frust und neid...muss das immer sein?

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von motte1986 30.05.10 - 11:38 Uhr

hallo!

ich frag mich schon seit einiger zeit, ob es hier eigentlich nur noch frusties gibt....

aktuell wieder der eurovision song contest: ob die junge dame hüpft oder sich bewegt, wie ein bewegungslegastheniker oder nicht ist doch wurscht. ob die oxford-english oder american-kauderwelsch-english spricht oder singt ist doch wurscht.

fakt ist, sie hat gewonnen...

muss man da auf den menschen, die sich freuen, rumhacken, ob die das lied jetzt mochten oder nicht?




zugegeben, ich mag menowin nicht, singen kann er. auch wenn es nichts weltbewegendes FÜR MICH ist, aber er kann singen. muss man da auf seinem privatleben rumhacken? ich will jetzt keine fans verletzen, aber er wird ja keine 30 jahre im geschäft sein. das sind sie alle nicht, die lieben casting-fritzen und gut ist. lasst den "fans" doch ihren hype und ende. was muss man da ausfällig und gemein werden?



fussball: ob jetzt 50%der fans wirklich was von fussball verstehen oder nicht, die bei der WM wie die faschingsclowns rum rennen ist doch pups egal. die machen stimmung, sind friedlich und freuen sich ihres lebens.
sie belästigen ja in der regel niemanden, freuen sich auf tolle stimmung, sind daran beteiligt. warum muss man ihnen dann das recht auf party absprechen?

wenn man sich mal fürchterlich und nicht nach der deutschen rechtssprechung über eine brutale mutter aufregt, die ihrem kind schreckliches antut und ihr die pest an den hals wünscht. gleichzeitig aber nie sich gegen den staat ausgesprochen hat oder verfassungsfeindlich wurde, ist man geistesgestört, krank, gehört in die klappse und ähnliches.

es gibt viele solche beispiele, ich frag mich immer nur, warum man immer gleich so ausfällig werden muss?!
und das beste: es geschieht immer unter dem deckmantel der meinungsfreiheit. leute, benehmen ist aber ebenso wichtig....das vergessen manche.

klar, kann man sich mal fürchterlich aufregen oder mal seine negative meinung rauslassen, aber man kann aus ner mücke auch nen elefanten machen....


mensch kinder, habt euch lieb, knutscht euch mal und trinkt nen tee, dann werden manche auch wieder ruhiger!!!!




lg

Beitrag von mamavonyannick 30.05.10 - 11:41 Uhr

Da sag ich nur:Typisch deutsch (war ja mal anderer Meinung, aber eines Besseren belehrt).

Frag mich wirklich, ob andere Länder sich auch selbst so mies machen, wenn sie z.B. den Songcontest gewinnen.

vg, m.

Beitrag von motte1986 30.05.10 - 11:45 Uhr

jepp....

widerlich ist das hierzulande oft....

egal was ist, alles wird schlecht gemacht. ob der sieg für deutschland (in 20 jahren frägt keiner mehr, WIE wir gewonnen haben) oder ein 3. platz bei der WM2006...da frägt auch keiner mehr, wie und warum wir gewonnen haben. wir haben gewonnen.

ich finds total cool, das lena heute groß gefeiert wird in hannover, so wäre es in anderen ländern auch.

ich versteh das nicht. spätestens seit 2006 können wir wieder einen nationalstolz haben, aber gemotzt wird trotzdem...

spaß gibts hier keinen...wie gesagt, ich mag weder alexander, noch menowin oder merzahrd (wird der so geschrieben???), aber mei, lassts denen doch paar kröten verdienen und ende...
nächstes jahr bekommen die fans frischfleisch und alle sind wieder happy. bis auf die paar frusties...

der witz ist aber, dass oft die motzen und meckern, die ansonsten über bild-niveau nicht raus kommen#rofl

lg

Beitrag von emmapeel62 30.05.10 - 12:08 Uhr

Typisch Urbia wohl eher ...oder glaubst Du, dass in anderen Foren, wo z. B. 95 % Männer schreiben, so ein Gezicke und Neid herrscht - definitiv NEIN !

Auch herrscht in anderen Foren nicht so ein Gezicke und Geltungsbedürfnis wie hier.

