Nähen oder Klammern?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrina.2 30.05.10 - 09:50 Uhr

Hallo!

In unserem Krankenhaus kann man sich aussuchen, ob man bei einem Kaiserschnitt genäht oder geklammert werden möchte. Was findet Ihr besser? Und beim Nähen sind das selbstauflösende Fäden oder welche, die gezogen werden müssen? Oder ist Klammern angenehmer?

Danke für Eure Meinung!

LG
Sabrina

Beitrag von dascha81 30.05.10 - 09:52 Uhr

Ich wurde geklebt!

Beitrag von emmy06 30.05.10 - 09:52 Uhr

warum fragst du nicht alles unter EINEM namen und in EINEM posting?

Beitrag von yale 30.05.10 - 09:53 Uhr

Ich wurde beidemale genäht beim ersten müsste der faden gezogen werden nach 10 - 14 tagen und beim 2 waren es selbstauflösende fäden.

Zu dem klammern kann ich nix sagen kann mir aber vorstellen das es weitaus unangenehmer ist als ein faden

Beitrag von meram 30.05.10 - 10:27 Uhr

Ich bin nach meiner Eileiter-OP (ähnlich große Bauchwunde wie Kaiserschnitt) geklammert worde und fand es nicht so angenehm. Die Klammern wurden in ziemlich großen Abständen gesetzt und mussten nach 7 Tagen rausgenommen werden, weil sie sich sonst entzündet hätten. Ich hatte danach immer Angst, dass die Wunde wieder aufgeht, weil nur so wenig Zeit vergangen war... Befreundete Ärzte meinten dann, dass Klammern halt schneller geht und die Ärzte das deswegen gerne machen. Wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich eher nähen wählen. Wegen den Fäden, frag doch nochmal nach!

Beitrag von hardcorezicke 30.05.10 - 10:28 Uhr

ich wurde genäht.. die ganze bauchdecke wird in 4 schichten genäht.. 3 schichten die sich selbst lösen und die äusseren fäden wurden gezogen..
ich hatte rechts und links wie so nen knopf der den faden hielt... eine seite wurde abgescnitten.. auf der anderen seite wurde der ganze faden im ganzen gezogen.. tat nicht weh... sogar besser als wenn sie stück für stück die fäden ziehen.

LG

Beitrag von kuschel022 30.05.10 - 11:20 Uhr

Ich wurde auch geklebt und es ist nur ein Hauch deiner Linie zu erkennen und hat wunderbar gehalten!!!

Mfg

Beitrag von kuschel022 30.05.10 - 11:22 Uhr

Ansonsten würde ich nähen bevorzugen!!!!!!!!!!!!!!!!
Mfg

Beitrag von marquise 30.05.10 - 17:31 Uhr

Bei mir wurde die letzte Naht geklammert. Klammern wurden nach 6 Tagen entfernt ... angenehm war's nicht. Man kommt sich so vor, als ob der Arzt mit einem Tacker unterwegs war und nun mühsam versucht, seine Tackerversuche zu entfernen.

Zur Naht kommen dann halt noch die Punkte von den Klammern. Die verschwinden dann aber auch relativ schnell und sind nun nur noch ganz ganz wenig zu erahnen.

Die schöneren Nähte sollen aber die genähten sein. Die geklammerten können eher wulstig werden.