhu,

ich hate auch 16 EZ, 11 konnten verwendet werden, die anderen waren zu klein.

ich fand der TF war schon so schmerzhaft. er hat ja nach dem einsetzen nochmal die eierstöcke geschallt. BOAR, das tat ja soooo weh, und dazu muss man dann auch noch die ganze zeit pipi #zitter

die ersten 2 nächte nach TF waren ja sooo schlimm. ich habe fast GAR nicht geschlafen. egal welche position ich hatte, es wurde nicht besser, nichmal im sitzen oder stehen.

nach dem TF hatte ich viel mehr scherzen als nach der PU, und das obwohl es bei der PU einen kleinen zwischenfall gab, weil ich wärhernd der vollnarkose den arzt getreten habe#schein, und er mit der nadel abgerutscht ist. (zum glück ist, soweit ich weiß, alles heile geblieben)

ich sollte dann einige tage in die klinik, bzw ins krankenhaus gehen, und mir da infusionen abholen. ich glaube wegen füssigkeit.
also ich empfehle dir: viel, viel, viel trinken. und auch viel, viel pipi machen, ne volle blase tut ja auch weh.

bei TF+9-10 hatte ich dann nachts eine SB :( und ich habe soo geweint, und meinen schatz geweckt, ich dachte, das alles vorbei ist. und ich habe mich geweigert je wieder aufzustehen, damit die kleinen nicht raus fallen.
mein schatzi ist dann an den pc gegangen, und hat gegooglet und was über einnistungsblutung gefunden. erst nachdem er mir das gezeigt hat, bin ich wieder aufgestanden.
bei tf+12 war ich dann zum BT und ich hatte 136!!! also gerade eben schwanger :) freu
und es sind sogar zwillinge. in 10 tagen ist es soweit, dann sind sie schon fertig ausgebrütet #verliebt junge und mädchen

ich drück dir ganz gnaz doll die daumen, ds es bei dir auch so läuft!
und das dein aua schnell wieder weg geht.

alles gute inoo #herzlich

Beitrag von inconnyto 30.05.10 - 12:55 Uhr

Hallo inoo,

danke für deine Worte, die sind ja schön aufmunternd :-D Ich hoffe einfach mal, dass meine Geschichte ähnlich klingen wird...

Liebe Grüße und dir alles, alles Gute für dich und deine Zwillis!!! Wow... :-)

Conny

Beitrag von chez11 30.05.10 - 10:13 Uhr

Hallo

das ist ganz normal durch das brevactid, jedoch muss ich sagen das ich nicht verstehe wie du das mit so vielen Follis überhaupt bekommst, denn die gefahr einer überstimmu ist ja doch enorm.

bei uns bekommen das nur die Patienten die nicht mehr als 10 follis zur PU hatten.

wenns nicht auszuhalten ist fahr in die Klinik.

lg#herzlich

Beitrag von inconnyto 30.05.10 - 13:00 Uhr

Liebe Chez,

danke für deine Antwort. Du kennst das ja sicher: eigentlich weiß man es und hat diese Fragen selbst schon mehrfach beantwortet, aber irgendwie setzt es bei einem selbst dann doch aus... :-( ;-)

Warum mir das Brevactid gespritzt wurde, weiß ich natürlich nicht... Beim US der Eierstöcke vor dem TF war der Arzt sehr zufrieden mit ihnen. Da ich ja zu dem Zeitpunkt auch nicht mehr wirklich Schmerzen hatte, hatten sie sich in den 5 Tagen seit PU vielleicht schon so weit erholt, dass er keine Bedenken mehr hatte, hCG nachzuspritzen??

Ich hoffe, dass es besser wird... ansonsten komm ich an der Klinik nicht vobei (wollte morgen eigentlich mal wieder arbeiten gehen).

Danke, LG und auch für dich alles Gute!!!
Conny