Beitrag von halbling 30.05.10 - 12:16 Uhr

Da hast du aber Recht!!:-D
Die Männer bringens halt auf den Punkt und das andere männliche Gegenüber nimmts dann locker auf und gibt evtl. noch ne knackige Antwort zurück und gut ist!
Schlimm die Weiber..............#augen

Beitrag von emmapeel62 30.05.10 - 12:20 Uhr

Ich bin seit vielen Jahren hier, aber so oft wie hier muss man sich in keinen anderem Forum fremdschämen ;-)

Beitrag von der.maulwurf 30.05.10 - 18:07 Uhr

Wenn Urbia doch so peinlich und anscheindend unter deiner Würde ist, warum glänzt du hier dann mit deiner Wertvollen Anwesenheit?
Dann such dir doch ein Forum ohne die ganzen Harz4ler, Unerschichtler
Bildzeitungs-Thrash-TV-Gucker, NUG's und wie sie noch alle so gern betitelt werden.....#cool

Es zwingt dich ja keiner hier zu bleiben....#winke

Beitrag von mamavonyannick 30.05.10 - 12:48 Uhr

Geh mal zu web.de schauen. Du wirst dich wundern, was dort abgeht, wo sich eben nicht nur Frauen tummeln. Es wird gepöbelt, beleidigt und mies gemacht, genau wie hier.

Beitrag von motte1986 30.05.10 - 12:53 Uhr

bei gmx.de genauso.

"dieses assoziale dreckspack", "spacken", etc. und da gibts leider nichtmal admins, die das dann löschen.

grauenhaft.

lg

Beitrag von halbling 30.05.10 - 12:13 Uhr

Hallo!
Ich geb dir völlig recht!!
Fakt ist:sie hat gewonnen!
Fakt ist:Die Frusties die hier unterwegs sind haben mit dem Forum einen idealen Platz gefunden um ihrem Ärger,Frust,und ihrer Unzufriedenheit Luft zu machen!
Klar ist man mal gefrustet aber sich dann irgendein "unschuldiges" Opfer auszusuchen macht auch keinen Sinn....#kratz
aber wie schon gesagt:Das sind dann DIE Leute die es echt nötig haben,sich wichtig zu machen und mal nebenbei:
Es geht hier doch "nur" um den ESC und da spielt persönlicher Geschmack eben eine Rolle.
Anders zugehen darf es bei wirklich wichtigen Themen!
LG
Alex

Beitrag von motte1986 30.05.10 - 12:45 Uhr

richtig!

ich mag dieses einheits-gesinge von bohlens schützlingen auch nicht. weils einfach langweilig und immer das selbe ist. meine meinung. aber ich muss nicht auf den kandidaten rumhacken. die versprechen sich auch nur den durchbruch und ein bisschen erfolg. also: lassen wir sie doch, mal sehen, wie lange sie sich halten.

lena und das lied mochte ich die ganze zeit und freu mich für sie und für raab und für deutschland. ist doch super! hätten wir mit waddehaddedudeda gewonnen, wäre deutschland das versagerland, das zu dumm ist, gute musik zu schreiben. gestern fand es europa gut und darauf können wir doch stolz sein.

ja, es sind hier einfach zu viele hobbyanalytiker unterwegs, die manchmal nicht von 12 auf mittag denken können, aber mitreden wollen.
wehe, es ist mal einer anderer meinung, kann man nur noch beschimpfen, weil man ansonsten nix auf dem kasten hat....

lg

Beitrag von der.maulwurf 30.05.10 - 12:32 Uhr

*Lol*

Zuerst ist es der Neid, und jetzt ist man auch noch gefrustet
nur weil man gewisse Peronen einfach unsymphatisch findet, oder deren
Musik nicht mag. Leute überlegt doch mal was ihr hier daherbabbelt!!!

Ihr habt doch sicher auch so Kandidaten in eurem Leben die ihr nicht mögt
weil sie einfach nicht auf eurer Wellenlänge sind, oder euch schlichtweg unsymphatisch sind. Sagt ihr dann auch über euch selbst:

"Uiiii was bin ich neidisch und gefrustet, nur weil ich den und die nicht mag"?

Wohl kaum.#cool

Beitrag von motte1986 30.05.10 - 12:41 Uhr

nein, es geht nicht darum, dass man gewisse personen unsympathisch findet, sondern dass man dann niveaulos und völlig frei jeglichen benehmens und jeglicher akzeptanz und respekt anderen menschen gegenüber seinen dümmlichen senf abgeben muss, der einfach nur beleidigend ist.

warum regen sich denn alle über die nullen bei DSDS auf, gucken es aber trotzdem? damit sie was zum stänkern haben.

man muss nicht alle und jeden mögen, aber man kann auch niveau behalten.

neid und frust kommt dann nur, wenn man es nicht akzeptieren kann, dass andere gewisse leute gut finden und man dann seinem frust niveaulos platz machen muss.

Beitrag von 96kati 30.05.10 - 12:53 Uhr

"nein, es geht nicht darum, dass man gewisse personen unsympathisch findet, sondern dass man dann niveaulos und völlig frei jeglichen benehmens und jeglicher akzeptanz und respekt anderen menschen gegenüber seinen dümmlichen senf abgeben muss, der einfach nur beleidigend ist."

Danke! #pro

Beitrag von metalmom 30.05.10 - 15:01 Uhr

Wie gut, dass DU so viel Niveau hast. Merkste selber, ne?

Beitrag von 96kati 30.05.10 - 15:16 Uhr

Beleidigen ist eine Spezialität von dir!

Ärmlich!

Beitrag von metalmom 30.05.10 - 15:20 Uhr

#gaehn

Beitrag von der.maulwurf 30.05.10 - 13:19 Uhr

neid und frust kommt dann nur, wenn man es nicht akzeptieren kann, dass andere gewisse leute gut finden und man dann seinem frust niveaulos platz machen muss.

Wo hab ich denn bitteschön geschrieben, das ich NICHT akzeptiere
das andere Leute Lena GUT finden? Nirgendwo!!!
Weil es mir total schnurz ist wer, und wieviele sie gut finden.
Jeder wie er denkt.

Ich wollte gestern in meinem Thread nur meine Genervtheit zum Ausdruck bringen weil ich an dem Tag überall nur noch das Lied gehört habe.
Überall kamen Reportagen und Storys über sie.
Es hat einfach genervt. Mehr nicht.

Dabei geht es überhaupt nicht um Neid, Frust oder darum das sie Abitur hat noch über sonstige Sachen die sich hier alle zusammenspinnen.
Es ging einfach nur schlichtweg darum, das ich das Lied langsam nervig finde und sie mir noch dazu eh unsymphatisch ist.

Gruß Mauli



Beitrag von emmapeel62 30.05.10 - 14:17 Uhr

"neid und frust kommt dann nur, wenn man es nicht akzeptieren kann, dass andere gewisse leute gut finden und man dann seinem frust niveaulos platz machen muss. "

Das sagt ja gerade die richtige http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=1&tid=2654371

Beitrag von der.maulwurf 30.05.10 - 14:44 Uhr

Das sage ich ja garnicht.#augen
Es war ein Zitat meiner Vorschreiberin.
Ich habs nur vergessen als Zitat zu kennzeichnen#aha

Beitrag von emmapeel62 30.05.10 - 14:48 Uhr

Gut, dass du das klarstellst ... denn von dir hätte ich solche Worte auch nicht erwarten, würde es ja eine gewisse Selbstreflektion bedeuten...

Beitrag von der.maulwurf 30.05.10 - 14:57 Uhr

Du meinst wohl "erwartet";-)

Naja was hier allerdings gewissen Leute von mir erwarten oder nicht, interessiert mich reichlich wenig.#kuss

Beitrag von emmapeel62 30.05.10 - 15:11 Uhr

Du musst nicht extra betonen, dass du kein Benehmen / Manieren etc. hast :-D

Beitrag von metalmom 30.05.10 - 15:16 Uhr

Nur weil man für seine eigene Meinung einsteht und es nicht nötig hat, dass der Mob es abgesegnet, heisst das noch lange nicht, dass man kein Benehmen und keine Manieren hat.
Ich bin jedenfalls froh, dass hier vereinzelt noch Leute mit Rückrad und eigener Meinung vertreten sind. Leute, die keine Probleme damit haben, ihre Ansichten gegen die breite Masse zu vertreten. Leute, denen es nicht ausmacht wenn sie mit ihrer Meinung anecken.
Deine Arroganz kannst Du direkt mal an den Hut kleistern. Und den Smiley direkt daneben.
Go, maulwurf, go!

Beitrag von emmapeel62 30.05.10 - 16:21 Uhr

Du schreibst also auch Postings in der Art: "Boooah die Alte geht mir auf den Sack" ... verstehe !

In dieser Diskussion geht nicht darum, das man anderer Meinung ist, sondern eher darum, wie man das ausdrückt #aha